22.02.12 12:13 Uhr
 365
 

Vietnam: Seltene Leopardkatze geschlachtet - Koch und Restaurantmanager verhaftet

Gerade als er dabei war, eine seltene Leopardkatze zu schlachten, wurde der Koch eines vietnamesischen Restaurants von der Polizei überrascht.

Man wollte den Gästen etwas Exklusives bieten und das Fleisch für 30 Euro das Kilo verkaufen. Diese seltenen Tiere sind vom Aussterben bedroht und stehen in Vietnam unter Artenschutz.

Der Restaurantmanager und der Koch wurden von der Polizei verhaftet. Katzenfleisch gilt in mehreren asiatischen Ländern als Delikatesse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verhaftung, Koch, Vietnam, Artenschutz, Schlachtung, Leopardkatze
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2012 12:28 Uhr von LhJ
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schade, das die Polizei nicht etwas schneller war, vielleicht hätte man die Katze dann noch retten können. Ich finds zum Kotzen, das die sich nicht das Zeug, das sie fressen wollen auch züchten. Würden die westlichen Länder das nicht tun, gäbe es wohl in weiten Landstrichen kein einziges Schwein, Huhn, Rind und anderes Getier mehr.
Kommentar ansehen
22.02.2012 12:40 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Den Asiaten schmeckt immer das am besten was es faßt
nicht mehr gibt. Und auch ihre Arzneimittel bilden da keine
Ausnahme . Das ist alles sehr schwer zu begreifen , und
ist der Hauptgrund für Wilderei.
Kommentar ansehen
22.02.2012 12:44 Uhr von LhJ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes: ich glaub ehrlich gesagt gibt es da nicht viel zu begreifen.
Die verpacken das gern in den Deckmantel der "Tradition" und puff ist die Sache erledigt. Und wir verstehen ja von deren Kultur sowieso nichts und sollten uns am besten nicht einmischen.

Verdammte Kleingeister.
Kommentar ansehen
22.02.2012 13:05 Uhr von 1234321
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Delikatesse sind: vietnamesische Köche. Hm, lecker.
Wir essen aus Tradion seit Jahren nichts anderes. Der Hinterschinken kostest nur 2,98 pro Kilo. Sind natürlich auf islamische Weise geschlachtet.
Kommentar ansehen
22.02.2012 17:22 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendann endet das töten von auszusterbenden tieren. nämlich dann wenn sie ausgestorben sind.

die asiaten auch die industriell hochentwickelten japaner respektieren tiere nicht. bei denen gilt nur ihr vorteil.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister
ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Türkei kritisiert CDU-Doppelpassbeschluss: "Kniefall vor AfD"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?