20.02.12 16:27 Uhr
 9.580
 

Bettina Wulff bald wieder Angestellte der Drogeriekette Rossmann?

Eine kuriose Theorie verbreitet sich momentan rasend im Internet. Darin wird spekuliert, ob die frühere First Lady Bettina Wulff eventuell bald für die Drogeriekette Rossmann arbeiten wird.

Hintergrund der etwas unwirklich anmutenden Geschichte: Bettina Wulff war früher Pressereferentin bei der Drogeriekette. Dies gab sie auf, als ihr Mann zum Bundespräsidenten avancierte.

Dirk Rossmann, Chef der Drogeriekette, glaubt hingegen nicht an eine Rückkehr von Bettina Wulff.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Christian Wulff, Angestellte, First Lady, Bettina Wulff, Rossmann
Quelle: web.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 16:36 Uhr von ARSCHBOMBE...
 
+74 | -9
 
ANZEIGEN
Ein neues Gesicht an der Kasse kann ja nicht schaden....
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:42 Uhr von Katzee
 
+51 | -6
 
ANZEIGEN
Wie lange: diese Ehe wohl noch halten wird, jetzt, wo sie nicht mehr das Luxusweibchen an der Seite ihres Mannes geben kann. Der Imagewechsel nach dem Frauenwechsel im Leben des Christian Wulff war schon auffallend. Früher scheuer Provinzpolitiker, dann plötzlich Lebemann auf dem Promiparkett und nun Mr. Ratlos.
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:46 Uhr von Aggronaut
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
die bekommne: genug minister rente, davon kann man wohl mehr als gut leben.
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:51 Uhr von lopad
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Familie Wulff wird auch jetzt nicht Hungern müssen. Allein was er an Bezügen aus seiner Zeit als Ministerpräsident/Abgeordneter bekommt reicht fürn gutes Leben.
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:57 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Lol: Jo, jetzt sollte es sogar für einen Kredit auf der Bank reichen :)
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:43 Uhr von kingoftf
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Morgens: beim Rossmann, abends als "Victoria" im Artemis......
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:52 Uhr von swac
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ loped und Fisch25: 200000 im Jahr sind für uns viel Geld, diese Dame schafft es garantiert in eier Woche, wenn nicht eher, das auszugeben.
Ich tippe daher auch auf baldige Scheidung.
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:55 Uhr von Katzee
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt Ihr: eigentlich darauf, dass Herr Wulff noch Bezüge aus seiner Zeit als Abgeordneter bekommt? Er ist kein Abgeordneter mehr, um seine "Rentenansprüche" bekommt er erst mit Eintritt des Rentenalters. Das ist bei Politikern nicht anders als bei normalen Arbeitern/Angestellten.

Was die 200.000 Euro Ehrensold angeht, die ihm hier schon so freigiebig zugesprochen werden, so ist noch gar nicht klar, ob er sie jemals erhalten wird, da er aus persönlichen Gründen vom Amt des Bundespräsidenten zurückgetreten ist und ein Ermittlungsverfahren wegen der ungeklärten "Angelegenheiten" während seiner Amtszeit als Ministerpräsident von Niedersachsen ansteht.
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:32 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fisch25: "Aber ob die Ehe das aushält das sie jetzt nicht mehr im Blitzlichtgewitter baden kann wer weiß wer weiß."

Warum kein Blitzlichtgewitter mehr?
Glaubst du etwa im Ernst, dass bei den anstehenden Gerichtsverhandlungen keine Presse mit Blitzlicht anwesend sein werden? ;)
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:42 Uhr von 1234321
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mit der Tätowierung, stellt sie doch keiner mehr ein !
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:50 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
UNGLAUBLICH: Wo sie doch in ihrem Lebenslauf stehen hat, dass sie WISSENSCHAFTLERIN mit Studium ist.

Ok Ok ... ohne Abschluss und nur zwei Semester oder so, aber sie hat schonmal ne Uni von innen gesehen! Dadurch hat sie vielen etwas voraus.

Wer möchte nicht so eine talentierte Mitarbeiterin haben die aus quasi NICHTS einen tollen Titel vortäuschen kann. Ideal für die Presse geeignet die Frau Wulff :D
Kommentar ansehen
20.02.2012 21:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gebt den Ehrensold Udo Lindenberg der hat mit seinen Songs in den 80er mehr für die Verständigung Ost, West getan, sowie mehr für Toleranz und Verständigung - als dieser Wulff.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?