19.02.12 10:48 Uhr
 471
 

Jurist erwartet schnelle Hausdurchsuchung bei Ex-Präsident Christian Wulff

Der Rechtsanwalt Udo Vetter glaubt, dass die Staatsanwaltschaft schon am Rosenmontag beim Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff eine Razzia machen wird.

Die Hausdurchsuchung dürfte am sehr frühen Morgen stattfinden, meint Vetter.

Nachdem die Ermittler schon bei Wulffs früherem Sprecher Olaf Glaeseker eine Hausdurchsuchung gemacht hatten und Wulff keine Immunität mehr besitzt, bleibe den Fahndern nichts anderes übrig, so Vetter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: turamichele
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Christian Wulff, Hausdurchsuchung, Jurist
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 10:53 Uhr von Venytanion
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lach mich gerade schlapp.
Die kündigen groß ne Hausdurchsuchung an und erwarten dann bestimmt den großen Durchbruch ...
Ich ziehe auch am Gras damit es schneller wächst^^
Kommentar ansehen
19.02.2012 10:54 Uhr von xjv8
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
toll: Hausdurchsuchung mit Ansage! Was glaubt man denn, was man da noch findet. Er ist zwar ein Politiker, aber nicht blöd!
Kommentar ansehen
19.02.2012 11:19 Uhr von fritz111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die brauchen da nix ansagen: das weiss man schon und ist selbstverständlich.