21.02.12 15:09 Uhr
 296
 

Zwickau übernimmt die Kosten für die Katzen der Terrorverdächtigen Beate Zschäpe

Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe befindet sich seit November letzten Jahres in U-Haft, nachdem sie sich den Behörden gestellt hatte. Danach entbrannte ein Streit, wer sich um die beiden Katzen der Frau kümmern soll.

Die Tiere wurden in ein Tierheim gebracht, das Bundeskriminalamt hatte es aber abgelehnt, die dadurch entstehenden Kosten zu übernehmen.

Nun aber hat die Stadt Zwickau eingelenkt und übernimmt die Kosten für die Unterbringung der Zschäpe-Katzen im Tierheim. Das Ordnungsamt will nun bei Zschäpe anfragen, ob sie die Tiere zur Vermittlung freigeben möchte.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kosten, Katze, Beate Zschäpe, Zwickau
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beate Zschäpe bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten
NSU-Prozess: Lebenslange Haftstrafe für Beate Zschäpe in Plädoyer gefordert
NSU-Prozess: Beate Zschäpe versandte Bekennerbilder mit Ermordeten in deren Blut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2012 15:37 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berti58 doch !!!! jede katze wird bei einer dementsprechenden behandlung wieder normal. gib ihr nur regelmäßig zu fressen und rede mit ihr, du irst sehen in 3, 4 wochen liegt sie auf deinem schoß und schnurrt und verlangt gekrault zu werden. man muss es bloß wollen. dass du kein katzenfreund bist merkt man daran, weil du nur das böse zeigst, aber nicht das gute.

meine 1. katze stammte aus einem tierheim und ar 6 wochen alt. die ist mir sofort an den hals, aber sie hat geschnurrt. ich war dann 17 jahre ihre bezugsperson. das war eine sehr schöne zeit mit dieser katze zusammenzuleben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beate Zschäpe bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten
NSU-Prozess: Lebenslange Haftstrafe für Beate Zschäpe in Plädoyer gefordert
NSU-Prozess: Beate Zschäpe versandte Bekennerbilder mit Ermordeten in deren Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?