21.02.12 15:19 Uhr
 1.066
 

Atomausstieg: Spanien macht Schritt zurück

Seit der Atom-Katastrophe in Japan (Fukushima) Anfang 2011 scheint die Atomenergie in vielen Ländern vor dem Aus zu stehen. Allerdings scheint mittlerweile eine Art "Vergessen" einzusetzen.

Spanien etwa macht nun einen Schritt zurück und verlängert die Laufzeit eines 1971 gebauten Atomkraftwerks in Nordspanien, das eigentlich schon 2009 vom Netz sollte.

Kurios scheint parallel dazu die Wende der spanischen Regierung in punkto alternativer Energie, wo man gerade erst staatliche Subventionen beschnitten hat - obwohl gerade Spanien als Vorreiter in alternativer Energie gilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spanien, Schritt, Atomausstieg, Alternative Energie
Quelle: www.green-hype.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 15:19 Uhr von DP79
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Tatsächlich scheint in Spanien irgendwas verquer zu laufen, letzten Jahr konnten die Spanien bereist ein Drittel ihres Strombedarf durch alternative Quellen decken. Das nun selbst Gewerkschaften Sturm laufen, ist wohl kaum ein Wunder.
Kommentar ansehen
21.02.2012 16:22 Uhr von vmaxxer
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht unbedingt quer: Denen geht schlicht und einfach die Kohle aus.
Weniger Subventionen für Solar = Weniger Ausgaben
Alte Atomkraftwerke laufen lassen = Weniger Investitionen in neue Energieerzeugung.
Kommentar ansehen
21.02.2012 16:44 Uhr von sicness66
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Regierungswechsel: Die Konservativen sind an der Macht. Ist doch klar, dass da alles wieder zurückgedreht wird. Lernen durch Vergessen...
Kommentar ansehen
21.02.2012 19:48 Uhr von MrKnowItAll
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie wird das: in Deutschland so verkauft, als wären die Deutschen der Vorreiter der erneuerbaren Energie...
Kommentar ansehen
21.02.2012 20:08 Uhr von rftmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Grunde sind wir auch Vorreiter in Sachen alternative Energien.
Nur sind die deutschen leider so blöd und verschenken das gewonnene KnowHow an China usw.
Damit sind wir mal wieder nicht wettbewerbsfähig und krepeln rum.
Dieses Wissen wird irgendwann wirklich gebraucht, und wir haben keine Rechte mehr dran. Tolle Wurst.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?