23.02.12 19:14 Uhr
 2.952
 

Schweden: Mann der zwei Monate in seinem Auto lebte will wieder zurück (Update)

Vor kurzem sorgte ein Mann aus Schweden für Schlagzeilen, weil er angeblich zwei Monate in seinem eingeschneiten Wagen gelebt hatte. Nun, wo er im Krankenhaus wieder zu Kräften gekommen ist, plant er offenbar eine Rückkehr zu seinem Wagen.

Ein Polizist hatte ihn gefragt, was er nach seinem Krankenhausaufenthalt machen wolle, da bekam er diese Antwort. Eben dieser Polizist war es auch, der den Mann aus seinem Wagen gerettet hatte. Das kuriose: Der Mann wehrte sich gegen seine Rettung.

Angeblich soll er alles verloren haben, was seinen Ausstieg aus dem alltäglichen Leben erklären könnte. So hat ihn seine Freundin verlassen, er musste sein Eigenheim aufgeben und soll dazu einen riesigen Berg Schulden haben. Die Polizei hält die Geschichte mit den zwei Monaten im Auto für wahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Update, Schweden, Rückkehr
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 19:39 Uhr von Strassenmeister
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
"Die Polizei hält die Geschichte mit den zwei Monaten im Auto für wahr.""

Ich nicht!
Kommentar ansehen
23.02.2012 21:24 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ strassenmeister: dito

... allerhöchstens, wenn er sich vorher mit klamotten, essen und trinken eingedeckt hat, also jede menge dosenfutter etc. und dann noch vielleicht ab und zu den motor angeschmissen hat um sich zu wärmen...

aber selbst dann ist die geschichte doch sehr, sehr dünn.

wenn man sich vorbereitet könnte es vielleicht tatsächlich realisierbar sein, aber dann sind alle artikel darüber eine bisherige lügengeschichte, da es dort ganz anders beschrieben wurde. dann wiederum hat man wohl nur die aussagen des mannes selbst als basis für jegliche information.
Kommentar ansehen
23.02.2012 22:37 Uhr von abymc1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso regt sich keiner über das kleine bild auf?
würde gerne mal wissen wie es genau dazu kam das er sich einschneien lassen hat... ich wäre zu fuss weiter :)
Kommentar ansehen
23.02.2012 23:36 Uhr von theTemplar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: Es ist für einen Menschen möglich 2-3 Monate ohne Nahrung auszukommen. Dabei bilden sich zwar Fett, Muskeln und auch Organe soweit zurück, dass der Mensch nur noch in einer Art "Winterschlaf" lebensfähig ist.
Kommentar ansehen
24.02.2012 01:25 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann oder Maus? Maus, ganz eindeutig.

Der ist bestimmt zum Sterben in dem Auto gewesen.

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]