21.02.12 14:41 Uhr
 180
 

Sechsjährige Sophie: Ermittler suchen weiter nach dem EHEC-Erreger

Nachdem am vergangenen Wochenende die sechs Jahre alte Sophie an der aggressiven Variante des EHEC- Erregers, dem HUS, verstorben war, suchen die Ermittler jetzt nach einer Spur, jedoch ohne Erfolg. Dabei wurden Speisen getestet, die roh verzehrt werden.

Auch schließen die Ermittler das Schulessen als Überträger aus. Die Ermittler gehen des Weiteren von einem Einzelfall aus, da jährlich etwa 900 Menschen an EHEC erkranken. Außerdem konnten bis jetzt keine weiteren Infektionen von EHEC im Umfeld des Mädchens registriert werden.

Die Experten denken, dass Sophie vor 20 Tagen mit dem Erreger in Kontakt kam. Am 11. Februar klagte sie erstmals über Bauchschmerzen. Am 13. Februar kam sie in ein Hamburger Krankenhaus. Wenig später wurde sie nach Eppendorf verlegt, wo sie dann am vergangenen Wochenende verstarb.


WebReporter: Skipp76
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Ermittler, EHEC, Erreger
Quelle: www.gesundheitsnewsnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 15:14 Uhr von Mayana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"HUS" ist kein Erreger, sondern eine Krankheit, nämlich das hämolytisch-urämische Syndrom.

Ansonsten gute News.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?