21.02.12 14:41 Uhr
 179
 

Sechsjährige Sophie: Ermittler suchen weiter nach dem EHEC-Erreger

Nachdem am vergangenen Wochenende die sechs Jahre alte Sophie an der aggressiven Variante des EHEC- Erregers, dem HUS, verstorben war, suchen die Ermittler jetzt nach einer Spur, jedoch ohne Erfolg. Dabei wurden Speisen getestet, die roh verzehrt werden.

Auch schließen die Ermittler das Schulessen als Überträger aus. Die Ermittler gehen des Weiteren von einem Einzelfall aus, da jährlich etwa 900 Menschen an EHEC erkranken. Außerdem konnten bis jetzt keine weiteren Infektionen von EHEC im Umfeld des Mädchens registriert werden.

Die Experten denken, dass Sophie vor 20 Tagen mit dem Erreger in Kontakt kam. Am 11. Februar klagte sie erstmals über Bauchschmerzen. Am 13. Februar kam sie in ein Hamburger Krankenhaus. Wenig später wurde sie nach Eppendorf verlegt, wo sie dann am vergangenen Wochenende verstarb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Skipp76
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Ermittler, EHEC, Erreger
Quelle: www.gesundheitsnewsnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 15:14 Uhr von Mayana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN