23.02.12 14:41 Uhr
 217
 

Solarförderung: Rösler und Röttgen einigen sich auf drastische Kürzungen

Die Förderung von Solar und Photovoltaik stand bereits seit Wochen zur (politischen) Diskussion, nun konnten sich Wirtschaftsminister Rösler (FDP) und Umweltminister Röttgen (CDU) endlich mehr oder weniger einigen.

Für die deutsche Solarbranche allerdings scheinen weniger sonnige Zeiten anzubrechen, die Kürzungen der Solarförderungen fallen nämlich recht drastisch aus. Während Dachanlagen "nur" um 20 Prozent gekürzt werden, müssen Großflächenanlagen sogar 30 Prozent Minus hinnehmen.

Naturschutz und Verbände sind prompt aufgebracht, der Bundesverband Solarwirtschaft etwa meint: "Dem Solarstrom soll der Stecker gezogen werden", zumal zehntausende Jobs gefährdet seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Energie, Solar, Philipp Rösler, Förderung, Kürzung, Norbert Röttgen
Quelle: www.green-hype.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 14:41 Uhr von DP79
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schön ist die Kürzung der Förderung sicher nicht, auch wenn gerade Solar wegen seiner Effizienz immer wieder in der Kritik steht. Aber: Wer in Zukunft saubere Energie will, wird wohl kaum am Thema Solar vorbeikommen, die Forschung muss vorangetrieben werden. Oder?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?