20.02.12 14:21 Uhr
 1.339
 

Selbstmorde unter Schülern: Animes sollen schuld daran sein

Olga Makhovskaya ist eine renommierte Psychologin in Russland, die sich primär mit Kindern beschäftigt.

Jetzt hat sie die These aufgestellt, dass Animes - japanische Zeichentrickfilme - Schuld daran seien, dass sich sechs russische Jugendliche umgebracht haben. Laut Ansicht der Kinderpsychologin werde der Tod durch Animes romantisiert.

Deshalb kommt sie zu dem Schluss, dass die Schüler, die sich selbst getötet haben, nicht wüssten, dass mit dem Tod alles ende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Selbstmord, Psychologe, Anime
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 14:21 Uhr von Session9
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Völlig krasse These, die natürlich jeglicher Grundlage entbehrt. Besonders bitter ist auch, dass sie Kinder, die Selbstmord begehen, laut der Quelle als dumm abstempelt. So lassen sich sicherlich nicht die Probleme lösen, die wirklich dazu geführt haben.
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:20 Uhr von ted1405
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
hmm So gesehen könnte man dann auch die Kirche für Selbstmorde verantwortlich machen ... Zitat:

"Deshalb kommt sie zu dem Schluss, dass die Schüler, die sich selbst getötet haben, nicht wüssten, dass mit dem Tod alles ende."

Tjoa ... laut Christentum endet nach dem Tod ja auch nicht alles.

Da mir nun aber nichts von einem akuten Massensuizid unter Christen bekannt ist, gehe ich davon aus, daß die These letztlich nur Bullshit ist.
:-)
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:29 Uhr von dragon08
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Hämmmmm könnte ein Stückchen Wahrheit darinn sein.
Kinder/Jugendliche sind eben im Kopf nicht so weit , das Sie dieses Sterben im Fernsehen mit der Realität nicht so richtig auseinander halten können.

Mir persöhnlich sind diese Japanischen Anims total zuwieder.
Mir läuft immer ein grauen den Rücken runter , wenn Ich diesen Schwachsinn nicht schnell genug wegzappen kann.

Danke für die "-"


.
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:32 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Verbietet: Killerspiele - Amoklauf
Animes - Selbstmorde
Und Romeo und Julia - Tod aus Liebe

Glaube die hat sich ihren Psycho Doktor Titel gekauft wie so einen andere Typ in Deutschland :p
Kommentar ansehen
20.02.2012 15:46 Uhr von bossbaer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"dass sich sechs russische Jugendliche umgebracht haben".
Animes kommen ja aus Japan. Da habe ich noch nix von einer Selbstmordserie gehört.
Liegt es vielleicht an den Russen?

Meiner Meinung nach: absoluter Schwachsinn.

LG
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:28 Uhr von Sonnflora
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na klar: Zitat aus der Quelle:

>> Selbstmorde unter Schülern finden jedenfalls meistens nach langen Ferienzeiten statt, wenn Streitigkeiten in und um die Schule weitergehen und der Lerndruck wieder einsetzt. <<

Aber es liegt natüüüüürlich an den Animes... oh mann...
Kommentar ansehen
21.02.2012 03:54 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ted1405 das christentum verkündet so habe ich das mal gelesen nur im pardies wenn man sich nicht versündigt durch einen suizid, gelle. die haben da schon vorgebaut dass man nicht so zum strick greift.

anders als bei den islamisten, die ja innerhalb 48 stunden beerdigt werden, damit ihre seele so schnell wie möglich in einen anderen körper gelangen kann, oder bei den buddhismus, die ja auch an ein weiteres leben glauben, und das richtige leben erst nach dem tode beginnt. deshalb versteht man, wenn man lange schon in asiatisch - buuddhistische länder kommt, mit welcher gleichgültigkeit und leichtsinn die durchs leben gehen. ähnlich auch die muslims mit ihren selbstmördern.

hier geht es um eine studie einer renomierten kinderpsychologin. die wird genauso wie jeder andere ihrer arbeit nachgehen und entsprechende erfahrung haben. nicht wie hier einige möchtegernpsychologen nun mal so aus einem gefühl heraus mit ihrem (nicht)wissen kommentare abgeben. es wird ja auch nicht behauptet, dass alle kinderselbstmorde auf die animes zurückzuführen sind.
Kommentar ansehen
21.02.2012 08:48 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: "nicht wie hier einige möchtegernpsychologen nun mal so aus einem gefühl heraus mit ihrem (nicht)wissen kommentare abgeben."

Witzig.
Gerade die Psychologie ist eine Wissenschaft, welche sehr viel auf "Nichtwissen" aufbaut, da es in diesem Bereich keine absoluten Wahrheiten geben kann. Ebenso ist Gefühl und Intuition für einen guten Psychologen absolut elementar.

Jedenfalls ... daß es dort keine absolute Wahrheit gibt sieht man z.B. bereits sehr schön daran, wie viele unterschiedliche Meinungen und Aussagen es z.B. zu den Auswirkungen von Fernsehen allgemein gibt - allesamt von renommierten Psychologen oder Fachkräften und dennoch unterschiedlich wie Tag und Nacht.
Bei all diesen unterschiedlichen Aussagen sollte jedem halbwegs klar denkenden Menschen sehr schnell begreiflich sein, daß in einzelnen Aussagen von Psychologen nur eine begrenzte Wahrheit stecken kann. Es findet sich in den meisten Fällen ein gleichwertiger Psychologe, welcher anhand seiner Erfahrungen und seines "Wissens" genau das Gegenteil aussagen wird und es ebenso gut belegen kann.

Dennoch kann ich eines mit Gewissheit sagen: Kein Anime der Welt könnte einen Jugendlichen in den Selbstmord treiben, wenn sein soziales Umfeld halbwegs in Ordnung wäre. Wenn das soziale Umfeld hingegen nicht in Ordnung ist, dann kann bereits jeder blöde Spruch, jede Ablehnung oder Abwertung den Selbstmord zur Realität werden lassen. In einem solchen Zustand - und nur genau dann - könnten Animes mit glorifizierenden Aussagen den Suizid vielleicht begünstigen. Allerdings mit ziemlicher Gewissheit auch nicht mehr als ein leeres Bankkonto oder das Fehlen einer Arbeitsstelle.

Wenn man die hier dargestellte Abhängigkeit einmal als wahr erachten würde ... was wäre der logische Schluss? Animes müssten verboten oder zumindest in ihrer "Message zum Suizid" verändert werden. Wer aber glaubt ernsthaft, daß sich dadurch die Zahl an Selbstmorden auch nur ansatzweise verringern würde?
Ich jedenfalls nicht.

Für mich bleibt aber die Frage, weshalb wir uns mit den Auswirkungen oder Nicht-Auswirkungen von Animes auseinander setzen, wo die hauptsächlichen Probleme letztlich an ganz anderer Stelle liegen. Es macht wenig Sinn das Fehlen von Petersilie einer Suppe zu bemängeln, in der 1 Pfund Salz schwimmt.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:21 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Iarutruk: "anders als bei den islamisten, die ja innerhalb 48 stunden beerdigt werden, damit ihre seele so schnell wie möglich in einen anderen körper gelangen kann, oder bei den buddhismus, die ja auch an ein weiteres leben glauben, und das richtige leben erst nach dem tode beginnt."

Welche Islamisten glauben das denn?
Mir wäre keine islamische, oder islamistische, Sekte bekannt, die an Wiedergeburt glaubt. Gerade die Islamisten glauben doch oft an die 72 Jungfrauen im Paradies, dies es angeblich als Belohnung für so einen tollen Selbstmord bei dem mann noch andere tötet, geben sollen. Da wäre Wiedergeburt eher hinderlich.

Buddisten glauben, soweit ich wieß, dass sie immer wieder geboren werden, bis sie so gut gelebt haben, dass sie im nichts verschwinden.
Liebe Buddhisten, falls ich hier Uninn erzähle, korrigiert mich bitte.

@News:
Also die These halte ich mal für Unsinn. Leute bringen sich selbst um, weil sie Problem haben, oder das zumindest denken.

Dass bestimmte Animes den Tod verharmlosen mag sein, aber niemand bei normalem Verstand bringt sich deswegen um.

Die Jugendlichen waren wohl eher unzufrieden mit ihrem Leben, aber es ist natürlch einfacher, dass auf Filme, musik oder Computerspiele zu schieben, als auf unzufriedenheit, Mobbing, finanziele und soziale Probleme oder sonstwelche Ursachen.
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:36 Uhr von Randall_Flagg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Deshalb kommt sie zu dem Schluss, dass die Schüler, die sich selbst getötet haben, nicht wüssten, dass mit dem Tod alles ende. "

Woher will sie wissen, dass nach dem Tod nichts kommt? War sie selbst tot und hat es mit eigenen Augen miterleben können?
Kommentar ansehen
21.02.2012 13:46 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ted1405 ""Gerade die Psychologie ist eine Wissenschaft, welche sehr viel auf "Nichtwissen" aufbaut, da es in diesem Bereich keine absoluten Wahrheiten geben kann. Ebenso ist Gefühl und Intuition für einen guten Psychologen absolut elementar.""

da gebe ich dir vollkommen recht. sieht man nur mal auf die MPU psychologen, die ein gestrandeten verkehrsteilnehmer untersuchen und dann ihr urteil über verkehrstauglich, oder nicht fällen. mit deinen eigenen worten, der eine sagt ja, der andere sagt nein. der probant hat enteder glück oder pech.

auch dein nächster und übernächster absatz ist mit meinem vorhergeschriebenen absolut im einklang.

um nun zu deinem kommentar noch etwas zu sagen, psychologie dürfte niemals irgendwann an einem gericht gehör finden. ich danke dir für deine aussage.
Kommentar ansehen
21.02.2012 21:18 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ psycoman: >> Buddisten glauben, soweit ich wieß, dass sie immer wieder geboren werden, bis sie so gut gelebt haben, dass sie im nichts verschwinden.
Liebe Buddhisten, falls ich hier Uninn erzähle, korrigiert mich bitte. <<

Das, was du meinst, ist der Buddhismus, den der Dalai Lama verkündet. Der wahre Buddhismus lehrt etwas anderes. Man verschwindet nicht im Nichts, sondern läßt nach und nach alles los was man NICHT ist, bis nur noch man selbst, also das ICH übrig bleibt. Dann hat man den Zustand des Nirvana erreicht, ist frei von allem Verlangen (aber immernoch da !) und wird daher nicht mehr wiedergeboren.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?