21.02.12 09:26 Uhr
 24.165
 

200 Jahre Kälte: Nächste Eiszeitperiode für 2014 erwartet

Anhand von Studien der Sonnenaktivitätsperiodik ist es laut russischen Wissenschaftlern des Pulkowo-Observatoriums, Abteilung Raumforschung, möglich, Rückschlüsse über Phasen der Erwärmung und Abkühlung auf unserem Globus zu ziehen. Sie behaupten, eine Abkühlung habe bereits eingesetzt.

"Laut den vorhandenen Angaben sinken stabil die Temperaturen ab 2014. Den Höhenpunkt wird die Kälte 2055 erreichen, jeweils plus oder minus 11 Jahre", gab Dr. Habibulo Abdusamatow, Leiter der russischen Wissenschaftenakademie, an.

Man gehe davon aus, dass diese Kälteperiode zu einer Minieiszeit werden könne. So etwas sei jedoch nichts Ungewöhnliches. Solche Perioden habe es bereits im 13., 15., 17. und im 19. Jahrhundert gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schinkenspalter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Forscher, Kälte, Eiszeit, Abkühlung
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 09:26 Uhr von Schinkenspalter
 
+84 | -24
 
ANZEIGEN
Die Jungs sind auf Trab und wissen genau was los ist. Unsere Sonne ist für unser Klima zuständig und die von Menschen gemacht "Erderwärmung" war ebenfalls von der Sonne abhängig und war reine Panikmache. CO2 Steuer fürs Ausatmen. dass ich nicht lache!
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:33 Uhr von brainbug1983
 
+130 | -6
 
ANZEIGEN
Und wenn sie recht haben gibts 2050 eben keine CO2-Steuer mehr um die erwärmung zu stoppen, sondern ne Eis-Steuer um die abkühlung zu verhindern, und wer sich dann noch nen Kühlschrank kauft wird öffentlich erhängt ;)

[ nachträglich editiert von brainbug1983 ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:35 Uhr von bodensee1
 
+133 | -8
 
ANZEIGEN
Wo bleibt nun verdammt noch mal die: Klimaerwärmung ? Die Heizkosten kann ja kein Mensch mehr zahlen in der BRD.
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:37 Uhr von Schinkenspalter
 
+57 | -3
 
ANZEIGEN
hehe: den kühlschrank brauchst du dann um die Nahrung vor dem einfrieren zu schützen. so machen die inuit das auch^^
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:46 Uhr von Chipmunk303
 
+40 | -10
 
ANZEIGEN
Die Klimaerwärmung zur Dämmung der Heizkosten kommt nicht. Ich bin letzte Woche extra 5 Runden mit dem SUV um den Block gefahren, hat nichts gebracht...
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:49 Uhr von Jaecko
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Das mit den Eskimos und den Kühlschränken scheint mir aber eine "Urban Legend" zu sein. Ausser die haben spezielle Kühl-/Wärmschränke.

Ein normaler Kühlschrank kann nicht aktiv heizen. D.h. hat es draussen Minusgrade, "diffundiert" diese Kälte in den Innenraum. Temperaturfühler merkt: "Innenraum kälter als eingestellt => Kompressor aus", d.h. das Ding läuft einfach nicht.
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:54 Uhr von Schinkenspalter
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
jaecko: genau. die gute isolierung sorgt jedoch dennoch dafür, dass die kalte temperatur von außen nicht in den kühlschrank eindringt

[ nachträglich editiert von Schinkenspalter ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:56 Uhr von Again
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Schinkenspalter: "Die Jungs sind auf Trab und wissen genau was los ist. Unsere Sonne ist für unser Klima zuständig und die von Menschen gemacht "Erderwärmung" war ebenfalls von der Sonne abhängig und war reine Panikmache. "
Nein, die Sonne ist nicht (alleine) verantwortlich. Der Graph zeigt sehr schön, wie die Temperaturen nicht die Zyklen der Sonne wiederspiegeln: http://www.spektrum.de/...
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:58 Uhr von Schinkenspalter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
again: aber ist denn leuchtkraft auch gleich energie die abgestoßen wird?
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:02 Uhr von Again
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schinkenspalter: Das ist abgestrahlte Energie pro Zeit.
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:14 Uhr von Schinkenspalter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mhmm^^ okay. klingt auf den ersten blick plausibel.

aber unsere sonne steht auch nicht still im raum herum sondern wandert mit großer geschwindigkeit durch den raum. die distanz zwischen sonne und erde verändert sich. es gibt ausbrüche und ernergie abgaben der sonne durch neutrinostrahlung oder sonnenwinde, die imho dort nicht erfasst werden. oder irre ich?
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:28 Uhr von Again
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Schinkenspalter: "die distanz zwischen sonne und erde verändert sich."
Schon klar, aber das ist ein normaler jährlicher Wechsel und sollte keinen längeren Trend steuern. Ob es da längere Zyklen gibt die ins Gewicht fallen weiß ich nicht.

"es gibt ausbrüche und ernergie abgaben der sonne durch neutrinostrahlung oder sonnenwinde, die imho dort nicht erfasst werden."
Neutrinos sollten keine Rolle spielen, höchstens als Maß für die Sonnenaktivität. Sonnenwind geht wohl auch mit der Aktivität, das weiß ich aber nicht genau.
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:35 Uhr von Jaecko
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Isolierung ist aber nicht perfekt, es findet trotzdem ein Energieaustausch statt.
Selbst wenn sie noch so gut ist, irgendwann ist die "Wärme" im Innenraum weg, sofern keine weitere Wärmequelle drin ist.

Probiers doch andersrum einfach mal aus: Schalt den Kühlschrank aus und dann schau dir mal den Temperaturverlauf innen an. Er wird steigen, auch wenn es ein Modell von 2012 mit neuester Technik an Isolierung etc. ist.

Wenn die Eskimos also den Innenraum nicht irgendwie heizen, wird denen ihr Zeugs einfrieren.
Grundlagen der Physik.
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:35 Uhr von Schinkenspalter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
again: es gibt ja auch sowas wie die präzession der tag und nachtgleiche. also dieses große jahr. ich glaub ca 25.000 jahre lang ist das. was durch ein eiern der erdachse erklärt wird. das würde auch die verschiebung der klimazonen erklären.

aber bin jetzt auch kein astronom, dass ich sagen kann, mich dort perfekt auf dem gebiet auszukennen^^
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:47 Uhr von Again
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Schinkenspalter: "es gibt ja auch sowas wie die präzession der tag und nachtgleiche. also dieses große jahr. ich glaub ca 25.000 jahre lang ist das."
Deine News legt eine Periodizität von 200 Jahren nah und auch die derzeitige Erwärmung kann man mit so einem langperiodigem Zyklus wohl kaum erklären.
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:06 Uhr von Schinkenspalter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Im Hinblick auf die globale Erwärmung der jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart sind die kurzfristig-periodischen Änderungen von besonderem Interesse. Sie hängen mit der Sonnenaktivität zusammen: einer zu bestimmten Zeiten verstärkten Sonnenstrahlung, die durch Sonnenfackeln und Protuberanzen (Materieströme auf der Sonne) verursacht wird. Die Sonnenaktivität variiert in einem markanten 11-jährigen Zyklus, der mit einer Zunahme der Strahlungsintensität von etwa 0,1% verbunden ist.

Bekannt sind darüber hinaus ein 80-jähriger Zyklus sowie weitere Variationen in längeren Zeiträumen.
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:07 Uhr von AnotherHater
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich weiß niemand genau wie das Klima funktioniert.. nicht einmal annähernd. :)
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:14 Uhr von Again
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Schinkenspalter: "Die Sonnenaktivität variiert in einem markanten 11-jährigen Zyklus, der mit einer Zunahme der Strahlungsintensität von etwa 0,1% verbunden ist."
Der Graph den ich verlinkt habe zeigt aber eindeutig, dass der Einfluss des 11-jährigen Zyklus klein zu sein scheint!

@AnotherHater :
Annähernd schon ;-)

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:59 Uhr von Miem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber die Sonne: hat doch nichts mit den Eiszeiten zu tun. Nach meinem Wissenstand sind dafür die Magnetfelder sowie die Wind- und Wasserströmungen verantwortlich. Und dieser Zyklus ist erheblich länger als 200 Jahre - eine kurzzeitige Kälteperiode würde ich nicht unbedingt als Eiszeit sehen.

Wenn der Golfstrom seine Richtung ändert, haben wir in Europa Eiszeit. Und nicht nur die Zwischeneiszeit, in der wir jetzt leben, sondern eine große Eiszeit.
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:59 Uhr von ear788
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viel geld: Solche Aussagen sind gefundenes Fressen für Menschen die Paniken nutzen um Geld zu machen. Aber solnagsam sind doch alle aussagen über das klima nicht mehr tragfähig, oder beweisbar
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:05 Uhr von Klopfholz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na bloß gutt: das am 21.12.2012 die Welt untergeht. Da geht uns die Kälte eh am Arsch vorbei :)
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:51 Uhr von OldWurzelsepp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir brauchen mehr Co2!! Nur so können wir die Eiszeit verhindern. Also, rennt schnell alle hinaus startet eure Autos, zündet was and und kauft ausländische Lebensmittel. So werden wir vielleicht nicht erfrieren.

MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:57 Uhr von Wurzelheini
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Winter Is Coming! kwt
Kommentar ansehen
21.02.2012 15:05 Uhr von aniko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@brainburg, verehrter: Es geht nicht nur darum ob, wir mehr schwitzen oder groessere Schwankungen wetterbezogen haben, die z.B. auf unsere Ernte auswirken, sondern ebenso wichtig ist,dass der Schutzschild der Atmosphera moeglichts loecherlos bleibt. Sie Strahlung die ungehindert auf die Erde trifft, wird uns toeten. Also, es hat viele Gruende, warum wir die Atmosphera nicht belasten/kaputt machen duerfen. Es reicht genug,wenn es aus nicht von uns beeinflussbaren Gruenden , wie Umweltkatastrofe(Vulkanausbrueche) oder durch die Sonnen-(wind) passiert .
Bin nicht vom Fach, nur eine Frau auch noch blond aber ich denke.

[ nachträglich editiert von aniko ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 15:18 Uhr von kostenix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@aniko: "Bin nicht vom Fach, nur eine Frau auch noch blond aber ich denke."

beweise aufn tisch :D


spaß bei seite, ich denke er meint einfach nur das sinnlose gebrabbel der politiker, dass wir die umwelt kaputt machen und wir DESHALB höhere temperaturen hatten...

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?