22.02.12 11:39 Uhr
 160
 

Bayern/Hammelburg: Vereiste Windschutzscheibe sorgte für schweren Unfall

Eine 21-jährige Frau machte sich es leicht, indem sie ihr vereistes Fahrzeug nur grob vom Eis befreite. Ein winziges Guckloch war ihr Sichtfenster.

Bei einem Abbiegevorgang übersah sie einen anderen Verkehrsteilnehmer und es krachte. Neben dem Sachschaden kam es zu Verletzungen bei drei Personen.

Die verletzen Personen wurden ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund des fahrlässigen Handels wird gegen die Verursacherin wegen Körperverletzung ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Unfall, Eis, Kratzer, Windschutzscheibe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2012 11:53 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Unfaellen mit Verletzten wird immer wegen fahrlaessiger Koerperverletzung ermittelt, das weiss ich aus eigener Erfahrung...hier kaeme wahrscheinlich noch grobe Fahrlaessigkeit dazu...ich mein so ein Guckloch ist doch echt uebel...die 2 Minuten zum Befreien der Scheiben sollte man doch noch Zeit haben...
Kommentar ansehen
22.02.2012 13:39 Uhr von Starbird05
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit bzw. hier Faulheit: Bestraft das Leben.....

Sie soll ordentlich bestraft werden....

Ich mache meine gesamten Scheiben am Auto immer Frei.... ich möchte ja auch was sehen.... verstehe manche Leute nicht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?