19.02.12 18:45 Uhr
 390
 

Berlin: Graffiti-Sprayer nutzten BVG-Streik um U-Bahnhof vollzusprühen

Graffiti-Sprayer nutzten den gestrigen Streik der Berliner Verkehrsbetriebe aus um den U-Bahnhof Biesdorf Süd mit ihrer "Kunst" zu besprühen.

Sie brachten ein Riesengraffiti von zwölf Metern Größe an den oberirdisch gelegenen Bahnhof an. Die beiden Jugendlichen konnten jedoch von Sicherheitsleuten gestellt werden.

Beide 14 und 15 Jahre alten Sprayer erhielten eine Anzeige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Streik, Bahnhof, Graffiti, Sprayer, BVG
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 19:30 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Zahnbürste in die Hand: am Gitter festketten und solange schrubben lassen, bis das wieder sauber ist
Kommentar ansehen
20.02.2012 04:36 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beide sprayer für ihre tat haftbar machen. entweder sie säubern den bahnhof und bringen ihn wieder in seinen originalzustand, oder sie müssen die kosten dafür tragen. durch ferienarbeit kann man geld verdienen. bei ratenzahlung nicht auf den normalen kreditzinssatz verzichten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?