20.02.12 13:00 Uhr
 648
 

Ungewohnte Romantik: Wenn Männer romantisch sind, werden Frauen misstrauisch

Ein Blumenstrauß zwischendurch, ein Kompliment, hin und wieder das Frühstück ans Bett: Das wünschen sich die meisten Frauen.

Doch eine aktuelle Studie aus England offenbarte jetzt erstaunliches. Sind Männer wirklich einmal romantisch, werden ihre Frauen in den meisten Fällen einfach nur misstrauisch statt sich über die Aufmerksamkeiten zu freuen, da sie die Romantik ihrer Männer oft nicht mehr gewohnt sind.

Besonderes Misstrauen wecken bei Frauen laut der Studie vor allem Süßigkeiten. So hat es angeblich schon fast jede sechste Frau einmal erlebt, dass ihr Mann mit einer kleinen Nascherei etwas wieder gutmachen wollte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Blume, Romantik, Misstrauen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 13:37 Uhr von dolbik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
groß: "Erstaunliches", nicht "erstaunliches".
Kommentar ansehen
20.02.2012 13:56 Uhr von Floppeflitz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die werden immer misstrauisch: Da man es denen nicht recht machen kann und sie immer wollen, daß wir hellsehen können was sie denn nun wollen...gääähn...diese pubertierend stehen gebliebenen Frauen sind für echte emanzipierte Männer nichts.

Weg damit...es gibt genügend andere.
Kommentar ansehen
21.02.2012 00:10 Uhr von Premier-Design
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen schenke ich lieber nichts. ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?