21.02.12 08:21 Uhr
 585
 

Eisberg-Alarm auf der Donau

Während der starken Kältewelle der vergangenen Wochen bildete sich auf dem zweitlängsten Fluss Europas, der Donau, eine dicke und massive Eisschicht.

Da die Kälte wieder abzog und es wärmer wurde, brachen einige bis zu einem halben Meter dicke Eisschollen ab, die daraufhin die Donau hinunterschossen.

Auf ihrem Weg versenkten sie im serbischen Belgrad ein Restaurantschiff, schoben Boote ineinander und rissen ganze Frachtschiffe mit sich.


WebReporter: Aratie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Boot, Serbien, Donau, Eisberg, Tauwetter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?