22.02.12 15:10 Uhr
 298
 

Freunde machen sich Sorgen um Jan Ullrich: "Hetzjagd" könne böse Folgen haben

Die Freunde von Radrennfahrer Jan Ullrich machen sich große Sorgen um den wegen Dopings verurteilten Sportler.

"Man soll endlich mit dieser Hetzjagd aufhören. Nach außen wirkt er immer so, als habe er ein dickes Fell. Aber Jan ist sehr emotional. Das ist wie bei einem Schwamm, der sich vollsaugt. Irgendwann passt nichts mehr rein", so der Ex-Radcross-Weltmeister und Freund Ullrichs, Mike Kluge.

Ullrich litt im Jahr 2010 bereits unter einem schlimmen Burn-Out, was auch auf die Kritik an ihm zurückgeführt werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jan Ullrich, Freunde, Psyche, Emotion, Hetzjagd
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2012 15:31 Uhr von syndikatM
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
das hätte er sich vorher überlegen müssen, bevor er anfing zu cheaten.

außerdem ist die überschrift falsch. nicht die hetzjagd hat böse folgen, sondern sein unsportliches verhalten.
Kommentar ansehen
22.02.2012 15:33 Uhr von jwerner111
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Eine: Runde Mitleid für den armen Ulli.
Kommentar ansehen
22.02.2012 16:03 Uhr von loewchen2
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sorgen um Jan Ullrich?????? Seit 1997 (und wahrscheinlich schon früher) hat er, wie auch viele, viele andere Fahrradprofis) die Menschen und vor allem seine Fans belogen. Nicht mal als alles klar war und jeder Bescheid wusste, hat er was von "Ich habe nie jemanden betrogen - und das ist ganz groß" erzählt... Wie kann der einem Leid tun? Wäre er ehrlich gewesen, müsste er das alles nicht aushalten! Es ist einfach nur noch lächerlich!
Kommentar ansehen
22.02.2012 16:17 Uhr von Really.Me
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Er hat niemanden umgebracht oder verletzt.
Ich finde auch das es seitens der Medien übertrieben wird.
Kommentar ansehen
22.02.2012 16:22 Uhr von masterjcl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder: hat das Recht auf eine zweite Chance. Er ist dafür bestraft worden und gut ist. Schwerverbrecher werden deutlich mehr geschützt da fällt mir der Spruch mit der Kirche oder den Spatzen ein

[ nachträglich editiert von masterjcl ]
Kommentar ansehen
22.02.2012 17:04 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
jaja zitat: "Er hat niemanden umgebracht oder verletzt.
Ich finde auch das es seitens der Medien übertrieben wird. "

... er hat aber die intelligenz vieler menschen beleidigt, in dem er die offensichtlichsten dinge abgestritten hat.
... er hat ehrliche fahrer beschissen und sie um viel kohle und ansehen gebracht.
... er hat seine gesundheit gefährdet. keine ahnung wie das seiner frau und kind/er gefallen hätte.
... usw. usw.

jan ulrich hat die öffentlichkeit gesucht und aufmerksamkeit gefunden. das war alles super, solange die medien positiv über ihn berichtet haben. jetzt wo es negativ ist - meine ich - muss er das auch aushalten können ...
Kommentar ansehen
22.02.2012 21:59 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dummer Sport: Ohne Doping kann man in diesem Sport gar nichts reißen. Es sollte einfach erlaubt werden und fertig. Wer es machen will, soll es machen.
Kommentar ansehen
23.02.2012 00:02 Uhr von Surrender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hetzjagd also Niemand "hetzt" ihn wegen seiner Dopingvergangenheit. Nein, er hat bloß bis vor wenigen Wochen nicht einen Milimeter von dem zugegeben, was während seiner aktiven Karriere so an illegalen Substanzen zu sich genommen hat. Ich war damals ein Sympathisant von ihm, habe jedes Jahr die Tour verfolgt. Und dann wird er erwischt, streitet aber sechs Jahre alles ab bzw. flüchtet sich in nebulöse Floskeln. Das ist keine Hetzjagd, das ist erbärmlich - von Jan Ullrich. Auch, wenn es alle getan haben. Bjarne Riis hat es damals zugegeben und heute spricht kein Mensch mehr von ihm.
Kommentar ansehen
23.02.2012 10:16 Uhr von McClear
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
oh ha! Wenn er nur ein Schwamm wird, dann gehts noch. Wenn er Pech hat wird er zur Janella. Solche Fälle hat es ja schon gegeben, bei chinesischen Sportler und besonders bei Sportlerinnen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?