19.02.12 21:01 Uhr
 8.735
 

Muskelaufbau: Übermäßiger Eiweißkonsum schadet Nieren erheblich

Viele sind der Meinung, dass sehr viel Eiweiß beim Muskelaufbau hilft. Diese Annahme kann jedoch möglicherweise fatal enden. Richtig ist, dass Ausdauersportler beziehungsweise Sportler, die Muskeln aufbauen, pro Kilogramm Körpergewicht ungefähr 0,8 bis 1,0 Gramm Eiweiß zu sich nehmen sollten.

"Aber wer mehr zu sich nimmt, der schadet nicht nur seinem Geldbeutel, sondern ´verschiebt´ die normale Stoffwechselfunktion zu einem Eiweißstoffwechsel", erklärt Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln. Besonders den Nieren schadet übermäßiger Eiweißkonsum.

Dazu kommt, dass der Körper nur eine begrenzte Menge Eiweiß auf einmal speichern kann. Ein zu hoher Eiweißkonsum auf einmal schadet also eher als zu helfen. Deswegen empfiehlt Froböse, normales und ausgewogenes Essen, da dadurch ebenfalls genug Eiweiß für den Muskelaufbau aufgenommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sportler, Muskel, Niere, Aufbau, Eiweiß
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 21:10 Uhr von Fbnt
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Schwachsinn!! Nur wenn man nicht genügend Flüßigkeit (wasser) zu sich nimmt, ist ein erhöhter eiweißkonsum schädigend für die Nieren
Kommentar ansehen
19.02.2012 21:20 Uhr von wrigley
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm: Und wo ist die News? Das ist seit Jahren bekannt...
Kommentar ansehen
19.02.2012 21:20 Uhr von fritz111
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
1 Gramm pro Körpergewicht ist zu wenig: für jemand der Bodybuilding betreibt.
Kommentar ansehen
19.02.2012 21:58 Uhr von meep
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
0,8 -1g / kg: Körpergewicht ist ja gerade mal der normale Tagesbedarf. Da scheint wohl wieder jemand große Ahnung zu haben.

Das mit der begrenzten Menge stimmt, deswegen nimmt man Eiweiß auch möglichst zu (fast) jeder Mahlzeit zu sich, wenn man etwas höher gesteckte Ziele hat.
Kommentar ansehen
20.02.2012 00:30 Uhr von Pils28
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Steht jedem frei beim Onkel Doc mal Pippi: und Blut zu lassen und der wird einem erzählen, wie das mit den Eiweisskonsum ausschaut. Eiweisse haben leider recht unschöne Abbauprodukte. Spätestens zu hohe Harnsäurewerte im Blut, sollten einen von den oft genannten 3g/Kg abkommen lassen.
Kommentar ansehen
20.02.2012 01:05 Uhr von 1234321
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Die Bodybuilding machen: denen ist, ausser ihr Machoauftritt, sowieso alles egal.
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:27 Uhr von silent_warior
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Das wird einen jeder Arzt sagen können: Das Problem ist ja dass der Menschliche Körper mit Eiweißen (besonders in Form von rotem Fleisch) nicht wirklich gut umgehen kann.

Bei kleinen Mengen bekommt der Körper das ganz gut hin, aber bei den Mengen die manche Leute meinen aufnehmen zu müssen sammeln sich sehr viele giftige Abbauprodukte im Körper an.

Die Niere eines Menschen ist für so etwas nicht gemacht worden. Man nimmt z.B. 7g Eiweiß allein durch die Frühstücks-Haferflocken auf und in der Milch ist dann auch noch einiges drin.

Die Leute die Muskeln bekommen wollen glauben dass eine gesteigerte Eiweißaufnahme den Muskelaufbau beschleunigt, aber das ist eine Legende die sich die Bodybuilder erzählen.

@ Pils28
Das mit den Blutwerten ist relativ, die Niere kann schon zu 80% kaputt sein und trotzdem sehen die Werte noch normal aus. Meist bekommt man es mit dass die Niere ein Problem hat wenn es schon zu spät ist.

Mit Tabletten kann man es dann noch etwas hinaus zögern oder man geht zur Blutwäsche, aber das ist dann kein Leben mehr weil man sich danach schwach fühlt und bevor man sich wieder etwas erholt hat gehts an die nächste Blutwäsche.
Kommentar ansehen
20.02.2012 10:40 Uhr von fritz111
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@silent_warior : Unfug.Jemand der regelässig Krafttraining betreibt hat eine ganz andere Proteinsynthese als ein ungeübter.Von Steroiden ganz zu schweigen.Da würde ich die Proteinzufuhr sogar noch verdoppeln.
Kommentar ansehen
20.02.2012 14:03 Uhr von Trolltech
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Komischerweise kommen solche Studien immer von Menschen, die so aussehen, als hätten sie noch nie im Leben eine Hantel bewegt.
Kommentar ansehen
20.02.2012 14:14 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
lol da kommt man ja auch als: nichtbodybuilder locker drüber, mit einem schnitzel hat man den wert schon gesprengt xD
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:45 Uhr von FETTLORD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja ist halt wie mit allen sachen, wenn man extrem viel von etwas zu sich nimmt wirds halt ungesund, ob das jetzt eiweiß, burger oder äpfel sind...
Kommentar ansehen
20.02.2012 20:30 Uhr von fritz111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
du treibst ja auche keinen Kraftsport. Die Kalorienmenge gepaart mit hochwertigem Protein zu sich zu nehmen ist sehr schwierig wenn man Kraftsport betreibt.Du kannst nicht alle 2-3 Stunden mal eben nen Pfund Fleisch oder Fisch verspeisen,geschweige den das Protein dadurch schnell in den Muskel kriegen.Das schaffst du nur mit bestimmten Proteinsorten die du als Supplement kaufst.Klar für ein bischen Fitness reichts mit der Ernährung die du aufführst.Aber alles drüber muss zusätzlich Protein zugeführt werden.Besonders wenn man mal keine Zeit für ein Proteinreiches Essen hat,wie auf der Maloche o.ä

[ nachträglich editiert von fritz111 ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 07:17 Uhr von Suzaru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
:D :D :D: 0,8-1g Eiweiß pro KG Körpgergewicht, das war doch der Grundbedarf. Zum Muskelaufbau eher 2 Gramm....

Wie auch immer, UNGESUND ist nicht definiert. Ich wette das es für den Körper schädlicher ist 3 Zigaretten zu rauchen als 1 Jahr lang Eiweißreich zu essen.
Und lieber ein bisschen die Niere belasten als durch Übergewicht die Leber, Gelenke und noch vieles mehr zu belasten.
Kommentar ansehen
21.02.2012 10:47 Uhr von fritz111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift : siehst du,im gegensatz zu dir habe ich auch schon Anabolika benutzt und jetzt auch schon 10 Jahre Training und Meisterschaften auf dem Buckel.Du weisst sicherlich das protein nicht gleich protein ist.Jedes Protein hat eine andere biologische Wertigkeit.Und das ist der Vorteil vom Supplement.Lies dich hier mal durch:

http://de.wikipedia.org/...

Molkeprotein z.b hat die höchste biologische Wertigkeit,das topst du auch mit dem Lachsfilet nicht,obwohl natürlich deutlich gesünder.
Zumindest mir reicht das Protein durch die Ernährung nicht.Alles andere der es Hobbymässig betreibt oder auch sonst nicht den Kraftsport als lebensinhalt hat braucht Supplements nicht.Sind aber Empfehlenswert.


PS:Und ja,ich hatte auch schon Zeiten in der meine Proteinsynthese so hoch war das ich ebenfalls zu viel Eiweiss nahm.Ich musste Wasserlasse wie ein irrer und ja,die Niere tat mir weh.Selbstverständlich ist zuviel schädlich.

[ nachträglich editiert von fritz111 ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?