21.02.12 16:52 Uhr
 3.305
 

NASA-Sonde entdeckt frische Risse im Mond

Auf der Rückseite des Mondes entdeckte die Nasa-Sonde "Lunar Reconnaissance Orbiter" jetzt bisher unbekannte Furchen auf der Mondoberfläche. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass der Erdtrabant bis heute tektonisch aktiv ist.

Die entdeckten Gräben sind teilweise bis zu zehn Metern breit und nur einen Meter tief. Die Wissenschaftler datieren sie auf ein Alter von etwa 50 Millionen Jahren, da ihre Eigenschaften denen geologisch junger Formationen gleichen. Ebenso überdecken sie keine Einschlagkrater.

Die Gräben weisen auf eine Dehnungstektonik hin, da der Mond immer noch im Inneren abkühlt, dabei schrumpft und so an Oberflächenkruste zerrt. Allerdings zeigten Modelle, dass dies die Gräbenbildung unterdrücken sollte. Der Mond war womöglich niemals ganz geschmolzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Sonde, Mond, Krater
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 18:43 Uhr von aminosaeure
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich frische Risse las, habe ich folgendes nicht erwartet:
" Die Wissenschaftler datieren sie auf ein Alter von etwa 50 Millionen Jahren"
Kommentar ansehen
21.02.2012 20:28 Uhr von MBGucky
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@aminosaeure: Im Vergleich zu nem Brötchen im Urlaubshotel ist das doch frisch :)
Kommentar ansehen
21.02.2012 21:07 Uhr von Kyklop
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ja! 2012 kann kommen! Es leben die Verschwörungstheorien.
Kommentar ansehen
22.02.2012 10:47 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückseite? Ich dachte, die haben erst jetzt, durch die neuen Sonden Bilder von der Rückseite bekommen? Woher wollen die dann wissen, dass die früher nicht da waren????
Kommentar ansehen
23.02.2012 19:27 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ruthle: Steht doch alles in der News. Man schätzt sie auf 50 mio. Jahre, was geologisch (eigentlich falsches Wort ich weiß) recht frisch ist, vor allem auf dem Mond. Sie sind aber schon länger da oben, als es überhaupt Menschen gibt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?