21.02.12 13:02 Uhr
 353
 

Florida: Rollstuhlfahrer überfällt Laden und bleibt auf der Flucht im Sand stecken

Eine kuriose und ungewöhnliche Geschichte kommt jetzt aus Florida. Dort hat ein Rollstuhlfahrer, bewaffnet mit einem Messer, einen Lebensmittelladen überfallen. Er verlangte von der Kassiererin das Geld aus der Kasse und erklärte, als Rollstuhlfahrer käme er eh nicht ins Gefängnis.

Seine Dreistigkeit ging sogar so weit, dass er die Kassiererin aufforderte den Alarmknopf zu drücken, da ihm eh nichts passieren würde. Anschließend gab es eine Rangelei, bei der ihm mehrmals von der Kassiererin ins Bein gestochen wurde. Nur Geld gab es für ihn nicht.

Als ihm das klar wurde, griff er sich eine Rolle Klebeband und ein 12er-Pack Bier und ergriff rollend die Flucht. Doch die endete schnell. Direkt beim Laden blieb er mit seinem Gefährt im Sand stecken. Hier trank er ein Bier und wartete auf das Eintreffen der Polizei.