22.02.12 23:04 Uhr
 649
 

Magdeburg: Drogenfahnder konfiszieren 400 Cannabispflanzen

In Magdeburg ist den Drogenfahndern ein 35-jähriger Mann ins Netz gegangen, der eine professionelle Cannabisplantage betrieben hatte.

Die Polizei erhielt einen anonymem Tipp und fand im Keller eines Hauses eine Cannabisplantage mit fast 400 Pflanzen.

Der 35-jährige Betreiber der Plantage wurde verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Cannabis, Verhaftung, Magdeburg, Plantage
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 00:08 Uhr von Fabion
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Polizei erhielt einen anonymen Tipp"
Ach komm, was soll das denn? Wer verpfeift denn Leute wegen sowas? Das macht man doch nicht. Der Typ hatte eben nen Haufen Gras aber er hat doch niemandem was getan. Schlimm genug, dass die Gesetzgebung jeden, der es auch nur wagt, an Cannabis zu denken, ohne es als Teufelswerk zu verachten, als Schwerkriminellen behandelt, aber wenn das auch noch Privatleute machen, die davon nicht in geringster Weise tangiert werden, ist das einfach nicht in Ordnung.

Um es kurz zu fassen: Niemand mag Petzen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?