21.02.12 12:51 Uhr
 185
 

Ägypten: Archäologen wollen 4.500 Jahre altes Boot restaurieren

1954 wurden in der Nähe der Cheops-Pyramiden zwei Boote gefunden.

Sie wurden auf ein Alter von 4.500 Jahren datiert und gehörten zur Grabstätte des Pharao Cheops, der den Bau der großen Pyramiden veranlasste.

In Kairo haben Archäologen nun begonnen eines der beiden Boote zu restaurieren. Es besteht aus libanesischem Zedernholz. Die alten Ägypten gaben solche Boote mit in die Grabkammern, da diese die Seele des Pharaos ins Jenseits bringen sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ägypten, Boot, Pharao, Restauration
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?