20.02.12 11:56 Uhr
 216
 

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles spricht sich für Ehrensold an Christian Wulff aus

Bei der Debatte um den Ehrensold für Ex-Präsidenten Wulff hat sich die SPD-Generalsekretärin Nahles dafür ausgesprochen, die kleinliche Debatte zu beenden und Wulff den Ehrensold zu zahlen. Ein Problem habe sie nur mit der Bezeichnung Ehrensold.

Im "ZDF Morgenmagazin" sagte sie: "Von mir aus soll er ihn bekommen. [...]Ich ärgere mich, dass es Ehrensold heißt." Auch andere Vertreter von Regierungs- und Oppositionsparteien hatten sich für ein Ende der Debatte ausgesprochen.

Ein Bundespräsident erhält derzeit nach geltendem Recht 199.000 Euro pro Jahr Ehrensold wenn er aus gesundheitlichen oder politischen Gründen zurückgetreten ist. Außerdem werden Kosten für einen Fahrer, einen persönlichem Referenten und ein Büro mit Sekretariat übernommen.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Christian Wulff, Andrea Nahles, Ehrensold
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 11:56 Uhr von Klopfholz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die SPD ist noch gar nicht in Regierungsverantwortung und schmeißt schon mit unseren Steuergeldern um sich. Na klar, kommt ja noch genug Steuergeld rein. Er hat sich es ja auch redlich verdient.Na das lässt ja hoffen…
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:04 Uhr von artefaktum
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ehrensold? Was für ein furchtbares Wort.
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:31 Uhr von mahoney2002
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Frau Nahles, Sie können gerne von ihren Diäten etwas Spenden hab ich nichts gegen.
Aber Finger weg von meinen Steuern!!!!

Das zusammen macht doch locker 400.000€ im Jahr, wie viele Jahre muss der einfache Bürger arbeiten um diese Summe zu verdienen und der bekommt es nach 1 1/2 Jahren in den Ar.. geschoben, es hackt wohl.

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:48 Uhr von Kodiak82
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Privatvermögen: Soll er gerne die 200k im Jahr bekommen und zwar vom Gehalt und dem Privatvermögen von Fr.Nahles.
So eine Schweinerei was diese ******** sich da erlaubt.
Hat wohl zuviel Geld die *******.

Naja, man ist ja gerne generös mit Sachen die einem nicht gehören. Verdammte korrupte Politikerdreckspackschweine.
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:05 Uhr von xjv8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie: war das: "Eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus."
Unsere Politiker können ja ein Spendenkonto für ihn einrichten, wenn jeder Abbgeordnete 20,00 € zahlt, kann der arme Herr Wulff fein leben und für Anrufe bei der Bild und der Welt bekommt er von mir eine Prepaid Card.
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:29 Uhr von Katzee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich: Frau Nahles entgegen der gültigen Rechtslage (ach, was sind schon Gesetze für einen Politiker?) für den Ehrensold für Herrn Wulff ausspricht, zeigt das ja wohl, welche Pläne sie noch für ihre politische Laufbahn hat. Da will sie sich wohl früh genug die eigenen Pfründe sichern.
Kommentar ansehen
20.02.2012 21:51 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut sie nicht. Ihr ist es lediglich scheißegal.
Der Rest des Satzes lässt da schon tiefer blicken...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?