21.02.12 12:51 Uhr
 188
 

Ägypten: Archäologen wollen 4.500 Jahre altes Boot restaurieren

1954 wurden in der Nähe der Cheops-Pyramiden zwei Boote gefunden.

Sie wurden auf ein Alter von 4.500 Jahren datiert und gehörten zur Grabstätte des Pharao Cheops, der den Bau der großen Pyramiden veranlasste.

In Kairo haben Archäologen nun begonnen eines der beiden Boote zu restaurieren. Es besteht aus libanesischem Zedernholz. Die alten Ägypten gaben solche Boote mit in die Grabkammern, da diese die Seele des Pharaos ins Jenseits bringen sollten.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ägypten, Boot, Pharao, Restauration
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?