23.02.12 16:20 Uhr
 1.398
 

Ludwigshafen: 13-Jähriger überfällt maskiert und bewaffnet eine Tankstelle

Eine denkwürdige Straftat hat sich am gestrigen Mittwoch in Ludwigshafen ereignet. Mit einem Kapuzenpullover vermummt und einer abgebrochenen Bierflasche drohend stürmte ein erst 13-Jähriger eine Tankstelle.

Er forderte von der Kassiererin das Geld aus der Kasse. Ein in der Tankstelle anwesender Kunde bekam den Vorfall mit und konnte den Jungen überwältigen.

Dann hielt er ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Tankstelle wurde erst vor wenigen Tagen Ziel eines ähnlichen Überfalls, die Polizei geht davon aus, dass es der gleiche Täter gewesen sein könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Überfall, Tankstelle, Ludwigshafen
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 16:33 Uhr von Copykill*
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit das unsere Politik / Justiz erkennt, das auch Menschen unter 14 Jahren Strafmündig sind.

Notfalls muss man die geistige Reife untersuchen lassen, und dann sollten auch diese "Möchtegern Gangster" entsprechend verurteilt werden.
Und wenn die es erst mal nur an 8 Wochenenden, Hundescheisse von Städtischen Wiesen entfernen.

Aber so ganz ohne Strafe wird das langsam ein Witz.
Klauen, Rauben, Überfallen, Zerstören und das alles ohne folgen.
Kommentar ansehen
23.02.2012 16:50 Uhr von Tolado11
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Straftat: war bestimmt kein Jungenstreich, wie viele Richter das sehen.
Er sollte eine Strafe bekommen, die wenigstens halbwegs angemessen ist!
Kommentar ansehen
23.02.2012 17:35 Uhr von saccara2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind halt die Kinder die unsere Politiker mit ihrer bildungs- und familienfeindlichen Politik hervorbringen! Die falschen Ideale! Und das wird einfach hingenommen! Es wird doch überall sugeriert das man nur als Arschloch was erreicht! Alle wollen nur noch gerne Gangster werden, Dealer oder was weiß ich....
Kommentar ansehen
23.02.2012 18:00 Uhr von Serverhorst32
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
13 = strafunmündig: Das heisst er lacht sich ins Fäustchen, und kommt nächste Woche wieder.

Allerdings muss der Typ der ihn überwältigt hat aufpassen, der kann nämlich ganz schnell eine Anzeige wegen Körperverletzung/Missbrauch von Kindern bekommen!
Kommentar ansehen
24.02.2012 00:40 Uhr von Logikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der "Kleine": wird wohl recht angenehm davonkommen.
Der Knüller wär aber noch gewesen wenn der 13-jährige sich heftig gewehrt hätte und der eingreifende Helfer ihn dabei ein wenig angekratzt hätte.
Dank unseren Richter würde dieser dann eine saftige Bestrafung bekommen. Zivilcourage wird oft zu Ungunsten der mutigen Personen nicht anerkannt und dann werden sie wegen Körperverletzung verklagt.

Hier sollte sich das Denken doch möglichst bald ändern.

[ nachträglich editiert von Logikus ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?