19.02.12 09:47 Uhr
 2.151
 

USA: Künstler baut zehn Meter lange Analogkamera

Der amerikanische Fotograf Dennis Manarchy ist begeisterter Anhänger der Analogfotografie. Zu diesem Zweck kreierte und baute er jetzt eine Kamera von zehn Metern Länge. Das Gerät ist in der Lage Porträts von 4,80 Metern Breite und 7,80 Metern Höhe herzustellen.

Mit der Kamera will Manarchy in einem neuen Projekt durch die USA ziehen. Zur Zeit benötigt er allerdings noch weitere finanzielle Unterstützung. Transportiert werden soll der Prototyp auf einem motorisierten Untersatz.

"Die Schärfe der Bilder ist unglaublich, wie ehrlich diese Bilder sind. Mit Photoshop und der Digitaltechnik ist nichts echt", sagte der begeisterte Künstler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Meter, Künstler, Kamera
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 09:47 Uhr von Saftkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein sehr interessantes Projekt. Wer auf die Homepage Vanishing Cultures geht wird einiges Interessantes mehr erfahren.
Kommentar ansehen
20.02.2012 12:30 Uhr von wmp61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kostet das Foto mal gleich richtig Asche Bei einem Negativformat von 1,8 x 1,3 Meter käme man auf Planfilmformat umgerechnet auf 326 Euro / Aufnahme, aber bei dieser Größe könnte ich mir vorstellen, dass man sich die Emulsion auch noch selbst gießen muss.
Ein Belichtungsfehler wird hier jedenfalls richtig teuer.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?