19.02.12 11:25 Uhr
 1.095
 

Forscher rätseln über starke Polarlichter auch ohne Sonneneruption

Am vergangenen Dienstag, den 14. Februar, kam es im Norden unseres Planeten zu besonders aktiven Polarlichtern. Dies ist allerdings bei einer Sonneneruption auch keine Seltenheit.

Allerdings kam es zu diesem Zeitpunkt zu keiner Sonneneruption, was die Wissenschaft nun vor ein Rätsel stellt.

Die kanadischen Raumfahrtagentur (CSA) hat mit ihrer AuroraMAX-Kamera vor allem im nördlichen Teil ihres Landes faszinierende Bilder gemacht. Zunächst wurde ein Massenauswurf der Sonne am 10. Februar als Ursache vermutet. Dies trifft aber wohl nicht zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wissenschaftler, Polarlicht, Sonneneruption
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?