19.02.12 10:03 Uhr
 3.390
 

Krefeld: Kinderkarneval eskalierte - Festnahmen und Suff

Beim traditionellen Kinderkarnevalsumzug Krefeld-Verberg hat es mehrere Festnahmen und zahlreiche betrunkene junge Menschen gegeben.

Acht Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. 24 Personen mussten ärztlich durch Sanitäter behandelt werden.

Sicherheitspersonal vernichtete insgesamt rund 200 Liter Alkohol.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Karneval, Eskalation, Betrunkene, Krefeld
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 10:23 Uhr von Markus_1989
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
Das Sicherheitspersonal vernichtete 200 Liter Alk: Dann waren die ja auch ganz gut dabei :)
Kommentar ansehen
19.02.2012 11:46 Uhr von Sessel
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hurerei bei uns ging auch wieder die Post ab. Aber mal ehrlich... an Fasnacht ist einfach nur etwas mehr sichtbar, was ohnehin schon passiert.... Massenhurerei. Jeder mit jedem.
Und wenn keiner Schaden dabei nimmt, was solls....

Die Sauferei sollte aber nicht ausarten.
Kommentar ansehen
19.02.2012 12:59 Uhr von fruchteis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst schuld: Dann hätte die Kommune für ein *begrenztes Gebiet*, wo der Kinderkarnevalsumzug stattfand, ein *befristetes Alkoholverbot* aussprechen müssen, wie das woanders auch oft bei Demonstrationen oder Open-Air-Veranstaltungen gemacht wird.

Ob die Sicherheitskräfte dann das Recht haben, alkoholische Getränke zu vernichten, sei dahingestellt, denn zumindest wenn sie bezahlt sind, wovon man ausgeht, sind sie Eigentum dessen, der dort nicht trinken darf. Demzufolge müsste er das Gebiet verlassen und woanders weitertrinken dürfen.

Wenn ich mir im Bahnhof ne Flasche Bier kaufe, darf ich sie dort auch nicht trinken, wohl aber, wenn ich den Bahnhof verlasse. Wegnehmen darf sie mir keiner, man darf mich höchstens auffordern, den Bahnhof zu verlassen. Eventuell nicht mal das, denn in der Hausordnung ist nur vermerkt, dass *übermäßiger* Alkoholgenuss nicht gestattet ist.
Kommentar ansehen
19.02.2012 13:45 Uhr von Minussammler
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
mcmoerphy: Harz IV spaltet !
Kommentar ansehen
19.02.2012 14:01 Uhr von fruchteis
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Minussammler: Die, die Hartz IV in die Welt gesetzt haben, spalten. Und die Medien, die Hartz-IV-Bashing betreiben, spalten. Und die, die Sendungen über Außenseiter am laufenden Band produzieren und vom Messi über überforderte Mütter bis zur Hartz-IV-Familie jeden lächerlich machen und vorführen, spalten.
Kommentar ansehen
19.02.2012 14:15 Uhr von Minussammler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@fruchteis: Ja,das stimmt.Aber wer lässt es denn zu? Alle Macht geht vom Volke aus? Anscheinend nicht.
Kommentar ansehen
20.02.2012 16:04 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auf einer kinderveranstaltung alkohol sicherstellen? von wem? von erwachsenen oder von kindern. das ist ein großer unterschied. wir haben in unserem ort auch 2 kinderveranstaltungen, wo ich maßgebliche verantwortung trage. auffällige leute werden gebeten die veranstaltung zu verlassen. wenn jugendliche bei alk trinken erwischt werden, dann wird er ihnen weggenommen. sind es einheimische wird der alkohol die eltern zurückgegeben, bei unbekannten wird er sichergestellt und am ende der faschingszeit am aschermittwoch entsorgt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?