19.02.12 14:07 Uhr
 1.816
 

Hamburg: Dreister Autoklau an roter Ampel

In Hamburg ist es zu einem dreisten Autodiebstahl gekommen. Ein Autofahrer stand mit seinem PKW gegen 20.50 Uhr an einer roten Ampel. Plötzlich wurde dem Mann eine Waffe an den Kopf gehalten. Dies berichtet die Polizei.

Der Täter flüchtete dann mit dem Auto. Nur fünf Minuten früher bedrohte der gleiche Täter wohl eine 45-jährige Frau und wollte ihr Auto stehlen. Diese allerdings weigerte sich, ihr Auto aufzugeben. Passanten sahen das Ganze und eilten der Frau zu Hilfe.

Auch am Morgen des vergangenen Samstags wurde ein Autofahrer an einer Ampel überfallen. Die Täter forderten dabei den Geldbeutel des Fahrers. Kurze Zeit später wurden sie aber bereits von der Polizei verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Hamburg, Diebstahl, Waffe, Ampel, Rot
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 14:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2012 14:28 Uhr von architeutes
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist schon wie in Südafrika , da wird empfohlen nachts
bei einer roten Ampel nicht anzuhalten . Sonst steigt einer
ein und fährt mit dir zum nächsten Bankautomat.Kommt
hier auch noch .
Kommentar ansehen
19.02.2012 14:47 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Als Junge bin ich auch per Anhalter , aber nie dafür bezahlt
worden . Hab ich wohl was falsch gemacht .
Kommentar ansehen
19.02.2012 15:47 Uhr von heinzinger
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Ich würde hier eher eine Nötigung inkl. Bedrohung vermuten ;-)
Kommentar ansehen
19.02.2012 16:19 Uhr von Suicide-King
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe es schon vor mir: Demnächst sehen wir eine Aktualisierung:
Krimineller übte an seiner PlayStation mit GTA.
Kommentar ansehen
19.02.2012 16:24 Uhr von Borgir
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: :-)
Kommentar ansehen
19.02.2012 17:23 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das: nennt man auch Carjacking/Hijacking gibt es in einigen Ländern aber da benutzen sie echte Waffen und knallen dich ab wenn du stressen willst..

Eigl. eine der besten Ideen ein Fahrzeug zu entwenden denn man muss nichts knacken und hat den original Schlüssel ect. man muss halt nur schnell wieder weg sein.

Mercedes z.B. schließt die Türen wenn man Losfährt so ist das einfache aufreißen der Tür beim stehen an der Ampel nicht mehr möglich
Kommentar ansehen
19.02.2012 18:20 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie Bruno schon sagt. Mein Mercedes(bj 1999) verriegelt sich selber von Werk aus sobald man losfährt.
Kommentar ansehen
19.02.2012 21:37 Uhr von eric_mueller87
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
bingo: scheint sich um einen südländer zu handeln, thomas feldhofer ist sein name
http://www.google.de/...
Kommentar ansehen
20.02.2012 13:58 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es können nicht alle user wissen, dass solche autoklaus es in deutschland schon vor 30 jahren gab, da sie da noch nicht auf deer welt waren.

damals ging man folgendermaßen vor. ein junge oder ein mädchen wurde an ein haltendes auto an einer roten ampel geschickt um an dem auto mit einem nagel über den lack zu kratzen. die meisten autofahrer waren empöhrt und sürzten aus dem auto um den kleinen missetäter zu verfolgen. in dieser zeit stieg dann ein erachsener ins auto und fuhr unerkannt weg. also gab es auch schon solche halunken.
Kommentar ansehen
20.02.2012 21:33 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ belgarath / mcmoerphy: @ belgarath: blöderweise ein deutscher Täter. Die Kulturbereicherer-Keule kannst du also stecken lassen.

@ mcmoerphy: ja, man sollte wohl dazu schreiben, dass es ein deutscher Täter ohne Migrationshintergrund war. Es gibt nämlich leider Leute, die bei Gewalt- oder Sexualverbrechen grundsätzlich davon ausgehen, dass der Täter Ausländer ist oder aber zuallermindest Migrationshintergrund hat.

http://www.abendblatt.de/...

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
21.02.2012 01:26 Uhr von iarutruk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@theroadrunner deine ausführungen sind sehr richtig und der user belgarath ist einer der schlimmsten. man könnte meinen der ist nicht nur mitglied einer neonazistischen gruppe, sondern der gründer der nazigruppierungen nach dem kriege.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?