20.02.12 17:47 Uhr
 1.024
 

Emma Watson sträubt sich gegen "Harry Potter"-Tattoo

Emma Watson hat sich gegen ein dauerhaftes Tattoo zu Ehren der "Harry Potter"-Reihe entschieden.

Während Rupert Grint und Daniel Radcliffe über eine Narbe als Tattoo nachgedacht haben sollen, soll Emma im letzten Moment einen Rückzieher gemacht haben.

Sie habe einfach keine schöne Stelle gefunden, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: barflyy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Harry Potter, Tattoo, Emma Watson, Daniel Radcliffe, Rupert Grint
Quelle: www.glamour.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 18:06 Uhr von en_Vogue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nanu: Sie hat doch auf den Bildern in der Quelle Tattoos? Sind die Fake???
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:25 Uhr von Gringo75
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle lesen hilft:

>>Schön, dass sich Emma Watson (die auf diesem Bild nur ein Klebetattoo trägt), gegen das "Harry Potter"-Tattoo entschieden hat. Viel zu schnell hätte sie mit der Narbe Einzug in unsere Liste der peinlichsten Promi-Tattoos halten können....<<

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?