20.02.12 11:10 Uhr
 4.478
 

Forscher machen erstmals theoretisches Phänomen mit Quanten-Kamera sichtbar

Deutschen Physikern an der Goethe-Universität ist es gelungen, ein bisher theoretisch vorhergesagtes Phänomen sichtbar zu machen.

Sie zeigten mit Hilfe einer "Quanten-Kamera" das Hin- und Herspringen von Elektronen in verschiedenen angeregten Zuständen in ionisiertem Wasserstoff. "Diese Bilder werden künftig in jedem Chemie-Lehrbuch zu sehen sein", so einer der Physiker.

Die Bilder zeigen den tatsächlichen Ort der Protonen im schwingenden Molekül. Sie zeigen, dass man diese an manchen Stellen gar nicht antrifft und sich dafür an anderen Stellen häufen. Für Physiker werden nun einige Vorhersagen greifbarer, jedoch wird die Quantenmechanik dadurch nicht verständlicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Technik, Kamera, Phänomen, Quanten
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 11:24 Uhr von SystemSlave
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2012 11:25 Uhr von TheDeadPan
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Den "tätsächlichen Ort" kann man nach der Unbestimmtheitsrelation Heisenbergs nicht bestimmen, man kann den Ort lediglich immer weiter eingrenzen. Genau das zeigt auch die Grafik mit der Skala "Ereignisse", denn damit wird zum Ausdruck gebracht, dass es Stellen gibt, wo es besonders häufig zu "Sprüngen" kommt.

"[...] jedoch wird die Quantenmechanik dadurch nicht verständlicher." Was ist das bitte für eine Aussage?! Typisches SN-Niveau.

[ nachträglich editiert von TheDeadPan ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 11:29 Uhr von spencinator78
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@TheDeadPan: Die letzte Aussage stand so in der Quelle.. Also lass mal de Pony´s im Stall..
Kommentar ansehen
20.02.2012 11:47 Uhr von TheDeadPan
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@spencinator78: Genau das, was ich meine. Hirnloses abschreiben ohne darüber nachzudenken. Physik ist eines der wenigen Gebiete, wo man nicht um den heißen Brei reden kann, deshalb sollte man auch Ahnung davon haben, wenn man davon berichtet.
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:15 Uhr von alphanova
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@TheDeadPan: genau so isses. meine Zustimmung haste.
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:58 Uhr von th3n0ob
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@TheDeadPlan: "Physik ist eines der wenigen Gebiete, wo man nicht um den heißen Brei reden kann"
Und was tun die Theoretischen Physik seit 40 Jahren? Soe reden nur um den heißen Brei herum, erfinden wilde Theorien von Paralleluniversen und Stringtheorien die nicht bewiesen werden können und die nur mit 23 Dimensionen funktionieren.
Wenn neue Forschungsergebnisse kommen wird ein wenig an ein paar "konstanten" rumgeschraubt, sodass es zu den Beobachtungen passt.. soviel zu "um den heißen Brei reden"
Kommentar ansehen
20.02.2012 13:30 Uhr von Grool
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jupp...aber: überhaupt ist das eine rein subjektive emfindung deinerseits
ich fänds auch besser wenn es ein gesetz dafür gäbe das solche physikalischen phänomene nur von menschen wie alpha oder harald lesch erklärt werden würden
aber betrachte es doch mal objektiv alpha hat kein bock mehr hier news zu posten und diese lücke muss eben gefüllt werden weil es so sein MUSS und jemand der sich überhaupt erst die MÜHE gibt etwas zu verstehen verdient aus meiner subjektiven empfindung den höchsten respekt

hier mal was was du verstehen musst pan zu deinem kommentar
was glaubst du wie viele menschen auf diesem planeten einstein freud oder hawking WIRKLICH verstehen? (also NACHVOLLZIEHEN können)
und noch eine frage die du dir vor solch einem kommentar stellen solltest
gehörst DU dazu?

ungewöhnlich hier mal vollkommen nüchtern nen kommentar abzugeben und deswegen mach ich mal was was ich sonst nie tue ich gebe spencinator nen "plus" für diese news weil er es ganz einfach verdient hat ...meiner meinung nach
und SOOOO schlecht geschrieben ist sie auch nicht immernoch eine der zehn besten der letzten hundert news die hier veröffentlicht wurden schätze ich mal ~~ müsste in etwa sogar hinkommen

*edit* btw es heißt ... und SIE sich dafür an anderen stellen...

jus saying ;)

[ nachträglich editiert von Grool ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 14:07 Uhr von Chiller-Joe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Egal wie schlau es auch klingen mag: "Sie zeigten mit Hilfe einer "Quanten-Kamera" das Hin- und Herspringen von Elektronen in verschiedenen angeregten Zuständen in ionisiertem Wasserstoff."

Ionisierter Wasserstoff sind Protonen. Auch wenn da H2+ steht, ohne Bindungselektron liegen nur Protonen vor. Demnach könnte jeder Vollidiot das Hin- und Herspringen von Elektronen darstellen, indem er nichts macht.
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:03 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TheDeadPan: "...kann man nach der Unbestimmtheitsrelation Heisenbergs nicht bestimmen, man kann den Ort lediglich immer weiter eingrenzen."
Naja, im Prinzip verbietet Heißenberg nicht die Ortsbestimmung, wenn man keinerlei Information über den Impuls hat ;-)
Wenn das Prinzip nur sagen würde, dass man den Ort beliebig weit eingrenzen kann, wäre es ja uninteressant.

@th3n0ob:
"Und was tun die Theoretischen Physik seit 40 Jahren?"
Vielleicht gibt es auch andere Themen, die die Theoretiker behandeln?

@Chiller-Joe:
"Und was tun die Theoretischen Physik seit 40 Jahren?"
Es geht um ionisierten molekularen Wasserstoff.
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:04 Uhr von Grool
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tzz: die "news" findest du auf derstandart.at
dies hier ist ein anriss um dir die "news" schmackhaft zu machen

wirklich ein kommentar von durchschlagender qualität ouster

p.s. wenn du dir die wirkliche "news" durchgelesen hast hat es funktioniert meinst du nicht?
Kommentar ansehen
21.02.2012 04:44 Uhr von Askeria
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wie lange wird es dauern, bis jemand, gott in dieser niederen symetrie entdeckt?

@Topic: Gratulation; das ist schon ein leistung. schritt für schritt... schritt für schritt
Kommentar ansehen
21.02.2012 05:19 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es wird ewig dauern: weil die Suche in die falsche Richtung verläuft

In einer für und durch die "wesentlichen" Sinne des Menschen begrenzten und festgelegten Matrix ist es fraglich,
ob Gott entdeckbar sei, indem man innerhalb dieser von wesentlich festgelegten und umrahmten Existenzsphäre
durch Raumspaltung weitere Dimensionen schafft und damit gesamttechnisch betrachtet für noch mehr Verzweigungen und Wirrungen sorgt

Gott bewegt sich nicht, er ist dort, wo er immer ist,
nur seine Schöpfungen bewegen sich auf Impulse hin,
genauso wie sich die Protonen innerhalb eines Moleküls aufgrund eines äusseren Impulses irgendwo häufen,

wahrscheinlich sind diese Protonen ihrerseits auf der Suche nach dem Menschen, aber sie finden ihn nicht, sie können die Gesamtheit des Menschen nicht erfassen, weil ihre Dimension der Existenz wiederum von der eigenen Fähigkeit der Protonen abhängt, ihre Umwelt wahrzunehmen, und diese Protonen werden, wenn sie einem Menschen gegenüberstehen, niemals den Menschen erkennen,
sondern nur andere Protonen und Elektronen

Kurz gesagt: Wozu wir als Menschen befähigt sind:
mit Elementen und atomaren Verbindungen Unfug anzustellen,
das kann der Pate des Menschen schon lange

Und wenn allzeit die Vorgänge im Mikrokosmos eine Analogie zu den Vorgängen im Makrokosmos darstellen,
dann sollten wir schleunigst aufhören, in die
natürlich-molekulare Struktur unseres Lebensraumes, der Natur, einzugreifen ;)

Ist nur so ein Tip, der hoffentlich verstanden wird,
es gibt immer die Möglichkeit zur Besinnung zu kommen,
jeder Wahn, auch der Wahnsinn von Forschern ist besiegbar,


also wenn einer eine Idee hat, was geschehen wird,
dann sollte dieser betreffende Forscher einfach die Schnauze halten und die Hände in seine Taschen stecken, anstatt der Versuchung nachzugeben und Versuche duchzuführen,

so sei es!

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 05:41 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Erneut an den besagten JungWissenschaftler: verzichte auf den Ruhm, vernichte deine Aufzeichnung,
verzichte auf Anerkennung,
verzichte einfach und tue somit das einzig Vernünftige

Ich habe Dir gerade den Arsch gerettet und Du hast den Arsch von allen gerettet
Kommentar ansehen
21.02.2012 09:21 Uhr von unomagan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Himmel: wasn hier los? Das falsche Kraut geraucht? Schade nur das der Mikrokosmos nicht für den Makrokosmos steht, ich sitze nehmlich immer noch auf der Arbeit. Anstatt wie ein Quant durch die Gegend zu Springen :)
Kommentar ansehen
21.02.2012 14:07 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: klingt verrückt was odysseus sagt ne

was er eigentlich sagen will ist

YOU DONT HAVE TO
Kommentar ansehen
21.02.2012 15:58 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähem: Ja, so kann man es auch sagen, ist auch einfacher zu verstehen :)
Danke für Dein Verständnis
Kommentar ansehen
21.02.2012 22:00 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BUT YOU HAVE TO WANT
Kommentar ansehen
22.02.2012 11:52 Uhr von Grool
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
something zu viel oder zu wenig heisst in beiden fällen
das du am arsch bist

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?