20.02.12 15:46 Uhr
 343
 

"Kandidat der kalten Herzen" unakzeptabel - Die Linke will eigenen Kandidaten

Nachdem die Partei "Die Linke" nicht an den Gesprächen zur Findung eines gemeinsamen Kandidaten für das Bundespräsidentenamt beteiligt war, wollen sie einen eigenen Kandidaten für die Bundesversammlung aufstellen.

Führende Vertreter der Partei sprachen sich gegen Gauck aus, den sie als "Kandidat der kalten Herzen" bezeichneten. Außerdem bemängelten sie, dass circa fünf Millionen Wähler durch die Nichtbeteiligung der Linken ausgeschlossen worden wären.

Die Linke steht Gauck aufgrund dessen Einstellung zu Afghanistan, dessen Kritik an der Bürgerrechtsbewegung sowie der Unterstützung von Sarrazin ablehnend gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Prinzeßchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kandidat, Die Linke, Wähler, Joachim Gauck
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 15:46 Uhr von Prinzeßchen
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Ich persönliche finde die nicht eindeutige Parteizugehörigkeit Gaucks durchaus als Versuch, den ein auszuprobieren gilt. Außerdem ist schon klar, dass die Linke mit ihrer Vergangenheit jemanden ablehnen muss, der aktiv an der Aufklärung der DDR Verbrechen gearbeitet hat. Dabei wäre es eine Chance gewesen, das Image abzustreifen und die Vergangenheit mal glaubwürdig hinter sich zu lassen. So ist es nur eine Bestätigung und ein "Maske vom Gesicht reißen".
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:59 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
Ein Kandidat für LINKEN wäre sicherlich Margot Honnecker
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:19 Uhr von zocs
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Gauck der stockkonservative Pfaffe ?!??!?! Na klasse ...

Braucht jemand Argumente gegen ihn, hier, jede Menge:

http://www.giessener-zeitung.de/...

http://www.spiegelfechter.com/...

http://www.spiegel.de/...

http://machtelite.wordpress.com/...

Ein neoliberaler Wolf im Schafspelz ...
Unpassend für eine heutige, normalerweise, moderne Zeit.
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:52 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mal kucken ^^: Wir sprechen ja hier nicht vom Präsidenten der USA, seine Macht ist ja doch etwas mehr eingeschränkt....mal sehn bei welchen Interessanten und wichtigen Themen er sich quer stellen wird, wenns so weit ist....im Moment sollte man noch nicht zu viel Wirbel um ihn machen, find ich.

Edit:@Autor
Die Linken fühlen sich eben verarscht und von allem ausgeschlossen, sollte man doch verstehn können, wenn man sich das Handeln der andern Parteien so anschaut ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:13 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Der: "Die Entscheidung Merkels, nur mit den demokratischen Parteien Gespräche zu führen, war völlig richtig!"

Was sollen das heißen ? lol
Gerade mit diesen Parteien gibt es keine Demokratie, sollte doch schon jedem aufgefallen sein ^^

Der Gauck hat eben viele Punkte, die sich mit den Linken nicht decken, ist doch ihr gutes Recht da zu meckern und ne eigenen Kandidatin aufzustellen....nagut, vieleicht haben sies bisjen übertrieben, aber wirklich falsch war daran wohl nix.....er deckt sich eben nicht mit ihren Ansichten und vermutlich die des Volks, wie man jetzt schon in den Negativschlagzeilen über ihn lesen kann. Wurde der überhaupt richtig gewählt, plötzlich isser einfach da, da wäre mir vermutlich der Norbert Lammert noch lieber gewesen, wenn ich so recht drüber nachdenke.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:25 Uhr von maki
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Problem, wenn der auch nicht passt (sehr wahrscheinlich), fliegt er halt raus...
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:33 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB: Du bist ein Spinner ^^
Meinste der hat daheim noch paar Stasiakten von Gysi oder Merkel unterm Bett, die er bei Gelegenheit rausholen wird ? *g

Für mich persönlich sollte da oben einer sitzen, der keine Vorurteile hat und die Vergangenheit auch mal ruhen lässt, da wir in einer ganz neuen Zeit leben, die neue Probleme bereit hält und in der die Alten kaum noch Bedeutung haben, wenn man sie nicht dauernd wieder raus holt.

So etwas bin ich eigentlich nur von Ausländer gewohnt, die uns immer wieder als Nazis beschimpfen....die haben nix dazugelernt und wollen die aktuellen Ereignisse nicht sehn, deswegen graben sie immer wieder die Vergangenheit aus.
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:40 Uhr von CrazyCatD
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Bei anderen Ländern wird sofort losgeschrien wenn Glaube sich mit Politik verbindet und hier wird ein parteiloser Pfarrer zum Bundespräsidenten gemacht, irgenwie finde ich diese Entwicklung sehr bedenklich. Zudem sollte doch jede Partei die hier im Bundestag Sitze hat an solchen Entscheidungen teilhaben, ich kann also die Kritik der Linken voll verstehen und befürworten.
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:46 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Bast: Die Linken sind eben für Occupy, gegen den Afghanistan Einsatz usw.....all dies passt eben nicht mit dem Gedanken von Herrn Gauck überein....wäre das nicht auch ein Grund, solch einen Volksvertreter zu meiden ?

Ich würde es tun, wenn ich komplett andere Ansichten vertrete, egal wie meine Vergangenheit aussieht, hier zählt dass, was das Volk will, wenn ich Volksvertreter sein sollte.

Ist doch ganz einfach zu verstehn, wenn man dem unpassenden Gesülze der anderen Parteien nicht zuhört.
Übrigens wollte Merkel ihn auch nicht, wie erklärst du dir das....eigentlich wollte ihn keiner, so irgendwie....so scheint es mal lol Kommt mir gerade wie ne schnelle Lösung vor, wenn ich alle Faktoren betrachte ^^
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:50 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@DerB: Dein Verständnis zur Demokratie ist irgendwie seltsam, muss ich leider feststellen.
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:54 Uhr von CrazyCatD
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Der Belgarath: Dazu gibt es nichts weiter zu sagen da der Bibabuzzelmann es genau auf den Punkt gebracht hat, vor allem hättest du dann auch darauf eingehen müssen das Herr Gauck Pfarrer ist und Kirchen bzw. Religionen stehen auch nicht gerade dafür Demokratisch zu sein.
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:58 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Crazy: Jetzt weiss ich wenigstens, dass es wirklich Menschen gibt, die die CDU oder FDP wählen :)

Dachte immer an Wahlbetrug, aber es scheint doch noch paar Menschen zu geben, die aus dem Mittelalter nicht rausgekommen sind *fg*

Lassen wir sie in der Vergangenheit leben, mit Aussicht auf eine tolle Zukunft ^^

Edit: Ein "-" ist da wohl auch angebracht, das ändert aber leider nix an der Tatsache, es ist wie es ist lol

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:07 Uhr von CrazyCatD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kirche und Politik sind strikt voneinander zu trennen den es steht auser frage das der Glaube/Rligion zu oft im Widerspruch zur Politik und damit auch zu demokratischen Werten steht, wobei ich niemandem sein Wahlrecht abspreche egal welcher Nation oder Religion, das gehört genauso zur freien Meinungsäußerung wie leider auch die NPD ein Mitspracherecht hätte, wenn sie denn Sitze im Bundestag hätte.
http://www.wahlrecht.de/...

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:14 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB: "Und genau ist falsch, denn wenn man die Vergangenheit vergisst, werden in der Gegenwart sehr schnell wieder die gleichen Fehler gemacht und gerade das Unrechtsregime der DDR und deren Anhänger sind in vielen Bereichen noch allgegenwärtig. Erst wenn der letzte Ewiggestrige gestorben ist und diese Ideologie nicht mehr verherrlicht wird, kann man es endgültig zu den Akten legen, aber wann das sein wird, weiß niemand."

Vom Vergessen redet keiner....man muss aber net ständig drin rumwühlen...hast ja viel gelernt :)

Dann wünschen wir den denkenden Menschen, dass sie diese Geschehnisse aber auch auf alle Parteien projezieren und die Augen nicht nur bei denen aufhalten, die für diese Missstände in der Vergangenheit gesorgt haben, obwohl es die nicht mehr in dieser Form gibt....wir leben schon in Stasi 2.0, fals es dir nicht aufgefallen ist und damit hat die Linkspartei überhaupt nix zu tun. Naja, viele vermissen vermutlich die Mauer um überhaupt so weit denken zu können.

In Deutschland wird mittlerweile alles überwacht, sei es die Vorratsdatenspeicherung, der Bundestrojaner oder was weiss ich.....was hat die Linkspartei damit zu tun ? Genau, nix....

Für mich ist das nix anderes als Stasi, oder siehst du das anders....nagut, es werden noch keine Leute im großen Stil verschleppt, ist aber Heute auch nicht mehr möglich, weil die Mauer fehlt und das keiner lange mitmachen würde lol

Edit: Gehirnwäsche ist echt übel, wenn sie schon in der Schule beginnt ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:23 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Lol: BB lässt grüßen.....und euch besonders :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:32 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Der Belgarath: Weshalb schrieb ich wohl in meinem ersten Post das dies der Fall sein müßte wenn der Bundespräsident vom Bundestag gewählt werden würde, wäre auf jeden Fall demokratischer als von der Bundsversammlung gewählt zu werden.
Er mag vielleicht ein ehemaliger Pfarres sein, aber deshalb gibt er bestimmt nicht seinen Glauben auf.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:45 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: man kann Leuten auch jedes Wort im TXT rumdrehen wie es einem passt, und da du eine sehr einseitige Betrachtungsweise an den Tag legst werde ich darauf auch nicht näher eingehen, also troll dich.
Kommentar ansehen
21.02.2012 11:43 Uhr von Gandalf_1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ DerBelgarath: "Da der Präsident nicht vom Bundestag, sondern von der Bundesversammlung gewählt wird, könnte man mit der gleichen Berechtigung die Teilhabe aller Parteien verlangen, die in die Bundesversammlung Vertreter entsenden, und schon wäre die NPD mit im Boot."

Ja, genau das bedeutet Demokratie. Ich bin mitnichten rechts, doch die NPD ist ebenfalls in einigen Bundesländern von (zugegeben dummen) Menschen gewählt worden. Sie gehören dazu egal obs jemanden passt oder nicht.

Unabhängig davon höre ich immer die gleichen Argumente gegen Links. Stasivergangenheit, Ex-DDRler, Demokratiefeindlich. Das ist mittlerweile so langweilig. Die Linke ist ein Zusammenschluss aus der Ostdeutschen PDS und der Westdeutschen WASG. Was hat die WASG mit DDR und Stasi zu tun? Die Aktuelle Parteispitze besteht aus einer Ostdeutschen und einem Westdeutschen.
Auf welche Aussagen beziehst du dich wenn du von Demokratiefeindlichkeit sprichst?
Ich habe diesbezüglich von der Linkspartei in den letzten Jahren nicht mehr mitbekommen wie auch von allen anderen Parteien. Vielleicht lese ich aber auch immer die falschen Nachrichten.
Oder redest du vom Parteiprogramm? Kennst du das überhaupt? Ich kann darin jedenfalls auch nichts demokratiefeindliches finden.

Die einzigen Demokratiefeinde sind für mich die, die demokratisch gewählten Parteien die Demokratie absprechen wollen nur weil denen einige Ansichten nicht passen. Oder hab ich bzgl. der freien Meinungsäußerung in den letzten Jahren irgendwas verpasst?

Fakt ist, man muss andere Meinungen respektieren aber nicht akzeptieren. Es muss erlaubt sein Meinungen kritisieren zu dürfen, denn das ist auch eine Form der Meinungsäußerung. Genau das Kritisierte Gauck aber in bezug auf Sarrazin.

Was ich sagen will, man hätte zumindest eine Diskussion mit allen Beteiligten zulassen sollen um auch andere Kandidaten in den Topf zu werfen. Auch das ist Demokratie.
Kommentar ansehen
21.02.2012 17:03 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: -- "Die Entscheidung Merkels, nur mit den demokratischen Parteien Gespräche zu führen, war völlig richtig!"

Kann es sein, daß du das Wort "demokratisch" nicht so recht verstanden hast?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?