19.02.12 19:09 Uhr
 6.128
 

Britische Forscher sind selbst verblüfft: Wir tragen rund 20 inaktive Gene in uns

Forscher aus Großbritannien haben für das 1000-Genom-Projekt die Gene von 185 Menschen untersucht. Darunter befanden sich Europäer, Ostasiaten und Westafrikaner.

Erbkrankheiten entstehen wenn Gene so mutiert sind und sie ihre eigentliche Funktion nicht mehr ausführen können. Das bedeutet sie können ihr spezifisches Genprodukt nicht mehr produzieren. Diese Loss-of-function-Mutationen können Krankheiten wie Mukoviszidose hervorrufen.

In ihrer Studie fanden die Forscher 253 Gene, die wenigstens bei einem Teilnehmer ganz abgeschaltet waren, ohne das dies gesundheitliche Auswirkungen hatte. Ebenso entdeckten sie, dass wir rund 20 Gene, die komplett abgeschaltet sind, in uns tragen. Die meisten sind für Geruchswahrnehmungen verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Mensch, Forscher, Gene
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 23:00 Uhr von WinnieW
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist es ganz gut dass bestimmte Gene: deaktiviert sind. Vielleicht würden uns sonst Schlappohren wachsen oder ein Rüssel statt einer Nase oder ein Geweih auf dem Kopf. *g*
Kommentar ansehen
20.02.2012 00:21 Uhr von gmaster
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
Wieso bekommt Johnny_Speed so eine schlechte Bewertung? Das deutsche Volk ist mind. genauso verblödet wie das der Engländer.
Kommentar ansehen
20.02.2012 09:08 Uhr von uhrknall
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed: Das würde die Einschaltquoten von DSDS, Dschungelcamp & co erklären
;-)
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:34 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wenn die wirklich "verblüfft" waren, haben sie wohl in der schule nicht richtig aufgepasst.

mein schulabschluss ist nun schon eine ganze weile her, aber wir hatten das thema genetik auch im bio-grundkurs und da wurde erwähnt, dass ETLICHE gene (nicht nur) beim menschen inaktiv sind.

erstaunlich finde ich eher, dass die typen sagen können, wofür die gene gut sind. ich habe damals gelernt, dass man das nicht ohne weiteres feststellen kann. wenn man das könnte, wäre ja retortenbabys mit ganz bestimmten eigenschaften selektierbar. ziemlich ekelhafte vorstellung.
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:51 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gmaster: Weil wir hier auf einer deutschen Seite mit hauptsächlich deutschen Usern sind und diese sich nicht selbst über sich lustig machen?

Nur so als kleiner Denkanstoss.. du kleiner Engländer du ;)
Kommentar ansehen
21.02.2012 06:35 Uhr von unomagan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir aus anderen Spezies und oder "Formen" hervorgegangen sind. Ist dies nicht mal verwunderlich das einige Gene komplett inaktiv sind. Altlasten so zu sagen ^^
Kommentar ansehen
21.02.2012 12:39 Uhr von ear788
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der schlüssel: Alles sind puzzlestücke auf dem Weg zu einer besseren Welt

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?