20.02.12 15:06 Uhr
 124
 

Kino: Vanessa Hudgens im Obdachlosenheim

Wenn Schauspieler auf eigene Erfahrungen zurückgreifen, wenn sie eine Rolle verkörpern, nennt man das "Method Acting". Sind diese Erlebnisse nicht vorhanden, werden sie nachgeholt.

Genau das tat Vanessa Hudgens für ihre neue Rolle in "Gimme Shelter". Zwei Wochen lebte sie im Obdachlosenheim und ist auf den Bildern mit kurzen Haaren und im Schlabberlook kaum wieder zu erkennen.

"Ich war wirklich zwei Wochen in einem Obdachlosenheim und bin da geblieben, bevor die Dreharbeiten begannen. Ich habe da mit all den Mädchen gelebt, mit all den Kindern. Ich finde das sehr interessant, weil man auch so viel über sich selbst lernt", so Hudgens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Amellie
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Schauspieler, Vanessa Hudgens, Obdachlosenheim
Quelle: www.promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 18:27 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein Vergleich: Wenn man weiss, dass man ohnehin wieder rauskommt, ist das etwas ganz anderes, als wenn man jede Perspektive verloren hat.

Und diese ganzn andere, innere Sicht der Dinge wird man nicht erlangen, wenn man mal 2 Wochen freiwillig auf Luxus verzichtet. Wenn sie meint, dass das so einfach ginge, dann hat sie "Method Acing" mißverstanden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?