19.02.12 09:37 Uhr
 875
 

Klimawandel: Mittelmeerraum droht Wasserknappheit und Versalzung

Internationale Wissenschaftler rund um das Projekt CLIWASEC (Climate Change Impacts on Water and Security) haben nun auf einer Tagung die zukünftigen Aussichten für den Mittelmeerraum durch den Klimawandel bekannt gegeben.

Die Angaben der Forscher sind beunruhigend. Die Wasserknappheit ist schon im Nil-Delta zu sehen. Durch die Bewässerung der Felder hat der Wasserverbrauch zugenommen. Zudem steigt der Meeresspiegel stetig an. Dies bewirkt, dass das Grundwasser immer mehr versalzt.

In Alexandria haben diese Faktoren den Untergrund bereits destabilisiert. Wird dies nicht gestoppt, müsse man 1,5 Millionen Menschen zwangsumsiedeln. Ebenso würde sich dies auf den Handel mit diesen Gebieten auswirken. Lieferengpässe in der Landwirtschaft wären dann normal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klimawandel, Grundwasser, Alexandria, Mittelmeerraum
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 10:19 Uhr von Fabrizio
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
noch mehr Golfplätze und Gewächshäuser bauen: und das restliche Wasser immer schneller verbraten
Kommentar ansehen
19.02.2012 10:45 Uhr von jaycee78
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Geburtenkontrolle: Das ist das Einzige, was hilft.
Kommentar ansehen
19.02.2012 11:03 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@jaycee78 das müsste für alle gelten und zwar schon jetzt. In 500 Jahren wird die Nahrung so teuer sein das nur noch Reiche ordentlich leben. Deswegen verstehe ich die Verantwortungslosigkeit nicht mit Gewalt eine Geburtenerhöhung hier zu wollen, statts das System zu ändern. Geburtenerhöhung verschieben nur die Probleme und machen sie für die späteren Generationen nur noch schlimmer..
Kommentar ansehen
19.02.2012 11:08 Uhr von jaycee78
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Vielleicht ist das beste Mittel, Nahrung eben gerade so teuer zu machen, dass sich Grossfamilien daneben wegen ihrer Kinder keinen weiteren Luxus leisten können und lieber auf Kinder verzichten.

4000-Euro-Hartz-IV-Grossfamilien gäbe es dann nicht mehr:
http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
19.02.2012 12:29 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaycee78: "Vielleicht ist das beste Mittel, Nahrung eben gerade so teuer zu machen, dass sich Grossfamilien daneben wegen ihrer Kinder keinen weiteren Luxus leisten können und lieber auf Kinder verzichten."

Die meisten Großfamilien in Entwicklungsländern haben eh keinen Luxus. In den armen Entwicklungsländern sind gerade mal 15 % im formellen Wirtschaftssektor tätig, der Rest betreibt Subsistenzlandwirtschaft oder verdient Geld im informellen Sektor. Und gerade bei Subsistenzwirtschaft braucht man Kinder. Bei so etwas hilft Geburtenkontrolle kaum, es müssen ordentliche Sozial/Gesundheits-Systeme und Arbeitsplätze her, damit die Menschen nicht mehr auf eine hohe Zahl eigener Kinder als Vorsorge im Alter/Krankheit angewiesen sind.
Kommentar ansehen
19.02.2012 15:33 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle: "Durch die Bewässerung der Felder hat der Wasserverbrauch zugenommen" (Süßwasser)

Da dieses Wasser nun fehlt, ist es logisch, das es mit zufließendem Salzwasser aus den Meeren aufgefüllt wird.

Was das mit "Klimawandel" zu tun hat, ist mir ein Rätsel.
Kommentar ansehen
09.04.2012 23:07 Uhr von facepalm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder frei erfundenes Propaganda-Zitat? "so wie "schnee wird etwas aus der vergangenheit sein" al gore

Wo und wann soll Al Gore das gesagt haben? Ich beschäftige mich schon eine Weile mit den Themen und den Pseudo-Skeptikern; und es wäre nicht das erste frei erfundene "Zitat" (Rufmord und Verleumdung könnte man es auch nennen)

Also entweder belegen oder zurücknehmen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?