21.02.12 07:00 Uhr
 573
 

Griechenlandkrise: Zweites milliardenschweres Rettungspaket von der EU beschlossen

Das hoch verschuldete Griechenland kann jetzt auf weitere Milliarden hoffen: Die Finanzminister der europäischen Länder haben sich nun geeinigt und ein zweites Rettungsprogramm in Höhe von 130 Milliarden Euro für Griechenland beschlossen, wie EU-Diplomaten berichten.

Dabei werden die Banken und Versicherungen als private Gläubiger stärker auf ihr Geld verzichten müssen, als zunächst vorgesehen. Ziel ist es, bis zum Jahr 2020 die Staatsverschuldung Griechenlands auf 120,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu senken.

So musste der Beschluss schnell über die Bühne gebracht werden, da bereits am 20. März die Regierung in Athen Schulden in Höhe von 14,5 Milliarden Euro zu tilgen hat. Sollte Griechenland die geforderten Sparquoten nicht einhalten können, könnte die Schuldenquote in acht Jahren bei 160 Prozent liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Griechenland, Schulden, Beschluss, Rettungspaket, Tilgung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2012 07:11 Uhr von xjv8
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Die: Zeit wird es zeigen. Ich glaube immer noch, dass in ein paar Monaten Schluss ist. Dann wird unser aller Kanzlerin vor´s Volk treten und betonen, dass, die Zeiten schwierig sind und vom Volk Opfer gebracht werden müssen, weil D ohne die EU und Griechenland vor dir Hunden gehen wird. Vielleicht hat sie auch Glück und kann die Erklärung ihrem Nachffolger überlassen. Der wird die gleiche Botschaft vermitteln, bloß in einer anderen Tonart.
Kommentar ansehen
21.02.2012 07:37 Uhr von Nasa01
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: hört man nicht auf Geld in ein Fass ohne Boden zu werfen?
Man muss sich doch nur mal die Demos in Griechenland ansehen.
Ein Sparbeschluss alleine reicht nicht.
Es gehören immer Leute dazu die ihn umsetzen.

http://www.shortnews.de/...
Trotz der Offensichtlichkeit des Scheiterns wird immer wieder neues Geld nachgepumpt.
Unverständlich.

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:01 Uhr von _Illusion_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Nasa: unverständlich?

Finde ich nicht. Was sollen sie andres tun? Eine Pleite des Landes bedeutet, dass andre folgen werden und die EU-Farce bricht wie ein Kartenhaus zusammen, die Banken kollabieren und alles geht vor die Hunde.

Bin ich persönlich irgendwie dafür. Es passiert eh irgendwann, wieso noch aufschieben.

Hans-Werner Sinn hat meiner Meinung nach Richtiges dazu gesagt:

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:22 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@xjv8: Du schreibst:
"Ich glaube immer noch, dass in ein paar Monaten Schluss ist"

Hoffe da mal nicht zuviel: Deutschland ist geduldig.

Unter Hitler jubelte das Volk sogar noch aus den Trümmern seiner Wohnhäuser. Was ich damit sagen will: Die Prozesse und Umgewöhnung erfolgt schleichend. Und ein Volk, dass bei diesen Summen noch nicht protestiert hat, duldet auch die nächsten Pakete, die bereits auf dem Weg sind.

Selbst am Schluss, wenn staatliche und private Schulden anderer Staaten auf uns übergegangen sein werden und der Lebensstandard noch deutlicher abgesunken ist, die hiesige Steuerbasis längst an die Gläubiger und korrupte politische Klasse in Berlin, Rom, Paris, Athen, Dublin und Madrid verpfändet sein wird (EMS), wird dieses Volk diese Kanzlerin noch wählen. Denn der Prozess wird begleitet durch die Medien, die die Menschen zudröhnen und Politikerreden, die den Leuten "Europas Freiheit" zum hunderttausensten Male verkaufen werden, während die politische Klasse - gleichzusetzen mit den Profiteuren dieser Gläubiger-Rettungspakete - Geld zählt.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:41 Uhr von Frekos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mann Leute: Wacht doch endlich mal aus eurer Scheinwelt auf!

Habt ihr die AKTUELLEN Zustände in Griechenland überhaupt realisiert? Das ist nicht mehr normal...solche Zustände sind 3t Weltland Niveau

Ausserdem:
Mann hätte sehr wohl etwas dagegen tun können

Die Rezession wurde schon JAHRE ZUVOR von einem englischen Politiker "prophezeit"!

Der Geldfluss ist erneut aus seiner Balance gefallen woher nehmen die erneut das Geld und wohin fliesst es im Kreislauf zurück?,,,

Die Privatisierungseinschränkungen WERDEN 100% & negativ auf das Volk übergehen - verlasst euch darauf

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:52 Uhr von Killa007
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann das nur als Wahnsinn bezeichnen!!! Oder aber, es läuft genau so wie es laufen soll, nach den Plänen der tatsächlichen Strippenzieher. Damit meine ich nicht die EU Marionetten
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:55 Uhr von dagi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: verstehe immer noch nicht wie man geld in ein land pumpen kann das nicht eine forderung der geldgeber erfüllt hat und jetzt schon verhandelt das es nur die hälfte oder gar nichts zurückbezahlt ????? ich werde auch mal mit meiner bank verhandeln !!!!!
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:17 Uhr von Guenter_Napster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aus irgendeinem grund glaube ich, dass nicht in 20 jahren, nicht in 8 jahren, sondern binnen weniger monate, wir hier wieder eine news mit der überschrift "griechenland benötigt weitere xxx Milliarden" ....
zu lesen sein wird ....

ist eigentlich schon mal jemand aufgefallen, dass diejenigen die Geld geschenkt bekommen, protesieren, randalieren und die, die brav zahlen ohne gefragt zu werden ruhig sich ihrem schicksal ergeben???

also irgendwas läuft doch hier streng verkehrt!

spätestens nach dem abgehörten Kommentar vom Schäuble nach dem Motto, "jaja ihr bekommt auch noch was geschenkt, müssen nur erst mal schauen wie wir das den deutschen verklickern" hätten alle sofort ihre arbeit niederlegen sollen.

lasst mal spontan die D-Mark wieder einführen und dann können die politiker alleine europa spielen und mit ihrem papiergeld um sich schmeißen!
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:36 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Illusion: "unverständlich?

Finde ich nicht. Was sollen sie andres tun? Eine Pleite des Landes bedeutet, dass andre folgen werden und die EU-Farce bricht wie ein Kartenhaus zusammen, die Banken kollabieren und alles geht vor die Hunde."

Das ist Quatsch....mit dem Geld dass sie jetzt in Griechenland stecken, könnten sie alle anderen Staaten in der EU vor dem Kollaps retten....wäre auf jeden Fall sinnvoller...Griechenland sollte ausgeschlossen werden, bis sie sich selber erholt haben.

Edit: Ich geb dir jetzt das erste Minus, man bin ich stolz ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:42 Uhr von Clemens1991
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Raus aus der EU und dem €! Von wegen sie führen Europa zusammen...

Die Griechen reden nurnoch von den Deutschen Nazis,
die Deutschen reden nurnoch von den Pleite-Griechen...
und viele andere mehr!

Der € spaltet die europäischen Völker!

Deshalb Schluss mit dem Wahnsinn!
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:42 Uhr von Alh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: sinkt dieses verkackte Schiff, welches sich EU schimpft, bald ab. Es ist ja nicht mehr zum Aushalten mit was für Summen diese Deppen rumhantieren. Das ist als gäbe man Handgranaten in Kinderhände.
In Griechenland wird sich nichts ändern. Dieses Land ist damals durch Schwindel und Betrug in die EU gekommen. Als dies aktenkundig wurde, hätte dieses Land sofort rausfliegen müssen.
Nein, auch diese Milliarden werden dieses Land nicht retten und es wird ein weiterer Sargnagel für diesen unsäglichen Dreck der sich EU nennt.
Kommentar ansehen
21.02.2012 16:33 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Guenter_Napster: -- "ist eigentlich schon mal jemand aufgefallen, dass diejenigen die Geld geschenkt bekommen, protesieren, randalieren [...]"

Echt? Ich habe noch keinen der Bankster und Spekulanten randalieren oder protestieren gesehen.

Die Griechen? Ja, die protestieren. Aber die haben auch nichts vom Geldsegen abbekommen, sondern denen wird gerade sogar das letzte Hemd ausgezogen. Die haben also allen Grund zu "randalieren", wie du das nennst. Wenn es dir so schlecht ginge wie denen, würdest du vermutlich auch nicht die Füße still halten. Ich jedenfalls sicher nicht!

Also bitte nicht den Sack schlagen, wenn du den Esel meinst... ;-)
Kommentar ansehen
21.02.2012 22:50 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir finanzieren Angie´s Traum der Deutschland ruinieren wird!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?