21.02.12 11:21 Uhr
 21.483
 

Nachbau des "Todesstern" aus Star Wars würde 800 Quadrillionen Euro kosten

Eine US-amerikanische Webseite hat ausgerechnet, wie viel ein realistischer Nachbau des aus dem Sci-Fi Abenteuer Star Wars bekannten "Todesstern" kosten würde.

Die Autoren der Webseite Centives berechneten dazu die Menge an Stahl die benötigt werden würde und multiplizierten diese mit dem aktuellen Eisenpreis.

Dabei herausgekommen ist, dass es 833 Jahre dauern würde, bis die Welt genügend Stahl für die Weltraumbasis produziert hätte. Darüber hinaus betrüge der Preis knapp 800 Quadrillionen Euro, das 13.000 fache des weltweiten Bruttoinlandsprodukt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kosten, Star Wars, Nachbau, Todesstern
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

J. J. Abrams kehrt für "Star Wars: Episode 9" zurück
Regisseur verlässt "Star Wars: Episode 9"
"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 11:26 Uhr von Skyfish
 
+123 | -2
 
ANZEIGEN
der Tag wird kommen an dem wir ihn endlich fertigstellen werden. Und dann statten wir das Teil mit Eigentumswohnungen aus.
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:28 Uhr von Pilzsammler
 
+75 | -2
 
ANZEIGEN
Ist bei der Rechnung: auch schon der Preis für Bactatanks, Müllhalden, T-Fighter und Kristalle mit drin (Der Laser benötigt wohl recht große)?
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:28 Uhr von alphanova
 
+72 | -2
 
ANZEIGEN
nagut, aber ich bezahle keinen Cent mehr, damit das klar ist.
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:41 Uhr von derSchmu2.0
 
+67 | -1
 
ANZEIGEN
Solang sie die aberwitzige Sache sein lassen mit diesem bescheuerten Lueftungsschacht, der direkt zum Reaktor fuehrt...dann bringts dann auch nix, wenn man die Raucher vor die Tuer schickt..

Mal abgesehen von den Rohstoffpreisen...auf was belaufen sich denn eigentlich die Transport- und Arbeitskosten?

Reicht es nicht, wenn wir einfach den Mond verkleiden?
Respekteinfloessend vor den Ausserirdischen sollte das doch schon sein...
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:43 Uhr von DeafNut
 
+186 | -3
 
ANZEIGEN
Leider müssen wir das Projekt einstellen, da Griechenland mit der selben Summe gerettet werden muss!
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:55 Uhr von Noseman
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann hoffe ich mal: dass Luke eine gute Haftpflichtversicherung hatte :-)

(© Dennis und Jesko; Original siehe http://www.youtube.com/... )
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:59 Uhr von Schinkenspalter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
köstlich^^

und das nur auf die rohstoffpreise bezogen?
Arbeitsstunden wurden nicht eingerechnet?
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:15 Uhr von hellibelli
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Lüftung und offene Fenster: Zitat nosemann:
"dass Luke eine gute Haftpflichtversicherung hatte :-)"

Jetzt wissen wir warum Palpatine und Vader so stinksauer waren.

Vor allem die Idee nem Lüftungsschacht im Vakuum des Alls.... Hoffentlich hatte der Architekt ne gute Berufshaftpflicht.

Aber sowas im Orbit würde auf fiese Aliens sicher Eindruck machen. Bloß das mit dem Lüftungsschacht sparen wir uns. Die haben sicher auch bereits Star-Wars übers Fernsehen geschaut.
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:16 Uhr von sagnet23
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
@Schinkenspalter: Seit wann zahlt ein Sith Lohnkosten an einen Soldaten?
Der soll froh sein wenn er ungehindert weiteratmen darf.
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:17 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Produktivitätssteigerung: Wenn die Produktivität weiter steigt, ist dies vielleicht irgendwann möglich.
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:26 Uhr von McClk
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Dann denn Todesstern: Ist doch super lass uns denn Todesstern bauen ist billiger wie die Griechen retten
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:27 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kommen wohl noch ein paar Größenordnungen für den Transport dazu ^^

Effektiver wäre es aus Mimas eine Attrape zu bauen http://de.wikipedia.org/...

Schreckt die Weltraum-Sowjets ab und sorgt so für Frieden.
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:28 Uhr von Crumble
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
852 Billarden!! Zitat Centives: "Oh, and the cost of the steel alone? At 2012 prices, about $852,000,000,000,000,000. Or roughly 13,000 times the world´s GDP."

$852,000,000,000,000,000 = 852 Billiarden.
Da ist mal wieder jemand des Englischen nicht mächtig.

[ nachträglich editiert von Crumble ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:30 Uhr von Kati_Lysator
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
eigendlich wollte ich auf der berechnung rum hacken, aber mit dem fetten grinsen durchs lesen der ganzen kommentare ist es mir nicht mehr möglich.
dafür gabs auch durchweg überall ein +
ich danke euch dafür
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:13 Uhr von Chris9988
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kosten ???? Ich höre immer nur Kosten seit wann interessiert Lord Asthma oder das Böse denn Kosten ?


Interessiert das denn selbst hier auf der Erde eine Regierung wenn es um Waffen geht ?

Hier werden Panzer, Kampfjets und U-Boote im Milliardenbereich hin und her geschoben aber trotzdem über Wirtschaftskriesen gejammert.
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:23 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
darf ich fragen: wie sie denn die komponeten berechnet haben die es bei uns noch gar n icht gibt????
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:25 Uhr von Again
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Sire_Tom_de_Jank, schwarzerSchlumpf: Das ist ein Gag und kein Kostenvoranschlag...
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:46 Uhr von Again
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sire_Tom_de_Jank: Die Zahlen in der News stimmen nicht und das man den Preis nicht richtig berechnen kann versteht sich von selbst. Trotzdem hat es keinerlei Konsequenz für irgendwas und irgendwen, weil es einfach ein Gag bleibt ^^
Kommentar ansehen
21.02.2012 14:05 Uhr von mehrausgeglichenheit
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jahhhh und dann schicken die vielleicht 5 % des Erdgewichts ins All und wir heben dann ab wie ein Heliumballon......
Kommentar ansehen
21.02.2012 15:30 Uhr von Failking
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Breaking News: Obama ordert 12 Stück
Massensuizid bei Putzkräften
Börsennews: Foxconn +86% -- Microsoft +14% -- General Electric +48% -- Münchner Rück -28%

[ nachträglich editiert von Failking ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 15:43 Uhr von Chuzpe87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstern: Na klar. Man würde auch mit dem Eisenvorkommen hier mal eben locker n Todesstern bauen. Wenn man soweit ist, um so einen zu bauen, hätte man sicher eisenhaltigere Planeten gefunden, was den Preis dann wieder zu nichte macht.
Kommentar ansehen
21.02.2012 16:27 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was wollt ihr denn: mit nem todesstern ?? ein sternzerstörer wäre der richtige anfang.
Kommentar ansehen
21.02.2012 16:57 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
800 Quadrillionen Euro: für ein kaputtes teil? wtf das kriegen wir auch billiger hin :D
Kommentar ansehen
21.02.2012 16:59 Uhr von Liebi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben wir denn überhaupt genug Stahl dafür: auf der Erde, oder müssen wir vorher noch paar Galaxien plündern?
Kommentar ansehen
21.02.2012 17:22 Uhr von Madam_Sprout
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Solange das Ding nicht von Boing gebaut wird und nach ein paar Flügen Risse bekommt, ist der Preis doch ganz ok.
Bei der Bauzeit sollte es bald los gehen, wir werden nicht jünger.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

J. J. Abrams kehrt für "Star Wars: Episode 9" zurück
Regisseur verlässt "Star Wars: Episode 9"
"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?