20.02.12 16:07 Uhr
 365
 

"Megadeth"-Frontmann Dave Mustaine gegen Schwulenehe

Nachdem sich der Frontmann von "Megadeth", Dave Mustaine, gegen die Ehe von homosexuellen Paaren ausgesprochen hat, ist dieser von "Dillinger Escape Plan"-Sänger Greg Puciato scharf kritisiert worden.

Puciato sagte: "Die Homophobie im Metal ekelt mich an". Darüber hinaus meinte er, dass er hoffe, dass alle schwulenfeindlichen Eltern schwule Kinder bekommen sollten.

Dave Mustaine erklärte seine Meinung damit, dass er Christ sei. Damit käme eine homosexuelle Ehe nicht in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Ehe, Metal, Homophobie, Schwuler, Megadeth
Quelle: www.metal-hammer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 16:07 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte es doch gerade für einen Christen-Menschen, der ja tolerant ist und seinen Nächsten liebt, egal sein, wer wann wo wie und warum heiratet. Aber Dave Mustaine ist da ja keine Ausnahme sondern eher die Regel. Schade eigentlich.
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:06 Uhr von leseratte21
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schwulenehe? und wie steht er zur Lesbenehe? ^^
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:23 Uhr von ShadowDriver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Achso: jeder der dagegen ist ist Homophob?
einfach mal dran gedacht das er es nicht mag?

Dave hat ja nicht gesagt das alle schwulen in die Hölle kommen oder sowas
Kommentar ansehen
20.02.2012 20:15 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Halt ein Mega-deep :): und das er seine Abneigung dagegen mit seinem "Christ sein" betonieren will - unterstreicht seinen IQ auch noch .....

komisch das er mit den Texten der Band dann "wieder" kein Problem hat ??

naja ..... Scheinheiligkeit ist ja Gottgemacht :D
Kommentar ansehen
20.02.2012 20:19 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ShadowDriver wenn er es nicht mag ist das vollkommen ok :) ... er ist trotzdem "homophop" und kein "Individualist"

Es zwingt Ihn aber auch keiner einen Mann zu heiraten ?

Ergo !!! geht Ihn das eigentlich auch überhaupt nichts an - was andere Erwachenen für Ihren Lebensweg beschliessen ....

ganz egal ob ..... Hetero ... Lesbisch/schwul oder bi ....

Ich mag zum Beispiel keine Rosinen im Vanille-Eis .... das darf ich auch sagen.

Ich käme aber niemals auf die Idee zu sagen "Heteros dürfen nicht mehr heiraten" weil ich das nicht mag ....geht mich nämlich nix an !

Ich hoffe du verstehts jetzt was "homophop" ist und was eine eigenen Meinung

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:48 Uhr von ShadowDriver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß: was homophob ist...dave ist es trotzdem nicht. er sagt ja selber er ist Christ...er wurde konservativ erzogen und lebt in Amerika ...ich find die reaktion des Grag da ein wenig übertreibt...in einer freien welt ist es jedem frei ob er Schwule ehen unterstützt oder ob ihm dabei nicht wohl ist. außerdem ist die aussage dumm von wegen Homophobie im Metal...Rob Halford? Das hängt von der erziehung ab.

und zu eine eigene Meinung...eher bist du derjenige der sich eine davon zulegen sollte. weil eine eigene meinung willst du doch Blockieren indem du sagst eine eigene meinung macht dich in diesem Thema homophob oder sonst was
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:14 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ShadowDriver: Damit rechtfertigst du aber auch gleichzeitig die Christenverfolgung und den Genuzid in Ägypten - wo die muslimischen Salafisten die Kopten niedermetzeln und derren Kirchen zerstören !!

Die sind halt auch "so erzogen" worden !

Sorry ! Aber das sind alles Ausreden um sein "krankes Ego" zu streicheln ,,,,,,

Wir dürfen uns nicht zivilisiert nennen, wenn wir uns selber wie "Wilde" aufführen und "1000 jährige Gebote" von irgendwelchen Hinterwäldlern für unsere falschen Denkweisen heranziehen.

Wir sollten endlich mal lernen in der Gegenwart zu leben und in die Zukunft zu denken
Kommentar ansehen
21.02.2012 17:14 Uhr von ShadowDriver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: hab ich den eindruck du schießt gewaltig übers ziel hinaus...was hat verfolgung im Ausland damit zu tun? und wieso führen wir uns wie Wilde auf?? Weil es leute gibt die das nicht okay finden?

klar man sollte keine anderen Menschen wegen ihrer ansichten töten aber das gehört doch hier jetzt garnicht zum Thema...und ich rechtfertige hier garnichts...habe das auch nicht nötig...

vorallem was haben die Muslime damit zu tun?
Kommentar ansehen
25.02.2012 16:08 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Arme: "Auf die Frage, ob er Ehe unter Gleichgeschlechtlichen unterstütze, antwortete der Megadeth-Frontmann:

„Da ich nicht schwul bin, lautet die Antwort: Nein.“ "

Na zum Glück hat ihn niemand gefragt, ob Schwarze die gleichen Rechte verdienen. Denn schwarz ist er ja auch nicht.

Offenbar nie richtig erwachsen geworden, daher auch direkt aus der Drogenabhängigkeit in die nächste Bewusstseinstrübung:

"Laut eigener Aussage fand er persönliche Antworten auf die Frage nach dem Sinn des Lebens im christlichen Glauben. Im Jahr 2004 wurde er zum wiedergeborenen Christen. Auch Megadeth formierten sich in diesem Jahr wieder neu. Seit Mustaine sich zum Christentum bekennt, versuchte er mehrmals, Auftritte von okkulten und satanischen Bands wie Dissection und Rotting Christ zu verhindern[3][4] und distanziert sich von The Conjuring, einem Lied seines Albums Peace Sells… But Who’s Buying?, das er aufgrund seiner schwarzmagischen Inhalte nicht mehr live aufführen will[5]; der Gebrauch schwarzer Magie habe sein Leben ruiniert[5]."

Was will man da anderes erwarten? Der Typ hat sie offenbar nicht mehr alle.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?