21.02.12 11:33 Uhr
 1.173
 

Neue Diätpille: Behörde entscheidet über Zulassung von Qnexa

Die amerikanische Zulassungsbehörde FDA entscheidet morgen, ob das neue Kombipräparat Qnexa, das aus Phentermin und Topiramat besteht, zugelassen werden soll oder nicht. Eine erste Beurteilung im Jahre 2010 führte damals zu einem negativen Entscheid.

Ausschlaggebend für den Entscheid dürfte sein, ob die FDA der Argumentation der Herstellerfirma Vivus folgt, dass der Markt dringen eine Diätpille braucht, weil es außerhalb der Chirurgie kein zugelassenes Verfahren mehr gibt, das den Patienten ermöglicht fünf Prozent oder mehr abzunehmen.

Phentermin und Topiramat sind beides bereits seit Jahren zugelassene Produkte. Topiramat hat in einer Studie zu mehr Missbildungen bei Neugeborenen geführt, während Phentermin alleine als eher ungefährlich gilt, das Herz-Kreislaufsystem aber belastet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Zulassung, Diät, Diätpille
Quelle: www.beauty-blogger.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 11:42 Uhr von CommanderRitchie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau...... erst mal schauen wieviel Gewinn gemacht werden kann und wieviel "Kollateral-Schäden" (Menschenleben) prozentual zum Gewinn mit entsprechenden "Schmerzensgeld-Zahlungen" hingenommen werden können.

Na ja.... Hauptsache die Börsenkurse bringen Provit.

In diesem Sinne.... "Gut Schluck" !!
Kommentar ansehen
21.02.2012 14:40 Uhr von Schischkebap69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Checker check doch mal die ganzen Rechtschreibfehler weg...hast grad Mittagstief oder wie?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?