23.02.12 16:59 Uhr
 275
 

Trotz angespanntem Verhältnis: Junge Griechen lernen begeistert deutsche Sprache

Momentan steht es nicht zum besten mit dem deutsch-griechischen Verhältnis, Nazi-Karikaturen und Beschimpfungen der deutschen Regierungen sind in den Medien zu finden.

Doch die Deutsch-Kurse des Goethe-Instituts in Athen ficht dies paradoxerweise nicht an, die jungen Leute wollen begeistert die deutsche Sprache erlernen.

"Die meisten, die zu uns kommen, sind junge Studenten oder Akademiker und sie tun was sie können um ihre beruflichen Qualifikationen zu verbessern", erklärt Rüdiger Bolz, Leiter des Goethe-Instituts, den scheinbaren Widerspruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Griechenland, Universität, Sprache, Verhältnis
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 17:21 Uhr von CommanderRitchie
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Was soll das Diese Hellas-Hetze ist doch echt zum Kotzen.....
Was hat das jetzt mit der griechenland-Krise zu tun ??
Deutsch haben die wohl auch vor der Krise gelernt.
Mann sollte diese Populistische Presse in Griechenland nicht auf die allgemeine Bevölkerung dort übertragen !!
Das Elend dort haben die Staatsdiener zu verantworten !!
Die lernen ja wenigstens noch ne Fremdsprache mit Begeisterung.
So mancher Deutsche ist ja noch nicht einmal in der Lage, anständig der deutschen Sprache mächtig zu werden.....
Oder anders gesagt.... viele "Griechenland-Urlauber" aus Deutschland sollten froh sein, dass die da Deutsch verstehen..... weil viele Deutsche ja zu blöde sind, eine internationale Sprache wie Englisch überhaupt zu lernen !!
Also.... mal schön "Geschmeidig" bleiben mit euren Hetzer-News und Kommentaren.......

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
23.02.2012 18:44 Uhr von thatstheway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ CommanderRitchie: sieh es mal von der lustigen Seite,
die lernen nur Deutsch damit sie uns im Fall des Falles besser beschimpfen können.
Aber Spaß beiseite, die Ein- bzw. Bewohner Griechenlands können für den Schlamassel nicht viel, bis auf ein paar Ausnahmen ; auch denke ich das viele Politiker nichts von den Plänen bzw. Spielchen der Banken und Geldmagnate wussten, auch hier gibt es Ausnahmen ; aber unterm Strich werden die nie gefunden die ihr eigenes Land in den Ruin getrieben haben.
Auch in der BRD ist bzw. wird es schwierig sein unter den Politmarionetten einen Schuldigen zu finden der am Untergang der BRD bastelt, langsam, ja schleichend, aber sicher geschieht das.
Kommentar ansehen
23.02.2012 22:38 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst lernen sie singen: "Hey Boss, ich brauch mehr Geld!" von Gunter Gabriel, "Wo is mein Jeld" von Helga Hahnemann, "Geld oder Leben" von der EAV, "No Money, mo problems" von Notorious BIG und natürlich "Money,Money, Money" von ABBA :-D Ok, Spaß beiseite.
Natürlich können die meisten Griechen nix für den ganzen Schlamassel, sie haben lediglich das ausgenutzt,was der Staat überhaupt erst ermöglicht hat. Glaubt man der Presse,war es bisher ein Kinderspiel, in Griechenland Steuern zu hinterziehen und es gab oft genug sogar Sonderprämien für eigentlich selbstverständliche Tätigkeiten. Sein wir doch mal ehrlich: Wer von uns könnte reinen Herzens sagen, da nicht in Versuchung zu geraten und die Kohle mitzunehmen ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?