23.02.12 22:10 Uhr
 2.550
 

Umdenken bei Aldi: In Zukunft verstärkt Markenartikel im Angebot (Update)

Der Erfolg der Mitbewerber hat beim Discounterriesen Aldi offensichtlich für einen Schwenk in der Unternehmensphilosophie gesorgt. So will man wie die Konkurrenz in Zukunft vermehrt Markenprodukte anbieten.

Damit will man wieder mehr Kunden in die einzelnen Filialen locken. So laufen die Gespräche mit mehreren großen Marken angeblich schon auf Hochtouren.

Während es bei Aldi Nord bislang fast keinerlei Markenartikel gibt, sind bei Aldi Süd schon jetzt einzelne Markenartikel von zum Beispiel Ferrero oder auch Danone.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Update, Zukunft, Angebot, Aldi, Umdenken
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 23:08 Uhr von kloetenpony
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
So gut wie fast alle: Produkte sind bereits von den großen Markenherstellern und sind genauso gut wie die "echten" - nur mal so...
Kommentar ansehen
23.02.2012 23:36 Uhr von AdiSimpson
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich aldi produkte neukauf ist real der netto preis minimal teuerer als im kaufland plus penny ...
Kommentar ansehen
23.02.2012 23:50 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Entsprechend teurer wird´s: Mal sehen, wie lange Aldi diese Strategie beibehält.
Denn der gewöhnliche Kunde, der auf den Cent hinterm Komma achten muss, wird schon registrieren, dass es plötzlich teurer geworden ist.
Kommentar ansehen
24.02.2012 00:08 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@adi: ymmd :D

Topic: Im Aldi Nord letztens den leckeren LeGruyere und Appenzeller Käse entdeckt. Zwar je nur eine Sorte, aber die Richtung stimmt, ich war selbst ganz überrascht so leckeres da zu finden :)
Kommentar ansehen
24.02.2012 00:21 Uhr von Creme de la Creme
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
nicht gut: ALDI ist der einzige Discounter, bei dem ich weiß, dass auch die Noname-Sachen gut sind. Die Schokolade von ALDI schmeckt mit Abstand besser als der Noname-Kram von Lild und Penny. Bei den Joghurts etc ist es das gleiche. Selbst die Unterwäsche von Enrico Mori, die ALDI Nord ab und zu hat, ist gut.

Bei Aldi kann man sich darauf verlassen, dass eine gute Vorauswahl getroffen wird. Das war dann im Regal steht, ist gut, egal was für ein Name draut steht.

[ nachträglich editiert von Creme de la Creme ]
Kommentar ansehen
24.02.2012 00:35 Uhr von MC_Kay
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Marken: Ich verstehe die Problematik nicht.
Bei Aldi kann man sehr viele Sachen kaufen, die "Markenartikel" sind! Steht zwar nicht immer direkt die Marke drauf, aber wenn man schaut, wo und wer das hergestelt hat, stellt man schnell fest, dass dieses Produkt von einem "Markenhersteller" produziert wurde.
Wenn er nicht direkt drauf steht, dann über den Herstellercode in dem ovalen Feld.

z.B.
Der Joghurt, der wie Froop ausschaut ist Froop. Heißt bei Aldi nur anders.
Oder diese Pralinen (Vollmilch, Dunkel und Weiß) sind von Duc d´O.
Schokolade ist oftmals von Rausch (Peine/Berlin)
Stapelchips sind von IBU.

Man muss auch mal durch den Laden gehen und mit "Marken" vergleichen. Der Aldi ist voller Marken! Nur sieht bzw. erkennt man sie nicht, weil sie eben anders ausschauen.

Das Problem bei Aldi ist ein anderes.
Früher war es noch ein Kampf wenn es bei Aldi-Aktuell Computer, Laptops, Fernseher, etc. gab.
Heute interessiert es so gut wie keinen mehr. Fast jede Woche ist sowas im Programm. Das normale für den Haushalt wie Waschmittel ist dort oftmals zu teuer oder es gibt allgemein keine interessanten Angebote mehr.
Kann auch sein, dass der Makrt gesettigt ist, aber jede Woche "Aldi-Aktuell" ist etwas zu oft.

OK, Lidl hat sowas auch, sogar zwei mal die Woche, aber die Sachen sind wenigstens interessant und mal was neues.

Edit:
Obendrein gibt es schon sehr viele Alternativen.
Bei uns gibt es 3 JaWoll Filialen.
Die haben günstig Fleisch, Wurst, Käse, Schokolade, Unterwäsche, Kleidung, Bettwäsche, etc.
Letztens bei denen die großen Tafeln Milka 200g/300g zu je 50cent gekauft.
Oder Maggi/Erasco Ravioli und Suppen. Jede Dose für 80cent.
Salami von Wiltmann unsortierte Scheiben für 2 Euro das Kilo.
Kasselerscheiben 1 Euro pro Kilo.
Gewürze von Fuchs 10 cent pro Glas/Dose.
3001mL Flaschen "Red Bull" (steht im Hersteller) für 1,50 Euro die Flasche.
Wenn man durch den Laden geht, kann man da so verdammt viele Sonderangebot einheimsen, dass man zuhause garnicht mehr weiß wohin damit.

Die Produkte sind entweder
- Restposten
- Für das Ausland herstellt
- Eventaufkleber drauf (Fussball WM z.B.)
- Zur Einstellung der Schneidmaschinen bei den Herstellern verwendete Nahrung (Salami)
- Kurz vor Ablauf MHD (meist 3 Monate davon)
- Lagerauflösungen
- Geschäftsauflösungen
- Räumungsverkäufen
- etc.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
24.02.2012 02:41 Uhr von DerMaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Produkte bei Aldi sind oft doch sogar direkt vom "Markenhersteller" produziert und bloß anders verpackt oder bedruckt als das Original.
Kommentar ansehen
24.02.2012 03:49 Uhr von Twaini
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das problemliegt doch ganz woanders: das Aldi die Kunden weg rennen, nämlich deren Preis eunterscheiden sich kaum noch zu anderen Discounten oder diverse andere Geschäfte. Ja ich habs selbst probiert,mittlerweile kann ich sogar einige Artikel günstiger im Edeka Markt erstehen als beid er Aldi Filiale und das dann teils sogar als Marken Produkt!

Hab da eh gerade mal nen kleines nettes beispiel für ein selbst erlebte Situation bei Aldi, Cervelatwurst von mir persönlich ganz gern dort gekauft,plötzliche verteuerung von 85 auf 95 cent. Und keien 14 Tage später bot man sie als Angebot an für den Preis von 88 cent, sry da fühle ich mich als Kunde dermaßen verarscht.

Aldi hat bei einigen Produkten mit den Preisen ordentlich angezogen, ob das nun was mit dem Tode einer der beiden Aldi Brüder zu tun hat weiss ich nicht, jedoch wenn man alle sverteuert braucht man sich nicht wundern wenn die Kunden rennen gehen. Da werden auch Markenprodukte keine änderung herbei führen, lieber gute NoName Produkte als teure MArken Artikel plus teure NoName Artikel.


Aldi hat meiner Meinung nach wie viele auf den Raffgier Modus gestellt und genau das werden sie nun büßen, mich persönlich haben sie als Kunden verloren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?