20.02.12 08:12 Uhr
 5.688
 

Tragisch: Frau überfährt ihren Mann gleich zwei Mal

Um seiner 63-jährigen Frau beim Ausparken zu helfen, begab sich der 74-Jährige hinter das Auto, um Handzeichen zu geben. Beim Ausparkmanöver beschädigte die Frau ein Auto und bemerkte dabei nicht, dass sie ihren Mann anfuhr.

Er kam zu Fall und wurde überrollt. Auch das bemerkt die Fahrerin nicht und setzte den Wagen ein weiteres Mal zurück und überrollte den am Boden liegenden ein zweites Mal.

Der Mann zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Frau erlitt einen Schock. Beide wurden ins Krankenhaus eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Unfall, Verletzung, Krankenhaus, Einparken
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2012 08:12 Uhr von joecool_RX
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Stelle ich mir schrecklich vor. Wenn man erfährt man hat jemanden überrollt und merkt es nicht. Ich würde mal sagen, das zeigt mal wieder das ab einem gewissen Alter nochmal überprüft werden sollte ob man noch ein Fahrzeug führen sollte.
Kommentar ansehen
20.02.2012 08:26 Uhr von Strassenmeister
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Das war reine Absicht.Sie wollte die Rente kassieren.


Mit Ironie gewürzt.
Kommentar ansehen
20.02.2012 08:37 Uhr von Bokaj
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
schlimm: Wenn die Dame nicht merkt. dass sie einen Menschen überrollt, dann sollte sie auf jeden Fall ihre Fahrtüchtigkeit überprüfen lassen.
Kommentar ansehen
20.02.2012 08:54 Uhr von mutschy
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Mir kann niemand erzählen, dass man ein Hindernis dieser Grössenordnung (egal, wie, ein Mensch is einfach zu gross, als dann mans nich merkt) nicht bmerkt, wenn man bei einigermassen klarem Verstand is. Für mich is das ein versuchtes Tötungsverbrechen, mindestens jedoch grob fahrlässiges Verhalten. "Lenkschein weg" sollte die mindeste Konsequenz sein.
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:00 Uhr von Slingshot
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ mutschy: Hervorragender Kommentar, kann mich nur anschließen. :)
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:09 Uhr von Joeiiii
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Kein Wunder! Frau am Steuer.... ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:15 Uhr von Kati_Lysator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.shortnews.de/...
das passiert öfters
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:23 Uhr von derSchmu2.0
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mutschy kann ich so nicht sagen, s gibt sicherlich Leute, die glauben, dass sie gerade dabei sind, einen Menschen zu verletzen und dann ganz automatisch den Vorgang zurueck zum Ausgangspunkt fuehren. Wenn sie nicht merken, dass sie es schon getan haben, kann es nochmal wiederholt werden...mir ist auch schon 2 mal ueber den Fuss gefahren worden (nix passiert), wo es nicht so weit gekommen waere, wenn ich nix gesagt haette, dann waere der Autofahrer nach einem Mal stehen geblieben, aber weil ich Stopp rief, hielt er an und setzte zurueck, er dachte, er waer noch nich drueber...
Erinnern moechte auch noch an andere Verkehrsteilnehmer, die rueckwaerts auf die Strasse setzen, auf der gerade Stau ist. Da die Fahrerin zu faul war, ihre Heckscheibe vom Schnee zu befreien, konnte sie mein Auto nicht sehen, setzte zurueck und modellierte meine Fahrerseite neu..den Widerstand, den sie wohl spuerte, interpretierte sie wohl als Bordsteinkante voll mit Schnee vom Schneepflug, also nochmal mit Anlauf das Ganze...manchmal ist Faulheit gepaart mit Bloedheit, manchmal aber auch nur ein zu spaetes Reaktionsvermoegen, aber bestimmt nur selten Absicht...
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:38 Uhr von smart1985
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Oh My God: Ich glaube es ist schwer sich selber in einer achso dämlichen Situation vorzustellen ....

Ich habe nun knapp 250 000 km zusammen innerhalb von 3 Jahren seit ich meinen Führerschein habe und kann mir echt nicht vorstellen das man es nicht merkt wenn ein steinchen in der grösse einer zigartten schachtel nicht merken sollte O.o geschweige einen ganzen Körper so flach wie nen Six Pack Cola ....

Echter Horror ....
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:41 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klar: Als ob man das net merkt, wenn das Auto sich erhebt ^^
Vermutlich hat der alte Mann auch noch fröhlich vor sich hin gepfiffen, anstatt zu rufen....klar

Auto gerammt, 2 mal eine Person überrollt und nichts gemerkt....der muss man den Führerschein auf Lebenszeit entziehen....
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:53 Uhr von Tinnu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aber andererseits wie doof ist der Mann, sich so hin zu stellen, das er überfahren werden kann?
Könnte mir nicht passieren, ich stehe in so einem fall immer seitlich daneben.
Kommentar ansehen
20.02.2012 11:11 Uhr von Trueman80
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Führerschein zu bekommen ist in Deutschland zu: einfach und ihn im Alter zu behalten oftmals auch.

Mein Großvater ist dement, kennt weder seinen eigenen Namen, noch weiß er wo er sich gerade befindet oder was überhaupt vor sich geht. ABER: Er darf immer noch Auto fahren. Was er natürlich nicht tut, aber er könnte, denn er besitzt immer noch einen gültigen Führerschein. Ich liebe meinen Großvater, aber da stimmt doch was grundsätzlich nicht.

Es ist mir rätselhaft, wie so manche(r) Ihren/Seinen Führerschein überhaupt bekommen hat. Man schaue sich nur bei Youtube Videos zum Thema "Frau am Steuer" an. Was nicht heißt, das es nicht auch männliche Auto-analphabeten gibt.

Allein wenn jemand nicht in der Lage ist innerhalb von 5 min in eine Parklücke einzuparken, welche 1,5 mal so lang ist, wie das eigene Auto, sollte den Führerschein abgenommen bekommen.

[ nachträglich editiert von Trueman80 ]
Kommentar ansehen
20.02.2012 11:55 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mutschi: ich bin ja eig. kein Chauvinist, aber meine Mutter hat letztends eine große Plastik Mülltonne überfahren ohne es zu merken :D gut, man muss dazu sagen, dass wir einen Chrysler Voyager hatten, der beim Losfahren ordentlich sound gemacht hat und recht unübersichtlich war
Kommentar ansehen
20.02.2012 11:56 Uhr von Mister_Kanister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
glaub ich einfach ned: also man merkt jede kleinigkeit außer die Frau fährt nen Panzer. und wer da einfach ned klar im Kopf ist und einfach kein Gefühl für Genauigkeit Geschwindigkeit oder sicherheit hat gehört nicht auf die Straße! und naja 63 wenn man da den Schein entzieht macht ma nix mehr falsch.. für die Arbeitsstelle wird se den eh nimmer brauchen.
Kommentar ansehen
20.02.2012 11:57 Uhr von 1234321
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bin ich froh, keine Frau abgekriegt zu haben !!
Lieber keine, als eine Dumme.
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:00 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@1234321: Forever alone und glücklich oder was? :DDD Es ist doch gerade die Dummheit und es sind gerade die Fehler bei Frauen, die sie für uns Männer so attraktiv machen ;P wir brauchen doch jemand bei dem wir merken, dass wir überlegen sind :DD
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:21 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Killerspieler: "wir brauchen doch jemand bei dem wir merken, dass wir überlegen sind :DD"

Auspeitschen soll die mich und mit ihren Absätzen auf meine Hände treten und bei Typen die sie anbaggern, soll sie das gleiche tun, nur ohne Liebe lol

Überlegen kannste in deinen Shootern sein, schäm dich hehe
Kommentar ansehen
20.02.2012 14:00 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das bild mit den genauen koordinaten? ich dachte immer, bei solchen meldungen müssten die beteiligten anonym bleiben...
Kommentar ansehen
20.02.2012 18:08 Uhr von Trueman80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Warpilein2: Also mittlerweile lebt er in einem Pflegeheim und steht dort unter Beaufsichtigung. Somit ist keine Gefahr gegeben, das er nochmal in ein Auto steigt. Aber man muss nicht denken, das irgendjemand auch nur auf die Idee gekommen wäre, sich mit der zuständigen Behörde, bezüglich seiner Fahrtüchtigkeit, in Verbindung zu setzen.

Letztlich müssen dann wohl die nächsten Angehörigen oder in seinem Fall das Pflegepersonal Sorge tragen, das so jemand nicht mehr ins Auto steigt.

Dank fehlender Überprüfungen im Alter sind aber leider noch unzählige andere alte Leute im deutschen Straßenverkehr unterwegs, welche eigentlich auch nicht mehr fahrtüchtig einzustufen sind.

Jeder der länger am Straßenverkehr teilnimmt, sollte derartige Fälle schon gesehen haben und mir Recht geben können.

Also letztlich hast Du vielleicht Recht, aber es zeigt sich wie so oft, der Unterschied von Theorie und Praxis.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?