22.02.12 23:27 Uhr
 1.149
 

Facebook: Gefahr durch Sex-Videos

Ein neuer Virus verbreitet sich auf Facebook als Pinnwandeintrag auf fremden Konten. So wird hinter einem Link ein Sex-Video versprochen.

Geht der neugierige User nun auf den Eintrag mit dem Titel "Ich kann nicht glauben, dass das wirklich deiner Ex-Freundin passiert ist", so landet er auf einer externen Seite. Auf dieser Seite wird verlangt, dass er ein DivX-Plugin installiert.

Das heimtückische daran ist, dass im Titel auch Namen von den angeblichen Freunden im Video stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sex, Video, Facebook, Gefahr, Virus
Quelle: www.wa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2012 23:58 Uhr von Winneh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einem: aufmerksamen User dürfte das wohl kaum passieren, dummerweise überlegen viele nicht wo sie überall draufklicken.... :/
Kommentar ansehen
23.02.2012 00:36 Uhr von Sonny61
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Winneh: Einem Aufmerksamen User und Facebook? Das passt ja gar nicht zusammen!
Kommentar ansehen
23.02.2012 01:11 Uhr von fallobst
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ sonny: du solltest nicht von dir auf andere schließen.
Kommentar ansehen
23.02.2012 03:19 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefahr durch Sex-Videos auf Facebook?
Wenn das nur alles wäre. Da gibts noch viel mehr Gefahren:
http://www.boerse-go.de/...
Kommentar ansehen
23.02.2012 06:08 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Neugier tötet die Katze :): Wer auf so einen ur-alt Trick reinfällt - sollte auch nicht im Netz rumhängen !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?