21.02.12 17:09 Uhr
 1.894
 

Spanien: Schülerdemos brutal niedergeschlagen

Eigentlich wollten die Schüler nur demonstrieren, weil sie keine beheizbaren Klassenräume haben und zu stark an den Schulen gespart wird. Eine Lehramtsstudentin aus dem dritten Semester kam bei den Demonstrationen mit einer sieben Zentimeter großen Platzwunde davon.

Dies geschah während einer Demonstration, bei der sie zu Fall kam und beim Aufstehen, ebenso wie ihr Freund von einem Polizisten mit einem Schlagstock geschlagen wurde. Anschließend wurden sie sofort in Gewahrsam genommen, obwohl sie nur friedlich demonstrierten, so die Studentin.

Hochburg der Proteste war die Stadt Valencia, welche als besonders hoch verschuldet gilt. Doch die Demonstranten rechneten nicht mit so einer Härte, seitens der Polizei, die mit Reizgas und Schlagstöcken vorgegangen sein soll.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Spanien, Demonstration, Schlagstock
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 17:09 Uhr von Marius2007
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Ich bin ja gespannt was die Europäische Menschen Recht Konvention dazu sagt, wenn jemand 30 Stunden pauschal festgehalten wurden sein soll!.
Kommentar ansehen
21.02.2012 17:20 Uhr von syndikatM
 
+12 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2012 17:33 Uhr von MiaCarina
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
@syndikatM du bist ja ein lustiger troll ;o)
Kommentar ansehen
21.02.2012 17:39 Uhr von aquilax
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:05 Uhr von TheRoadrunner
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar Anmerkungen: Es geht um eine "Schülerdemo", größtenteils wird aber über die Verletzungen einer Lehramtsstudentin und ihres Freundes (beide keine Schüler) berichtet.

Zu Dingen aus der Quelle:
"Der junge Mann hat 30 Stunden im Gefängnis verbracht, in dieser Zeit durfte er nicht einmal die Toilette benutzen."
*Das* dürfte menschenrechtswidrig sein, da es selbst unter normalen Umstädnen eine Qual ist, seine Bedürfnisse so lange zurückzuhalten, und man auch nicht in die Hose machen will.

"Eine Anzeige kann er nicht erstatten, denn die beiden Polizisten, die ihn abführten, waren maskiert."
Anzeige gegen unbekannt. Wenn genug Druck von Presse und Politik entsteht, halte ich es nicht für so unwahrscheinlich, dass herauskommt, wer das war.
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:13 Uhr von jaycee78
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:22 Uhr von architeutes
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Minipet: Solche Sprüche stellen dich Absolut ins Aus , ganz egal
was du sonst für einer bist.
Kommentar ansehen
21.02.2012 18:35 Uhr von architeutes
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@End-of-West: Noch so ein starker Spruch , Zuhause auf dem dicken
Revoluzerarsch sitzen und das Ende des Westen
Vorhersagen .Du bist schon eine witzige Nummer.
Kommentar ansehen
21.02.2012 19:18 Uhr von 1234321
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, in den letzten Jahren sind Demonstrationen zu OpenAir-Partys verkommen, wo sich die Anhänger nur noch besaufen und lustig feiern, und dabei ihr PC-Druck Schild hochhalten.
Kommentar ansehen
21.02.2012 19:35 Uhr von Starcolonizer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
die hässliche fraze: ja ja der Kapitalismus zeigt immer deutlicher sein hässliche Fraze. Und das ist nur der Anfang. Ein System eben der auf Täuschung, Lügen und Psychotricks beruht.
Kommentar ansehen
21.02.2012 19:41 Uhr von aquilax
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
mit: mit der kohle von staat und eltern lässt es sich auch locker demonstrieren.

aber nach der schule selber holz zu sägen und mit an zu packen, damit es etwas gemütlicher wird?

keine zeit...muss facebook....
Kommentar ansehen
21.02.2012 19:43 Uhr von aquilax
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
die frage: sie sollten sich lieber die frage stellen:

"warum ist meine stadt so hoch verschuldet und was kann ich selbst dagegen tun?"

aber dazu sind sie zu feige. lieber zusammen die letzten gelder der stadt verbrennen und einen zwergenaufstand vollführen.

arbeiten? wie schreibt man das?

die muttersöhnchen und partybitches sind doch nur mit sich selbst beschäftigt und müssen soooo sehr in ihren stringtangas frieren.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 20:04 Uhr von dieterzi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
und wahrscheinlich mitunter heftiger wird die Zukunft überall in Europa ausschauen. Demokratie und nichts anderes haben diese SchülerInnen hier angewand, wird zunehmend zu einer nicht mehr verstandenen (nicht verstanden werden wollenden) Weltanschauung. Es sollte unser aller gutes Recht bleiben, dass wir demonstrieren wenn uns etwas ungerecht erscheint Punkt.
Kommentar ansehen
22.02.2012 08:36 Uhr von aquilax
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die menschen: wenn die menschen nicht so gierig wären, könnten die banken mit ihnen keine geschäfte machen.

man muss schliesslich mit 40 ein haus gebaut haben, man braucht alle paar jahre den neuesten fernseher, das neueste handy, auto, klamotten etc.

ALLES AUF PUMP, KREDIT GELIEHEN !!!!

die menschen sind doch blöd wie die nacht!

sie verstehen nicht, dass auch vermögen wachsen muss.
über generationen, mit fleiss und verstand.

aber in der regel ist es so:
die 1. generation baut auf
die 2. lebt davon
die 3. zerstört alles.

so war es schon immer, so wird es bleiben.

dumme menschen eben.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
22.02.2012 15:24 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dieterzi hast du viel mit griechenland zu tun? ich komme nur darauf, weil deine denkeise nicht viel anders ist, als die der griechischen demonstrierenden bevölkerung.

das land griechen land steht finanziell mit dem rücken an der wand. die regierung wird gezungen ihre finanzen in ordnung zu bringen und dies geht nur durch drastische einsparungen bei der entgeltung der beamten und durch das heraufsetzen und der kürzungen der renten. ich hoffe das siehst du auch ein. haben die auch ein recht zu demonstrieren? letztendlich zahlen die wirtschftlich gutgestellten staaten die rechnung und richten sich langsam selbst zu grunde.

beim durchlesen der kommentare habe ich festgestellt, dass hier sehr viele jüngere menschen ihre meinung äußern und auch die von älteren usern kritisch gemeint kommentar mit minus überhäufen.

warum? weil die meisten der meinung sind, dass sie auf alles ein anrecht haben. hätten das unsere eltern oder die großeltern auch so gedacht, wie würde denn da unser deutschland noch aussehen.

in die hände spucken und mit angefasst, ist leider für viele ein fremdwort geworden.

ich behaupte immer, dass alle menschen die arbeit sehen. aber es gibt immer mehr, die sich davon abwenden, anstatt auf sie zuzugehen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?