20.02.12 20:10 Uhr
 2.829
 

Soziale Netzwerke: Die größten Gefahren von Facebook

Schon bald wird Facebook mehr als eine Milliarde Benutzer haben. Gefahr besteht jedoch zum Beispiel durch unfreiwilliges Durchleuchten bis hin zur persönlich modifizierten Werbung.

So weiß Facebook ihre Hobbys und Interessen und kann zielgerecht Werbung schalten. Durch den auf vielen Seiten vorhandenen "Gefällt mir"-Button kann Facebook das Surfverhalten studieren, auch wenn man nicht auf den Button geklickt hat.

Durch die Markierungen auf Fotos weiß Facebook auch, wie Sie aussehen. Dass wiederum wissen da auch alle Personen, welche die Person kennen, die das Foto online gestellt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, Facebook, Gefahr, Werbung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 20:51 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Facebook wurde von der CIA finanziert und im: Vorstand ist ein Ex-CIA Agent tätig.

Nutzer von Facebook stimmen mit der Annahme der Datenschutzbestimmungen von Facebook automatisch der Nutzung und Verwendung aller Personendaten von mit Facebook kooperierenden Partnern zu. Hierzu gehören – nach Aussage seriöser Pressequellen über verdeckte Nutzerprofile – auch deutsche und ausländische Polizeibehörden sowie das CIA und staatliche Stellen der USA über den Zugang als Miteigentümer des Netzwerkes.

Von dem dort als Vorstand verantwortlichen Gilman Louie ist gleichzeitig eine Vorstandstätigkeit bei der Firma In-Q-Tel bekannt, welche im Jahr 1999 von der CIA gegründet wurde, um mit dem Aufbau einer globalen Datenbank zur Einreisekontrolle zu beginnen.

Die US-Geheimdienste können Facebook in ihrer Rolle als Minderheitseigner professioneller durchsuchen und ein hochwertigeres Datamining für geheimdienstliche Zwecke liefern als über verdeckte Nutzerprofile, da für sie als Miteigentümer ähnlich wie für Drittfirmen mit Entwicklerzugang für die Programmierung eigner Apps, ein qualitativ hochwertigerer Zugriff auf die Nutzerdaten möglich ist und nicht die Profilbeschränkungen zur Sichtbarkeit der Inhalte gelten, wie für regulär angemeldete Teilnehmer.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 21:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook wäre in einer Stunde pleite und könnte den Strom für die Server nicht mehr bezahlen, wenn alle User etwas dagegen tun könnten, dass ihr Surfverhalten aufgezeichnet wird. Facebook lebt von diesen Daten und den Möglichkeiten der personalisierten Werbung.
Datenschutz und facebook sollte man nicht in einem Satz erwähnen.
Kommentar ansehen
20.02.2012 22:35 Uhr von Justus5
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Facebook, CIA: Von Facebook geht wirklich eine große Gefahr aus.
Dabei kann schon jeder was machen, wenn nur mit mehr offenen Augen surft:
http://www.boerse-go.de/...

Und was In-Q-Tel und CIA anbelangt: Die investieren immer in brandneueste Technologien, die sich zum Überwachen eignen. Man braucht z.B. extremstes Speichervolumen, um alles abspeichern zu können. In-Q-Tel investierte auch in Firma, die jetzt mit 10 Exabyte das größte Storage-System vorstellte:
http://www.speicherguide.de/...
Kommentar ansehen
20.02.2012 23:15 Uhr von Nico2802
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Na und? Wenns jemanden stört, einfach nicht mitmachen
Kommentar ansehen
21.02.2012 04:35 Uhr von Askeria
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nico: damit hast du nicht ganz unrecht; aber bedenke, dass hiermit eine digitale trennung der gesellschaft geschieht, die es schon in der entwicklung des aktuellen zeitgeistes gegeben hat.
wir sollten es wirklich besser wissen...

in der gesellschaft heute, werden "leicht andere" schon seltsam beachtet (angefangen von park-dorf-bewohnern bis hin zu nudisten), wohlwissend, dass das ALLES menschen sind.

mittlerweile ist der preis für die netz-anonymität, das vermeiden von seiten (potentiellen informationsquellen) welche diese systeme nutzen und DAS war nicht der grundgedanken dieses schicksalsgeschenk für die menschheit.

in vier bis fünf jahren, werden ausschließlich non-socialnetworkers, raubkopierer und konsumenten von kinder-pornografie sein. dafür wird die propaganda sorgen. ein kleiner teil immernoch rebelierend, wie die piraten und alle ACTA, PIPA, SOPA-gegner heute. für diesen kleinen teil, wirst du in sieben bis acht einen äquivalenten begriff zu "terrorist" finden (und damit meine ich nicht dieser religions-märchenrealitäts-fanatiker sondern menschen die etwas ändern wollen und gegen den wind schreien).

[ nachträglich editiert von Askeria ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 07:20 Uhr von Paderborner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Es kann eingestellt werden was andere Nutzer von einem anderen Benutzerkonnte sehen dürfen und was nicht.
Facebook jedoch stehen alle Informationen zur Verfügung.
Kommentar ansehen
21.02.2012 07:34 Uhr von Sje1986
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook ist Dreck ! Ich versteh nicht warum die Masse der Leute so dumm ist und sich bei FB anmeldet und sich ausspionieren lässt.
Kommentar ansehen
21.02.2012 08:54 Uhr von Mecando
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Askeria: "und DAS war nicht der grundgedanken dieses schicksalsgeschenk für die menschheit."
Was war denn der Grundgedanke des ehem. Militärenetzwerkes?
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:16 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Facebook-Werbung: > "Facebook lebt von diesen Daten und den Möglichkeiten der personalisierten Werbung. "

Komischerweise hab ich noch nie Werbung gesehen, wenn ich auf FB unterwegs bin, ab und zu steht da zwar mal was, wie "Gesponserter Link", aber darunter/daneben steht nie etwas...
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:22 Uhr von f4ke10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum macht ihr euch alle Sorgen. Ist jeder von euch kriminell und hat Dreck am Stecken oder wie?... also sowas!

Wer so blöd ist und sich mit richtigem Namen im Internet bewegt und seit der Gesichtserkennung noch vollständige Bilder hochläd ist doch selbst schuld o_O

[ nachträglich editiert von f4ke10 ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:44 Uhr von Askeria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach mecando... was der grundgedanke zur zeit des arpanets war, ist wohl offensichtlich. redundante kommunikationssysteme im falle eines atomaren holocaust.

wer hat als erstes penicillin im großen stil gezüchtet hat? wer das GPRS system aufgebaut hat? diverse legierungen?

nur weil es mit diesen gedanken konzepiert und (teils) realisiert wurde, ist es heute dennoch das geschenk schlecht hin. oder siehst du das anders?

überleg mal; jeder bekommt die information die er sucht zum nulltarif mit minimalaufwand. ja, sogar du kannst dir hier crushialnews durchlesen und danach auf youporn weiter surfen... und nur weil die airforce die treibende (=finanzierung) kraft dahinter war, soll es den wert heute schmälern?

[ nachträglich editiert von Askeria ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:06 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Askeria: Nein, es schmälert den Wert keines wegs.
Aber ich bin es ja auch nicht, der es angezweifelt hat. ;)

Du sprachst von Grundgedanken, und das ist nunmal jener, der den Anfang darstellte. Und da ist dieser Grundgedanke eben in den ARPA-Projekten zu suchen.
Und das war nicht das anonyme surfen...

Ich selber sehe in Facebook ber keine wirkliche Gefahr.

Worin besteht diese Gefahr der personalisierten Werbung?
Jeder kann doch selber entscheiden was er anklickt und was nicht. Und wen die Werbung nervt, der kann sie ja mit Hilfe von entsprechenden Programmen reduzieren.

Geheimdienste, Behörden und Firmen nutzen diese Daten aus?
Wer sich auf Facebook, Twitter und Co einlässt und reale Daten preisgibt sollte sich dem Risiko schlichtweg bewusst sein. Ich beschwer mich ja auch nicht, dass Feuer heiß ist...

Das Internet ist ein Segen und Fluch zugleich. Letzteres aber nur für den armen Dummen, der nicht damit umgehen kann oder sich des Risikos nicht bewusst ist.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?