21.02.12 17:18 Uhr
 3.128
 

Immer mehr Haushalte haben Probleme ihre Stromrechnung zu zahlen

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gab nun bekannt, dass immer mehr Haushalte Probleme dabei haben ihre Stromrechnung zu zahlen.

Dies geht aus Umfragen bei Energieversorgern hervor. Im Jahr haben diese rund drei Millionen Mal ihre Verbraucher anmahnen müssen.

Bei 340.000 Haushalten wurde die Sperrung des Stromanschlusses angedroht und bei 62.000 wurde es tatsächlich durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Strom, Haushalt, Stromrechnung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 17:46 Uhr von Katzee
 
+61 | -4
 
ANZEIGEN
Immer höhere: Strompreise, immer höhere Gewinne für die Stromkonzerne, immer niedrigere Löhne, immer mehr Billig-Jobs - irgendwann passt das halt nicht mehr zusammen.
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:29 Uhr von dragoneye
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@ Katzee Einbildung ist besser als keine Bildung: 41% sind Steuern und Abgaben (EEG, KWK, Ökosteuer, MwSt)

24% gehen an die Konzerne inklusive Gewinn für die Herstellung, worauf auch wieder Steuern entrchtet werden müssen.

Dieses Gelaber über "immer höherer Gewinne" kannst Du Dir sparen. Dein Lohn ist auch ein Gewinn, da deutlich über Deinen Kosten für die Arbeit. Wer diesen Zusammenhang nicht kapiert, sollte sich Linke Phrasen echt sparen.
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:35 Uhr von Sleeptalker
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
@all: kann da sylar nur beipflichten
An alle antiatom anhänger befasst euch doch erstmal mit dem Thema bevor ihr andere dafür verurteilt... Wie sollen mit solar und windkraft hochtechnologisierte Länder ihren Energiebedarf decken... sagt mir wie mit Müllimporten aus china weil solarstrom bald nicht mehr subventiniert wird, so siehts nämlich aus. Die Zahlen zeigen doch dass bei westlich gebauten Kernkraftwerken gar nichts passiert... Fukushima ist auch nichts passiert wenn man die nackten Zahlen betrachtet... ja sicherlich ist dort Strahlung ausgetreten aber wie lange hat es gedauert bis man davon nichts mehr gelesen hat weil alles wie immer viel heißer gekocht wurde als es gegessen wurde (ich sag nur Halbwertszeiten) Die Antikernkraft Menschen sind doch die die als erstes schreien dass alles teurer wird... rechnet doch mal nach wenn "Ökostrom" nicht mehr subventioniert wird wirds richtig teuer... anstatt endlich die kalte Kernfusion voranzutreiben wies in Frankreich gemacht wird sind alle nur dran in Deutschland den bösen bösen Atomstrom abzuschaffen... Und die Blöd treibt es noch vorran...
Herr lass Hirn regnen bitte....

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:46 Uhr von dragon08
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Die nächste Schlagzeile ist "Immer mehr Haushalte haben Probleme ihre Heizkostenrechnung zu zahlen"

Die kleinen Leute , die am Rande es Existensminimums leben
haben bei diesen steigenen Preisen von Strom/Heizkosten
ganz schön zu kämpfen.

Die rgierung müßte was machen , aber die sehen nur das Geld , was durch die Märchensteuer zusätzlich kommt !

.
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:51 Uhr von 1234321
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:59 Uhr von jaycee78
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2012 19:10 Uhr von Katzee
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@ dragoneye: Hier ein sehr interessanter Artikel zur Gewinnentwicklung der Energieriesen. Er ist vom Oktober 2010. Darin geht es darum, dass die Energieriesen 2009 ihren Gewinn versiebenfacht haben. Ist Dir das nicht genug?
http://www.sueddeutsche.de/...

2008 sprach man noch von einer Verfünffachung der Gewinne.
Kommentar ansehen
21.02.2012 20:06 Uhr von Winneh
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Akw: erwirtschaftet pro Tag 1 Mio. reinen Gewinn, war gross in den Medien letztes Jahr.
do the math!

Das hat nichts mehr mit "den armen Konzernen" zu tun, das ist Geld machen auf kosten der Bevölkerung oder hat schonmal jemand gesehen das die Preise fallen? haha..

Komisch das sich alle weigern den Konzernen Sanktionen aufzuerlegen, denn die könnten soviel mehr machen.
Aber wieso sollten die Politiker den Firmen, bei denen sie u.a. im Vorstand sitzen, einen Riegel vorschieben...
Typisch Deutsche wirtschaft eben.

[ nachträglich editiert von Winneh ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 22:04 Uhr von aquilax
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
klar und ewig läuft tv und pc.
Kommentar ansehen
21.02.2012 22:38 Uhr von Winneh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
BastB: Sicher, aber es gibt auch genug die dann am Essen sparen müssen um jene Kosten zahlen zu können. Das pers. finde ich z.b. abartig, denn das sind meist die Aufstocker - während Harzis fürs gleiche Geld gar nichts machen. Wenn die Aufstocker dann irgendwann auf den H4 zug aufspringen kann ich das verstehen, vorallem da die Kosten schliesslich immer nur in die eine Richtung gehen :/
Kommentar ansehen
22.02.2012 00:47 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Also Leute das die Konzerne sich hier auf unlautere Weise die Taschen voll hauen, sei mal dahin gestellt. Sollte so nicht sein und verurteile ich menschlich auf´s schärfste.

Aber mal ehrlich: Es juckt doch keine Sau, ob man nun monatlich 40€ oder 45€ zahlt. Wir haben mittlerweile keine einzige Sparlampe mehr im Haus und unser Stromverbrauch ist dennoch gesunken... Und wer plötzlich seine Stromrechnung nicht mehr bezahlen kann durch eine Erhöhung (wie reden hier nicht über Erhöhungen von 50€/mtl und mehr, sondern über pillepalle Beträge von roundabout 3-5€/mtl) der sollte mal seinen Stromverbrauch checken.

Wie gesagt, damit sei nicht meine Meinung kundgetan, zur Tatsache, dass es unfair ist!

Aber dieser Satz:

"Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gab nun bekannt, dass immer mehr Haushalte Probleme dabei haben ihre Stromrechnung zu zahlen."


Ist einfach Unsinn.

[ nachträglich editiert von Lykantroph ]
Kommentar ansehen
22.02.2012 03:14 Uhr von Winneh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lykantroph: "Es juckt doch keine Sau, ob man nun monatlich 40€ oder 45€ zahlt"

Und weil es leider viel zuviele Menschen gibt, die genau so denken, machen die Konzerne Mrd. Gewinne. Da dir 5€ offenbar nichts wert sind, sollte man dir evtl mal ein paar Kontonummern geben, gibt sicher genug die sich jeden Monat über 5€ extra freuen. So ein Blödsinn!

Man merkt, das du noch nie in der Lage gewesen bist, jeden Euro 2x umdrehen zu müssen.
Kommentar ansehen
22.02.2012 07:43 Uhr von STN
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnung von 2002: Habe gestern durch Zufall eine Rechnung von 2002 in der Hand gehabt. Habe damals 25€ bezahlt pro Monat
Heute mit Energiesparlampen u.s.w. zahle ich 118€ und verbrauche sogar ca. 1000kw weniger

Da bekommt man richtig Angst vor der Situation das man Arbeitslos wird und dann vielleicht H4 bekommt.
Kommentar ansehen
22.02.2012 08:46 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift War bei "Harzer" zu Hause zu Besuch.
3 TVs am laufen, obwohl gar nicht reingeschaut wird. Konsole am laufen. 2 Kinder auf dem Sofa mit Smartphones.
Alle Lichter an. Auch in Räumen wo sich niemand aufhielt.

wier recht du doch hast, kenne das auch von anderen ,,hartzern,, strom sparen ist weltfremd, hütte auf 22 grad alle räume, papa staat zahlt ja, ...
Kommentar ansehen
22.02.2012 09:27 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
genau: also die grünen sind schuld hm
ach und die harzer haben selber schuld können alle nicht sparen

wart sogar bei denen zu hause

komisch ich kenne gegenbeispiele

sorry aber wer so blind ist, dass er nicht merkt wie stromkonzerne (genauso wie eigentlich alle anderen firmen) versuchen uns zu melken der ist einfach nur blind, sau doof oder glaubt noch an den osterhasen

natürlich sollte man stromsparen wo man kann aber wie stn schon schreibt man verbraucht weniger zahlt aber viel mehr wo bitte ist da der fehler... offensichtlich oder?
Kommentar ansehen
22.02.2012 09:40 Uhr von Schischkebap69
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
mich würde mal interessieren in welchen Firmen ihr so arbeitet?!? Man könnte meinen euer Arbeitgeber ist nicht gewinnorientiert...
Kommentar ansehen
22.02.2012 09:49 Uhr von John2k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@SylarXYZ: Einfach weniger Strom verbrauchen würde ich sagen. Ich versuche meine ebenfalls drücken. Ist eigentlich ganz einfach. Geräte nur einschalten, wenn sie auch wirklich benötigt werden. Beleuchtung aufs nötige reduzieren usw... Öfter mal Musik hören statt Fernsehen. Sinnoses Leuchten vonLicht vermeiden. Ich hab ungefähr 20€ an Stromkosten im Monat. Man muss halt wissen wie die Sache mit dem Strom funktioniert und schon hat man die Kosten im Griff.
Kommentar ansehen
22.02.2012 11:42 Uhr von uhrknall
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Normale Dinge werden immer mehr zum Luxus In unserer freien, modernen und hochtechnisierten Welt müssen wir bald wieder lernen, wie im Mittelalter zu leben. Gewöhnt euch nicht zu sehr daran, ein Auto zu besitzen, Heizung, Strom und Wasser als Selbstverständlichkeit hinzunehmen. Klingt heute zwar komisch, wird aber vielleicht bald so sein.
Kommentar ansehen
22.02.2012 16:06 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@SylarXYZ: -- "Wie soll man denn in so einer technisierten Zeit wie heute noch ohne günstigen Strom über die Runden kommen?"

Es ist ein gängiger Glaube, daß Atomstrom günstig sei, nur weil die Stromrechnung dies so erscheinen lässt! In Wirklichkeit gehört diese Art der Stromgewinnung zusammen mit der Photovoltaik zur teuersten überhaupt. Nur zahlen alle über steuerliche Subventionen die Differenz auf der Stromrechnung.

Über meinen lokalen Ökostrom-Anbieter zahle ich übrigens weniger, als ich über Vattenfall für "normalen" Strom zahlen müsste. 8-D
Kommentar ansehen
22.02.2012 16:11 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Lykantroph: -- "Und wer plötzlich seine Stromrechnung nicht mehr bezahlen kann durch eine Erhöhung (wie reden hier nicht über Erhöhungen von 50€/mtl und mehr, sondern über pillepalle Beträge von roundabout 3-5€/mtl) der sollte mal seinen Stromverbrauch checken."

Ich denke, die Zahlungsschwierigkeiten beruhen eher weniger auf Preissteigerungen, sondern darauf, daß dank der Agenda-Politik immer mehr Menschen in präkere Verhältnisse abrutschen.

Sicher ist die Meldung daher kein Unsinn.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?