20.02.12 14:53 Uhr
 21.263
 

Lieber "Ducken" als "Googeln" - Trend setzt sich ungebrochen fort

Duck Duck Go hat im Dezember 2011 seinen Trend ungebremst fortgesetzt und weiter Marktanteile gewonnen. So konnten allein in den USA 18,2 Milliarden Suchanfragen verzeichnet werden.

Angelehnt an Googles simples Design grenzt sich diese Suchmaschine bewusst durch strengen Datenschutz von Google ab. Es werden weder persönliche Daten der Nutzer geteilt noch gesammelt. Diese Regeln sind in der Datenschutzrichtlinie von Duck Duck Go festgehalten.

Im Vergleich zu Google hat diese Suchmaschine Schwierigkeiten bei komplexen Suchanfragen sowie gerade bei deutschen Suchen. Innovativ hingegen ist die Einbindung vertrauenswürdiger Quellen wie Wikipedia - bei exaktem Treffer erfolgt eine Zusammenfassung der Quelle im Kopf der Suchergebnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Prinzeßchen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Google, Konkurrenz, Trend, Suchmaschine
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Warum man trotz Spam-Filter unerwünschte E-Mails bekommt
Urteil: Klarnamen-Pficht von Facebook bleibt bestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 14:53 Uhr von Prinzeßchen
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Es gab meiner Meinung nach schon viele Angriffe und jeder wurde durch die große Marktmacht von Google klein gehalten. Würde mich persönlich wundern, wenn es nun anders wäre. Dennoch hat Duck Duck Go den einzigen Angriffspunkt ausgemacht - Datenschutz. Es ist schon besorgniserregend, was Google alles sammelt und dann personalisiert.
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:03 Uhr von Major_Sepp
 
+73 | -6
 
ANZEIGEN
"Duck Duck Go hat im Dezember 2012 seinen Trend ungebremst fortgesetzt..."

Nicht schlecht, diese Suchmaschine kann scheinbar die Zukunft vorher sagen. Wen interessiert da noch Google...pffft ^^
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:46 Uhr von notalent
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
kannte DDG noch gar nicht habs aber nach n paar testläufen vorsichtshalber mal als lesezeichen gespeichert!

muss ja nicht jeder meine porno-searchz mitbekommen... ;)
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:55 Uhr von Zerker
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Hab die Seite gerade mal getestet, also die Suchergebnisse von Google sind definitiv passender.

[ nachträglich editiert von Zerker ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:01 Uhr von Brecher
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Blöde Frage: Wie wärs denn einfach mit ner Metasuchmaschine wenn einem der Datenkram nicht passt?
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:05 Uhr von Askeria
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:07 Uhr von ShlomoXX
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
mir ist aufgefallen: dass die Webseite keine Werbeanzeigen bei den Suchergebnissen einblendet.
Was ist denn ihr Finanzquelle?
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:14 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
das: flammt im Moment auf. Aber die Marktstellung von Google wird deshalb nicht wackeln
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:18 Uhr von Endgegner
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Monopol: Der Umsatz von Google liegt bei 37,9 Mrd. US-Dollar. Viel davon wird zurück in die Suchmaschine investiert. Für Außenseiter ist es extrem schwierig das Monopol zu brechen. Selbst die Allianz von Microsoft und Yahoo! kann nichts dagegen ausrichten. "Googlen" ist mittlerweile ein geläufiger Begriff und mehr als 80% aller Suchanfragen laufen mit Google. Über Konkurrenten wie Bing, Wolfram Alpha oder Duck Duck brauch sich Google keine großen Sorgen zu machen, da sie keine oder wenige nützliche Innovationen bieten.
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:39 Uhr von jaycee78
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
tolle Idee: Google sollte die schnell aufkaufen, bevor die zu mächtig werden und sich die Geschichte wiederholt.

Kennt heute noch einer Altavista?
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:10 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer und immer und immer mehr! windei
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:27 Uhr von jaycee78
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
noch was zu Google: Es bringt natürlich nichts, wenn ihr die andere Suchmaschine benutzt und gleichzeitig, ohne es zu wissen, Google Analytics laufen habt. Das würde bei mir automatisch laufen, wenn ich die Seite nicht blocken würde.

Eigentlich sollten bei jedem von euch die Alarmsirenen anspringen, wenn ihr liest, was euer Browser ohne euer wissen macht:

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von jaycee78 ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 19:00 Uhr von kingoftf
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Diejenigen: die sich über die Datenkrake Goggle aufregen, erzählen ihren Kumpels dann erstmal per Facebook, wie toll das ist, gegen Goggle zu flamen......

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 21:12 Uhr von alexoo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hrhr: dann google ich mal duck duck go ^^
Kommentar ansehen
20.02.2012 21:34 Uhr von Fireproof999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@jaycee: ich weis echt nicht aus welchem loch du gekrochen bist aber jeder deiner Kommentare die ich lese sind größtenteils schrott.

Google ist zwar eine Datenklaue aber der Dienst "Google Analytics" werden wohl wirklich die allerwenigsten verwenden

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 22:47 Uhr von marcel385
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@fireproof: "Google ist zwar eine Datenklaue aber der Dienst "Google Analytics" werden wohl wirklich die allerwenigsten verwenden"

falsch, genau das gegenteil ist der fall. die daten werden automatisch im hintergrund auf allen möglichen seiten gesammelt...nur durch gezieltes deaktivieren lässt sich das verhindern (siehe http://de.wikipedia.org/... -> Schutz der eigenen Privatsphäre). und das wissen nunmal die allerwenigsten ;)

ach und auch auch hier auf shortnews.de ließen fleißig daten in richtung google-analytics.com. und neben google-analytics.com sind auch noch snacktv.de, googlesyndication.com, criteo.com, twitter.com und facebook.com auf meiner "nicht vertrauenswürdig" liste ... und das allein hier auf shortnews.de ;)

[ nachträglich editiert von marcel385 ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 23:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder muss sein Geld verdienen und Google macht dies eben über Werbeblöcke am rechten Rand, sowie über das Verwerten des Surfverhaltens. Mich stört dies nicht im entferntesten da ich dafür eine hervorragende Suchmaschine kostenfrei erhalte.
Auch facebook wäre sofort pleite, wenn es die User unterbinden könnten, dass ihr Surfverhalten für personalisierte Werbung verkauft wird.
Man kann eben keine Serverfarmen betreiben und Mitarbeiter bezahlen, wenn man keine Einnahmequelle hat.

Ich habe damals als erster Google genutzt, als alle Welt noch Yahoo als Startseite hatte. Und ich weiss auch noch wie es war, als es noch kein Yahoo oder Google gab. Am Anfang gabs da mal irgendeine Webspinne.
Kommentar ansehen
20.02.2012 23:46 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: Settings kann man einstellen das Ergebnisse aus Deutschland vorrangig präsentiert werden. Dann kommen auch sinnvolle Suchergebnisse.
Kommentar ansehen
21.02.2012 03:30 Uhr von Rychveldir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich blocke jede Werbung: Ich brauche keine Werbung, im Fernsehen schalte ich um und in Zeitschriften überblättere ich sie. Wenn ich etwas brauche, dann suche ich danach.

Und nein ich finde das nicht unfair den Seiten gegenüber. Wenn sich die Werbung nicht blocken ließe, wäre ich z.B. sicher nicht hier. Die Videos mit Sound, die automatisch starten sind einfach eine Zumutung! Geschweige denn dass irgendwer den Mist freiwillig anklickt... außer zum Sound ausmachen, doppelte Frechheit. Dafür gehört euch von SN kein Cent zugeschoben!
Kommentar ansehen
21.02.2012 06:57 Uhr von unomagan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also: 1. Google analytics muss auf der GERADE besuchten website laufen. Also muss der Webmaster / Betreiber das "installieren"
2. Wenn google duck duck go los werden will. Muss die einfach die IPs von duck duck go sperren. Denn duck duck go nutzt google ^^
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:28 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und noch ein trend, den keiner kennt.

trends herbeireden wollen ist sowas von lahm...
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:34 Uhr von ear788
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
google: ich finde google mit seiner integration der dienste besser als duck
Kommentar ansehen
21.02.2012 14:21 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google hat bei der Haupteinnahmequelle ein Wachstumsproblem, denn das Internet gibt es nur 1x und sobald die großen Suchmaschinen, die meisten sinnvollen Seiten im Verzeichnis haben, kommt es doch nur noch auf die Qualität der Suchergebnisse und deren Präsentation an und das steht im Konflikt mit der Einnahmequelle Werbung, denn je mehr der User mit Werbung als Suchergebnisse bombadiert wird, desto eher ist er bereit einen anderen Suchmaschinenanbieter zu nutzen.

Zur Zeit wächst das Internet z.B. in China extrem, doch in China hat Google nicht viel zu melden, weshalb sich dort Baidu als wichtigste Suchmaschine etabliert.

In den USA verliert Google Marktanteile an Bing (Microsoft).
Google hat aber das Problem, dass deren Aktie überbewertet ist und zweistellige Zuwachsraten Pflicht sind, da sonst ein massiver Kurseinbruch droht.

Aus diesem Grund ist man ja in die Märkte für Browser (Chrome) und Betriebssysteme vorgedrungen (Android), aber auch dort wird es relativ schnell zu einer Marktsättigung kommen und hohe Zuwachsraten werden nicht zu halten sein.

Wir können froh sein, dass Google Konkurrenten hat, die auch für einen Qualitäts-Konkurrenzkampf sorgen.
Ich halte die Marktmacht von Google für gefährlich, da sie steuern können, was in der Welt als richtig, gut und relavant gilt. Sie können ganz gezielt die Meinung von Milliarden Menschen beeinflussen bzw. kann Google dazu benutzt werden.
Kommentar ansehen
21.02.2012 20:32 Uhr von TheWatcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas lese Innovativ hingegen ist die einbringung von Vertrauenswürdigen seiten wie WIKIPEDIA ....

Soll ich hier mal lachen? Wer Wikipedia für vertrauenswürdig hält, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Genauso wie die allermeisten hier die scheinbar überhaupt keine ahnung haben, wie das netz funktioniert und was wer wo und vor allem wie, mitloggt. Was denkt ihr was ein google konto bringt? Über cookies google analytics wissen die genau was ihr wo gemacht habt, euch iss es vielleicht egal, mir nicht, ich mag meine anonymität.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Jobverlust Hauptgrund für Schulden
Fußball-EM 2016: Außenseiter Wales schlägt Belgien und steht im Halbfinale
Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?