21.02.12 19:44 Uhr
 290
 

"Breites Lob" für das neue 130-Milliardenpaket an Athen - Kritik nur von der Linken

Die Verabschiedung des zweiten, rund 130 Milliarden Euro schweren Hilfspaketes für Griechenland ist laut Online-Präsenz "tagesschau.de" überwiegend mit Erleichterung" aufgenommen worden.

Laut ARD lobten neben der griechischen Regierung auch die EU-Kommission, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler, der Internationale Bankenverband IIF, der Bundesverband deutscher Banken sowie SPD und Grüne das Verhandlungsergebnis.

Die Linken hingegen kritisierten die neuen Milliardenhilfen als reine Stabilisierungshilfe für Banken. Der Schuldenschnitt werde Griechenland nicht retten, sondern das Sterben nur verlängern. Das Verhandlungsergebnis sei eine reine Scheinlösung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, ARD, Die Linke, Athen, Lob
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 19:44 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Foto: Josef Ackermann und Jean-Claude Juncker verstehen sich prächtig.

Zur News: Wie "Volk" oder "Steuerzahler" denken, bleibt leider unerwähnt. Überhaupt fällt auf, dass eine Liste der "Unzufriedenen" fehlt. Dort beschränkte sich der Rundfunkrat lediglich auf "die Linken".

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 20:12 Uhr von syndikatM
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
wow: da haben die linken und die npd schon wieder einen schnittpunkt. langsam können die mal fusionieren, das spart auch dem steuerzahler geld für den verfassungsschutz.
Kommentar ansehen
21.02.2012 20:19 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Griechen loben das Paket Wen wudert´s !!?
Kommentar ansehen
21.02.2012 22:32 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Klopfen sich auf die Schulter weil keiner das Ausplündern der Völker stoppen kann. Wenn die Völker wüssten was da hinter verschlossenen Türen besprochen wird würde man diesen Subjekten eine kurze Beichte und einen langen Strick geben.

Ich bin ja ein firedlicher Mensch aber wenn ich sowas sehe bedaure ich das es sowas wie die RAF nicht mehr gibt um sie daran zu erinnern wem sie zu dienen haben.
Kommentar ansehen
22.02.2012 09:21 Uhr von zocs
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ganz einfach wer einigermassen Wissen hat, Ökonomie versteht und die Vergangenheit kennt, weiß das die Linken Recht behalten werden.
Das wird einigen LinksBashern nicht passen, ist aber so.

Ich könnte es mir auch einfach machen und auf Dirk Müller verweisen, als Banker nicht unbedingt ein Linker.
Oder auf zig andere Experten, das es totaler Unsinn ist was da gemacht wird.
Es ist und bleibt Schwachsinn !!
Und der ganze Sparpackete Blödsinn, ist absolut falsch.
Gerne kann man den Steuerhinterziehern den garaus machen, auch sollte man keinem Toten Rente zahlen, aber Volkswirtschaft funktioniert anders, als ein Privathaushalt.
Wird die Binnenwirtschaft abgewürgt, z.B. durch Lohn/Rentenkürzungen und Entlassungen, so wird garantiert nicht mehr Geld ausgegeben und somit bricht die Binnennachfrage total ein und was passiert ?? Na ??
Die Armen werden ärmer, die Realwirtschaft geht den Bach runter und die Reichen werden dennoch gerettet oder haben ihren Dollar/Euro längst im Ausland.

So ihr Schlaumeier ... jetzt seit ihr dran mit Argumenten.
Kommentar ansehen
22.02.2012 11:33 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@zocs dazu muss man keine 8 Klassen haben :)

Ich meine, du willst das Geld nicht von den Reichen holen, na wo holst du dir denn sonnst das Geld her? Da bleibt doch nicht mehr viel Auswahl :) Ergo von unten. Und böse Zungen behaupten das das mit Absicht gemacht wird um an die staatlichen Betriebe zu kommen, sie für einen Apfel und nem Ei aufkaufen. Hat man ja in Deutschland ähnlich gemacht, solange Telekom eine staatliche Firma war hat sie Minus geschrieben, kaum ist sie privatisiert schreiben diese Firmen Milliarden Gewinne. Ich glaub die Stromversorgung war auch mal eine staatliche Firma, gleiche Sache.

Da steckt ein Plan hinter, Politiker fahren Firmen oder Länder nicht ohne Grund vor nem Baum.
Kommentar ansehen
22.02.2012 13:57 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@syndikatM: Diese unsinnige und jeder Grundlage entbehrenden Gleichsetzung von Linken und Rechten gibt es nur aus der rechtsnationalen Ecke, von anderen hört man solchen Unfug nie.

Aber das wissen wir ja schon länger, wo du zu verorten bist...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?