22.02.12 14:24 Uhr
 240
 

Keine Kandidatur: Kabarettist Georg Schramm würde Bundespräsidentenamt abschaffen

Der Kabarettist Georg Schramm wurde mehrfach als Wunschkandidat der Piratenpartei für das Bundespräsidentenamt gehandelt. Auch die Linke soll ihn erwogen haben, dementierte jedoch (ShortNews berichtete).

Schramm hingegen lehnte nun selbst ab, für eine solche Kandidatur zur Verfügung zu stehen. Vielmehr würde er das Amt sogar abschaffen beziehungsweise das Volk seinen Präsidenten selber wählen lassen.

Der Kabarettist wolle jedoch auch in Zukunft mit "Mitteln des politischen Kabaretts gegen eine Politik kämpfen, die zunehmend vom Recht der Stärkeren beherrscht wird und mit der Kraft der Lobbyisten und Interessenverbände die demokratische Gewaltenteilung unseres Rechtsstaates bedroht."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Bundespräsident, Ablehnung, Kandidatur, Kabarettist, Georg Schramm
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2012 14:27 Uhr von spencinator78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Mann heisst ´Schramm´, nicht Schlamm.. Peinlich ^^
Kommentar ansehen
22.02.2012 15:44 Uhr von fruchteis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kandidatur von Schramm habe ich als Scherz angesehen, wie auch mehrere andere Scherze bereits kursierten (Udo Lindenberg, Horst Schlämmer...).

Was das Amt des Bundespräsidenten betrifft, so könnte man es schon abschaffen, müsste dann aber eine Instanz einsetzen, die für die Verabschiedung von Gesetzen eine Schiedsfunktion ausüben kann - z.B. einen ehrenamtlichen Ältestenrat oder so etwas. Ins Schloss Bellevue könnte ein historisches Museum oder noch besser eine Einrichtung für bedürftige Kinder, die dort ihre Ferien verbringen können, oder eine Rekonvaleszenzklinik für Krebskinder.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?