23.02.12 09:48 Uhr
 335
 

Prozessauftakt: 27-Jähriger attackierte seinen Anwalt

Am 17.Oktober 2011 klingelte Daniel H. bei einer Anwaltskanzlei, in der der Strafverteidiger gerade alleine war. Er wird von Daniel H. bespuckt und bekommt zwei Faustschläge ins Gesicht. Am nächsten Tag kam Daniel wieder und bedrohte die Kollegin Eva Berger. Zu beachten ist, dass Daniel psychisch krank ist.

An dem ersten Prozesstag war von dem 27-Jährigen nichts weiter zu hören, als dass er auf die Frage von Richterin Gabriele Jürgensen nach seinem Geburtsdatum mit "das wissen sie doch" antwortete. Fünf weitere Anklagen stehen noch aus wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung.

Vor dem Zwischenfall hatte Daniel H. sich Eva Berger als Pflichtverteidigerin ausgesucht. Sie trat auch als Zeugin auf und sagte aus, dass er schon oft unangemeldet erschienen ist. Probleme gab es immer wieder, zum Beispiel als ein psychiatrisches Gutachten anstand, das er nicht wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: floriank123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Essen, Anklage, Anwalt, Bedrohung
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 09:48 Uhr von floriank123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist meine erste News.Seit bitte nicht zu hart.


Ich finde Persönlich das man so welchen Menschen wirklich helfen sollte weil das kann wirklich nicht so weiter gehen wenn man wegen jeder Kleinigkeit ausrastet.
Kommentar ansehen
23.02.2012 13:20 Uhr von floriank123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke: Aber in dem Artikel stand wirklich nichts von den Genauen Anklagepunkte.Aber danke für dein Fazit
Kommentar ansehen
23.02.2012 16:21 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau ist ein Adjektiv und diese werden immer klein geschrieben.

dein eigener kommentar: --

Ich finde Persönlich das man so welchen Menschen wirklich helfen sollte weil das kann wirklich nicht so weiter gehen wenn man wegen jeder Kleinigkeit ausrastet.


meine Korrektur:

Ich finde persönlich, dass man solchen Menschen helfen sollte. Es kann nicht so weitergehen, dass man wegen jeder Kleinigkeit ausrastet.

Zu den Kritikern, dass ich meine Konmentare immer nur mit Kleinbuchstaben schreibe, soll hier gezeigt erden, dass ich die groß- klein Rechtschreibung der deutschen Sprache beherrsche.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?