23.02.12 15:00 Uhr
 995
 

Bigfoot-Jagd nun mit High-Tech-Drohnen

Auf der Suche nach dem legendären Bigfoot werden neue Technologien eingesetzt. Im Rahmen des "Falcon Project" setzt man nun auf unbemannte Luftschiffe.

Zunächst sind die Drohnen allerdings noch auf der Suche nach einem mutmaßlichen Mörder. Sie verfügen über Kameras, die in der Lage sind, im infraroten und thermalen Wärmebildspektrum zu filmen.

Möglich wurde diese Aktion, nachdem man eine 200.000 US-Dollar Finanzspritze erhalten hatte. Die Wissenschaftler hoffen, somit endlich einen Beweis für die Existenz Bigfoots erbringen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Kamera, Jagd, Drohne, Hightech, Bigfoot
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 15:34 Uhr von bulliund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Zunächst sind die Drohnen allerdings noch auf der Suche nach einem mutmaßlichen Mörder"

da fällt mir gerade ein witz ein:

zwei polizisten halten einen wagen an. der fahrer öffnet das fenster. einer der beamten sagt zu dem fahrer: wir sind auf der suche nach einem bankräuber.
nach kurzem zögern sagt der autofahrer: .....ok, ich machs.
Kommentar ansehen
23.02.2012 17:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Spass. Die Kinder von Bigfoots Erfinder haben die ganze Sache doch schon vor Jahren Publik gemacht, dass ihr Vater Bigfoot war.
Kommentar ansehen
23.02.2012 19:43 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
IR-Strahlung: "[...] im infraroten und thermalen Wärmebildspektrum zu filmen."

Was ist denn bitte der Unterschied zwischen Infrarot- und Wärmestrahlung?
Wärmestrahlung IST Infrarotstrahlung!
Kommentar ansehen
23.02.2012 19:58 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
MC_Kay: "Wärmestrahlung IST Infrarotstrahlung! "
Bei relativ kalten Körpern annähernd schon. Bein einem glühendem Nagel offensichtlich nicht.
Kommentar ansehen
24.02.2012 02:16 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Again: "Bei relativ kalten Körpern annähernd schon. Bein einem glühendem Nagel offensichtlich nicht."

Was soll denn der Vergleich?
Jeder Körper, jedes Objekt mit Masse und einer Temperatur über 0K gibt Wärme in Form von Strahlung ab.
Physikalisch gibt es keine "Hälte" oder "kalt". Alles hat eine gewisse Wärme.

Mit einer Wärmebildkamera wird die Wärmestrahlung (Infrarotstrahlung) von Körpern "aufgezeichnet"

PS.: Die Oberflächentemperatur der Sonne wird auch mittels Infrarotstrahlung gemessen. ;)
Kommentar ansehen
24.02.2012 07:53 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MC_Kay: "Jeder Körper, jedes Objekt mit Masse und einer Temperatur über 0K gibt Wärme in Form von Strahlung ab."
Genau! Das nennt sich Wärmestrahlung und die muss NICHT im Infrarotbereich liegen. Daher stimmt die Aussage "Wärmestrahlung IST Infrarotstrahlung! " nicht.

"Physikalisch gibt es keine "Hälte" oder "kalt". Alles hat eine gewisse Wärme."
Daher das Wort "relativ".

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?