21.02.12 08:33 Uhr
 529
 

Mann in den Kopf geschossen; Täter nimmt danach einen Imbiss zu sich

Am Montag Abend gegen 19.30 Uhr traf eine Dreiergruppe bestehend aus Opfer, Freundin des Opfers und einem Bekannten der beiden auf den stark alkoholisierten Täter.

Bei diesem zufälligen Treffen gerieten der 36-jährige Täter und das 37-jährige Opfer in Streit, woraufhin der Täter eine Pistole zog, dem Opfer in den Kopf schoss und anschließend den Tatort verließ.

Die Polizei rückte mit einigen Streifenwagen aus und konnte den Mann nach etwa 90 Minuten Fahndung in einer Gaststätte unweit des Tatorts widerstandslos festnehmen. Die Tatwaffe entsorgte er auf dem Weg zur Gaststätte, was ihm jedoch auch nicht half. Das Motiv dieser Tat ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aratie