23.02.12 16:57 Uhr
 1.461
 

USA: Neunjährige musste als Strafe drei Stunden ums Haus rennen - Nun ist sie tot

In Alabama in den USA ist nun ein neunjähriges Mädchen gestorben.

Weil sie eine Tafel Schokolade ihrer Großmutter aß, wurde sie zur Strafe von ihr und ihrer Stiefmutter gezwungen, drei Stunden um das Haus zu rennen. Später am Abend bekam das Mädchen Krampfanfälle und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie wenig später starb.

Erste Untersuchungen ergaben, dass sie stark dehydriert war. Durch die Anstrengung und die Dehydrierung geriet ihr Elektrolythaushalt an einen Punkt, an dem sie nicht mehr Überleben konnte, so der Bezirksstaatsanwalt. Es wird nun Anklage wegen Mordes erhoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mädchen, Haus, Strafe, Rennen
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 18:00 Uhr von muhkuh27
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
hoffentlich: Hoffentlich gibts Lebenslänglich. Und jeder im Knast soll den Grund erfahren.

In Deutschland gäbs bestimmt 2 Jahre auf Bewährung wegen Verletzung der Aufsichtspflicht oder so ähnlich.

[ nachträglich editiert von muhkuh27 ]
Kommentar ansehen
23.02.2012 18:00 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wär sie man besser von zu Hause weggelaufen!
Kommentar ansehen
23.02.2012 18:01 Uhr von mike19
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Bi-Ba: Ja sicher, mit 9 Jahren kommt man auf die Idee, ne...
Kommentar ansehen
23.02.2012 19:01 Uhr von Jaecko
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"Dehydrierung" war das unter Garantie nicht.

Das gesuchte Wort heisst "Dehydratation".
"Dehydrierung" ist die Abspaltung von Wasserstoff
Kommentar ansehen
23.02.2012 23:32 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Armes Kind aber typisch USA.
Kommentar ansehen
24.02.2012 06:48 Uhr von b4ph
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mord ? Totschlag: Das "homicide" aus dem Original kann beides bedeuten, Totschlag macht hier aber wesentlich mehr Sinn. Mord wäre es, wenn die Großmutter sie vorsetzlich 3 Stunden ums Haus hätte laufen lassen, DAMIT sie stirbt.
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:12 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eines muss man den USA aber lassen: Täter kommen nicht ungeschoren davon. Hier wär ne kleine Geldstrafe, vielleicht 10 Sozialstunden und gut is. Ob Mord oder Totschlag, in den Knast gehts dort so oder so. Wegen einer Tafel Schokolade das Kind so zu malträtieren. Die muss das Kind eher gehasst haben, hier würde wegen ner Tafel Schokolade keiner nen Aufstand machen. Mal ein paar ernste Worte reden oder so, aber das wars dann auch.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?